Plötzlich durchdrehen/verrückt werden?

3 Antworten

Kann Jeder treffen. Die Wissenschaft gaukelt uns vor fast alles über dem Mensch zu wissen. Weißt aber fast Nichts.

Ja, ich denke bloß manchmal drüber nach.. Da mich das so wundert, dass es so plötzlich gehen kann und ohne vorwarnung...

0
@naadeezhdaa

Es geht darum daß die einfache Ärtze nicht alle Schulungen machen können und bestimmte Zeichen zwar bekannt sind aber nicht von Alle.

Daher scheint es "plötzlich" zu sein.

Zum Beispiel: Unbemerkte Zeckenbiss mit Infektion können sehr lang danach Wirkung zeigen. In Form von Depressionen z.B.

Der Krux, die meisten Zeckenbisse werden nicht wahrgenommen.

Also kann es sein daß ein Mensch sein Leben lang "mischuke" ist, ohne irgendwann daran zu leiden oder dass es "ausbricht".

1

ich mag keine wissenschaft wurde früher als medikamenten testkind benuzt.hatte krämpfe wegen hochsensibelkeit -angst wegen gewalt früher.ich habe nie geredet bei ärzten ich musste immer machen was die wollten.meine eltern und die ärzte haben bis heute nicht gemerkt wirklich.jezt habe ich wegen den medikamenten gelbezähne,geisteskrankheit und duzende körperliche bescwerden und krankheiten.  antwort von bekannten und allen anderen : ja bist doch selbst schuld nimmst keine hilfe an ich=?  

0

Yo,das kann passiern,obwohl die Tante schon weit weg ist.Vater und Mutter sind interssanter.Das Durchdrehen kann aber auch Ursachen haben,die nicht vererbbar sind(Umfeld).

was bedeutet denn "verrueckt geworden"? das ist ja keine diagnose.

Kennt jemand sowas wie ein natürliches Mittel zur Stimmungsaufhellung?

Das auch wirklich Wirkung zeigt und nicht nur vermutet wird?

Da ich sehr starke Depressionen habe seit Jahren und auch regelmäßig zum Psychologen gehe und schon etliche Antidepressivums ausprobiert habe und ich sowas einfach nicht vertrage und generell gegen chemische Subzstanen bin für die Dauereinnahme wollte ich mal nachfragen,ob es da nicht etwas auch so in den Drogerien oder Apotheken zu kaufen gibt,dass es wirklich besser macht?

Dazu kommen noch starke Schlafstörungen und auch schonmal öfter suizidiale Gedanken hinzu...

Ich möchte nur ungern wieder Antidepressiva schlucken müssen,kann mir da jemand was zu sagen?

...zur Frage

Seit 3 Tagen nicht mehr geschlafen (Depressionen)?

Ich habe seit 3 Tagen nicht mehr geschlafen (unfreiwillig). Ich habe es immer wieder versucht aber ich werde sofort wieder wach und kann einfach nicht schlafen. Das ist so schlimm weil ich immer ein Mensch war der nie mit sowas Probleme hatte. Leide unter Depressionen, hatte deswegen sonst aber noch nie so krasse Schlafstörungen. Kann das plötzlich einfach so kommen? Danke schonmal

...zur Frage

Depressionen und schlafstörungen, sind binaurale beats wirklich nützlich?

Ich hab Schlafstörungen, dazu noch depressionen, liegt dadran das viele in meiner Familie gestorben sind, ehrlich gesagt hab ich nurnoch meinen Bruder und meine Mutter.Ich hab deswegen einfach mal Binaurale beats probiert und da ist etwas komisches passiert.. ich lag auf meiner sofa und ich dachte das ich grade versuche einzuschlafen, wobei ich schon längst am schlafen war, naja plötzlich hab ich dann gemerkt das ich am schlafen bin, sowas ähnliches wie luzides träumen nur hab ich nur schwarz gesehen.Im schlaf hab ich dann versucht aufzuwachen, hab versucht meine augen aufzubekommen hab es aber nicht geschafft. Erst alls alles weiß geworden ist, konnt ich mich bewegen und bin aufgewacht. Danach war ich erstmal etwas verschreckt vom traum und hatte ehrlich gesagt etwas angst wieder zu schlafen, und dadurch entsatnd mal wieder ne lange nacht^^ Naja wie gesagt, das komische dabei ist das ich mir kurz vorm schlafen wirklich binaurale beats angehört haben, die auch wirklich zum luziden träumen gedacht war ! Was sagt ihr ?

