Plötzlich greifen mich alle an!Was hab ich falsch gemacht?

... komplette Frage anzeigen

28 Antworten

Versammle die, die so ungerecht zu dir sind, noch einmal alle um die herum und erkläre ihnen, wie sehr dich ihr verhalten verletzt und das es ganz allein eure entscheidung ist. Wenn sie dass dann nicht akzeptieren, trenne dich von diesen leuten bzw. brich den kontakt ab. solche leute braucht niemand! Wir haben auch nur ein Kind und mussten uns ständig rechtfertigen. ich habe denen dann irgendwann gesagt: wenn es euch nicht passt, ist es euer problem, entweder ihr akzeptiert es oder lasst uns in ruhe. die hauptsache ist, dass ihr zwei zusammenhaltet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du/Ihr habt nichts falsch gemacht! Es ist dein Körper- deine Entscheidung! Warum andere ein Problem damit haben -obwohl es sie überhaupt nichts angeht- ist deren Problem, mache es nicht zu deinem! Auch empfinde ich es als sehr intolerant von anderen dich zu veurteilen. Sie müssen es ja nicht gut heissen, aber tolerieren und nicht verurteilen. Aber wer oder was zwingt dich dazu dich mit diesen Menschen abzugeben? Verwandtschaft? Also ich persönlich gebe mich nur mit Menschen ab, die mir "liegen"! "Lieber WIRKLICHE Freunde als Verwandtschaft, die ich nur tolerieren kann!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst Ihnen klar machen, dass es deine Entscheidung war und du dich damit wohlfühlst und hoffen, dass sie dich verstehen. Ich jedenfalls kann dich verstehen, wenn du kein zweites Kind möchtest ist das inordnung und wenn du dich sterilisieren lässt, ist das auch völlig inordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Entscheidung habt sicher Ihr beide, Dein Mann und Du, getroffen und so sollte es gut sein. Frage mich, was geht das den Verwandten- oder Bekanntenkreis an. Solche Entscheidungen sind einzig und allein Euch vorbehalten. Ignoriere deren Verhalten, sie werden von ganz allein wieder zu sich kommen. Alles Gute für Deine Familie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hat es für dich und deine Familie voll richtig gemacht. Du hättest es vielleicht nicht erzählen sollen. Das ist so ähnlich, wenn eine Frau sagt, ich will keine Kinder - dann sagt sie besser, sie kann keine Kinder kriegen, das wird dann eher akzeptiert. Wohnst du in einer katholischen Gegend? Da ist die ganze Geschichte noch viel schlimmer! Glaub mir, die Wogen werden sich wieder glätten. Sage den Leuten, es sei deine ureigenste Entscheidung, die sie nicht verstehen müssten, es würde dir reichen, wenn sie das tolerieren. Jeder Mensch hat das Recht, sein Leben nach seinem Gusto zu leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn Deinen Kind - was Gott verhüten möge - was geschieht, gibt es dafür keinen Ersatz. Deine Entscheidung war doch vernünftig und nachvollziebar. Laß die alle reden, sie müssen sich ja nicht damit auseinandersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DomDom99
25.10.2009, 22:08

das mein ich auch, es ist doch deine entscheidung, und wenn du sowiso nur 1 Kind möchtest dann war es auch die richtige entscheidung und da haben die anderen nix mitzumelden

