plötzlich ist die luft weg!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht hast du hyperventiliert - deine Atmung leidet jedenfalls darunter, dass sie permanent ängstlich beobachtet wird. Es könnte hilfreich sein, sich eine tiefere Atmung anzugewöhnen wie die tiefe Bauchatmung. Dadurch wirst du nicht nur physisch mit sehr viel mehr Sauerstoff versorgt, sondern du wirst auch psychisch ruhiger und du entwickelst wieder mehr Vertrauen in die Atmung. Wenn man das mal drauf hat mit der Bauchatmung macht man es immer öfter, jedesmal, wenn man dran denkt und irgendwann läuft es automatisch.

Dieses Vertrauen in die Körperabläufe ist ja einer der Knackpunkte und wenn das fehlt, neigt man zu permanenter Selbstbeobachtung, die Aussetzer natürlich wiederum erst produziert...mir ist klar, dass du das rein rational weißt, aber es schadet nicht, es einfach mal wieder zu hören. Der Körper passt sehr gut auf sich selbst auf, sodass man viel Raum hat, sich auch mal den angenehmen Dingen des Lebens zu widmen...Liebe Grüße!

Vielleicht hast du dir nur vorgestellt das du Luftnot hast. Vielleicht hast du Atemkrankheiten? Wie Asthma, etc.

ich schrieb doch oben rein das ich nix habe meine lunge und so ist ok hab die erst vorkurzen checken lassen

0

Das solltest Du mit Deinem/Deiner Therapeutin besprechen. Niemand hier kann Dir sicher sagen, was Dein problem war. Vielleicht hast Du hyperventiliert, vielleicht auch nicht. Niemand war dabei.

Was möchtest Du wissen?