...zur Frage

Unterschied Depressionen und Borderline

Hallo, Wie ihr eventuell schon mitbekommen habt aus meinen letzten Fragen geht es mir momentan überhaupt nicht gut, jetzt meinte meine Tante heute zu mir ob es bei mir nicht eventuell Borderline und keine Depressionen wären, kann mir jemand von euch die genauen Unterschiede zwischen Borderline und Depressionen nennen?? Würde mich echt mal interessieren, hier noch einmal meine Symptome: - Schlafstörungen - SvV - Essstörung - Konzentrationsstörung - strake Zukunftsangst - kein glaube an mich selbst - Kein Interesse mehr an Dingen die mir früher Spaß machten - Heulkrämpfe - psychische Zusammenbrüche - Innerlicher Druck

Wäre schön wenn ihr etwas dazu sagen könntet..

Jassssi

...zur Frage

Fühle mich so seltsam. Was stimmt nicht mit mir?

Hallo liebe community Mitglieder. Ich hab da ein Problem bei dem ich nicht mal genau weiß wie ich es beschreiben soll es ist nur so dass ich mich schon seit längerer Zeit so seltsam fühle, es ist als wenn ich fremdgesteuert würde und ich nicht mehr ich selbst wäre. Oft erscheint mir alles, sogar andere Menschen, so fremdartig es ist dann alles so unwirklich, nur wenn ich irgendwie abgelenkt bin von meinen Gedanken dann ist es ne weile besser. Sobald ich alleine bin oder so fangen diese Zustände wieder an. Es geht soweit dass ich nicht mal mehr meine eigenen Gefühle beschreiben kann, ich bin nur mehr angespannt und habe angst vorm durchdrehen. Mittlerweile raste ich schon wegen Kleinigkeiten aus, ich kann mich selbst kaum mehr steuern, und dann bekomm ich heftige Wutanfälle. Irgendwas in mir zwingt mich dann mich selbst zu schlagen oder anders zu verletzen, oder etwas zu zerstören. Ja ich weiß das klingt alles voll verrückt und durchgedreht, doch es ist wirklich so. Oft liege ich dann stundenlang nur depressiv da, habe absolute null-bock-phasen und kann mich kaum mehr aufraffen, nicht mal zum einkaufen oder so. Bin echt am verzweifeln;(

Nur zu eurer info: ich nehme KEINE Drogen, und trinke auch schon längerer Zeit keinen Alkohol mehr, nur um es klar auszudrücken

Was könnte das sein was ich habe? Werde ich wirklich verrückt??

Und bitte nur ernst gemeinte antworten, das alles ist kein Spaß für mich.....

...zur Frage

Ist Neurexan zur Behandlung von Depressionen geeignet

Hi, ich habe gestern eine Freundin mit schweren chronischen Depressionen getroffen, die mir erzählt hat, dass sie ihre Depressionen nun mit Neurexan behandeln möchte. Sie ist seit längerer Zeit nicht mehr in Behandlung und hält es so wohl nicht mehr gut aus. Deshalb meine Frage dazu, ob Neurexan überhaupt für sowas geeignet ist, weil doch eigentlich bei Schlafstörungen und Stress angewandt wird. Würde das die Depr. noch verschlimmern, wenn sie es absetzt? Sie weiß auch, dass man Selbstversuche lassen soll, aber sie weiß sich gerade keinen Rat. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?