0

du hast RECHT! Du hast das getan, wofür du 1000%-ig stehst und das ist gut so. Vllt. hast du den Fehler gemacht, deine Entscheidung zu rechtfertigen, du musst dich aber nur vor dir selbst und höchstens noch vor deinem Mann rechtfertigen. Manchmal ist es so, dass die Leute dich nicht für eine Entscheidung anfeinden sondern für die Art und Weise WIE du deine Entscheidung erklärst. Im Grunde geht das niemanden etwas an und niemand hat das Recht, dich dafür zu verurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst du dich für etwas rechtfertigen zu dem du 100%ig stehst?? Wenn sie deine Entscheidung nicht aktzeptieren Leben sie in einer ziemlich naiven Welt.. Ich habe sehr viel Respekt vor deiner Entscheidung und würde dir im Kampf mit deiner Familie vollkommen Rückendeckung geben, wenn ich könnte.. Und noch was: Du hast gar nichts falsch gemacht!!! Die werden sich schon wieder beruhigen, lass ihnen Zeit sich an deine Einstellung zu gewöhnen, denn die ist ja nun auch nicht alltäglich..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für andere von Außen ist alles viel schwerer zu begreifen als vom Betroffenen. Wenn du/Sie davon überzeugt bist das richtige getan zu haben ist es ok. Im Endeffekt hast du deinen/haben Sie Ihren Nachlass z.B. gesichert und Ihnen/dir wird in späten Jahren vielleicht gesorgt und du/Sie kommen vielleicht glücklicherweise nicht ins Altersheim. Sie/Du hast deinen/Ihren Kinderwunsch erfüllt und das ist die Hautsache! Wäre viel ''schlimmer'', aus Not Abtreiben zu müssen sag ihnen das. Viel schlimmer, wenn es AUSVERSEHEN passiert und du/Sie abtreiben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast die falsche Verwandschaft erwischt. Die wollen nicht mehr mit dir reden, weil du nur ein Kind haben möchtest? Ja mit solchen Leuten würd ich auch nix zu tun haben wollen und bisher kann ich das auch ganz gut vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast auch nix falsch gemacht, vieleicht hättest du die sterilisation nicht erwehnen sollen, wenn die dich nochmal nerven, lüg sie an, sag denen das die doch gernicht wissen können warum du das gemacht hast und sage dann das du bei einer 2ten schwangerschaft sterben könntest, dann hast du zwar gelogen aber vieleicht dann deine ruhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du auch nicht!mir gefällt deine einstellung!diese leute haben anscheinend nicht den tiefgang,den du hast!typisches gewäsch von oberflächlichem gerede!ich bin sehr gegen abtreibung,aber es mit sterilisation gleichzusetzen oder zu vergleichen ist dumm!traurig,wenn menschen dazu neigen sich zu gruppieren und anderen etwas reinreden wollen,von dem sie keine ahnung haben(gefühlsmäßig an dieser stelle),sich aber gestärkt fühlen,primitives gemeinsam loszuwerden!

NEIN!man kommt in der gesellschaft besser an,wenn man keine eigene meinung hat und sich nur an der oberfläche bewegt!bleib bloß so wie du bist und halte dich an der liebe deiner tochter und an der entscheidung und einstellung von DIR (und deinem mann )fest!

alle anderen,seien es deine eltern,verwandten oder bekannte/freunde haben dir bzw. euch nichts zu sagen und sich nicht einzumischen!

lebe ihnen etwas vor,distanziere dich von ihnen!sie haben nicht das recht über dich und deine tochter zu entscheiden!sag es ihnen!immer und immer wieder,wenn es sein muss!lieben gruß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir keine Gedanken. DU HAST NICHTS FALSCH GEMACHT!!!!

Menschen die dich so behandeln, sind deiner nicht wert. Du scheinst alles durchdacht zu haben und wirkklich eine liebende Mutter zu sein. Seid glücklich in eurer kleinen Familie.

Ich wünsche alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz allein eure Entscheidung und wenn du und dein Mann euch einig seid, haben die anderen sich da nicht einzumischen, stelle klar das ihr das zusammen entschieden habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist Deine persönliche Eintscheidung gewesen. Und da sollte sich niemand hineinhängen. Ich halte es für eine unsensible Unverschämtheit, Dir im Nachhinein ein schlechtes Gewissen einreden zu wollen. Und die Argumentation ist mehr als peinlich. Ich würde den Kontakt mit diesen Leuten auf das Minimum beschränken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im letzten Satz steht der Kern der Frage:
Du hast nichts falsch gemacht!
Du und Dein Mann habt Euch für eine Sterilisation entschieden. Das war Eure Entscheidung, die Ihr Niemandem gegenüber rechtfertigen müsst.
Das Einzige, was Ihr meiner Meinung nach tun könnt, ist ein offensiver Umgang damit, ohne sich in endlosen Diskussionen und Rechtfertigungen zu verlieren.
Die Verwandtschaft wird sich auch wieder beruhigen, wenn etwas Zeit vergangen ist.
Was ist mit Euren Freunden? Halten die zu Euch?
Dann sucht doch mal vermehrt Kontakt zu denen und meidet vielleicht Eurerseits den anderen Kontakt zu Verwandten und Bekannten!
Bleibt so gradlinig wie bisher und verbiegt Euch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist gut. Ich kann dir nur sagen, dass ich deine Entscheidung okay finde, auch wenn für mich eine sterilisation nicht in frage käme :o aber du bist dich erwachsen, du wirst das doch selbst entscheiden können.

Meide das Thema...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir nicht sagen was du machen sollst, aber ich finde deine Einstellung top. So sollten mehr Leute denken, dann gäbe es weniger Kinder in Armut! DH für dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde auch du hast nicht falsches gemacht, da du dir deiner Entscheidung absolut sicher warst/bist. Ich verstehe das Verhalten deiner Verwandten nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde da gerne etwas sinnvolles zu sagen, aber ich weiß nicht, was daran "schlimm" sein soll. Das ist doch nur vernünftig??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?