Plötzlich Depressionen, warum?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Despressionen sind eine ernsthafte Krankheit und nicht einfach mal nicht so tolle Laune.

Das sind ganz sicher keine Depressionen, die du hast, das sind einfach Stimmungstiefs.

Ja, die können vom Entzug kommen. Weiterhin auf's rauchen verzichten und du wirst merken, dass es dir Stück für Stück wieder besser geht.

Da musst du eben durch.

Aber wenn du's schaffst, wirst du froh darüber sein, den Weg gegangen zu sein!

Ich würde hier nicht von Depressionen sprechen, dazu ist wohl auch die Zeitspanne viel zu gering. Eine Depression ist ein schleichender Prozess, über dessen Ausmaß man sich am Anfang auch überhaupt nicht bewusst ist. Es ist im Leben eben manchmal so, dass man mal schlechtere Phasen hat - das ist ganz normal und noch überhaupt kein Grund direkt von psychischen Erkrankungen auszugehen. Erst recht nicht, wenn du gerade mit dem Rauchen aufgehört hast. Ich denke, daran liegt es, dass du im Moment so gereizt und etwas neben der Spur bist. Aber um so länger du rauchfrei bleibst, desto besser wird es dir auch gehen. Beobachte dich und deine Gefühlslage auf jeden Fall, nehm schlechte Phasen aber nicht direkt so wichtig.

Ich wundere mich immer, wie schnell man mit der Diagnose "Depression" zur Hand ist. woher weißt du ,daß es eine echte Depression ist? Warst du deswegen beim Arzt oder Therapeuten? Eine Depression (wenn es denn eine ist) bekommt man weg, indem man sie behandeln läßt, z.B. mit Medikamenten oder einer Therapie.

Das, was Du wahrnimmst, ist eine Stimmungsschwankung, sicherlich keine Depression.

Weil Du Dich jetzt in der akuten Phase eines Rauchstopps befindest, und Körper und Psyche sich gerade von der Sucht und den Giftstoffen lösen, kann so eine Stimmungsschwankung durchaus normal sein. - Glücklicherweise ist das vorübergehend.

Gönne Deinem "Gesamtsystem" die Zeit der Umstellung, es wird sich für Dich lohnen.

Hier geb ich Dir meine Antwort an EllaElla1994 rein:

http://www.gutefrage.net/frage/effektivste-methode-mit-dem-rauchen-aufzuhoeren#answer125899089

Klickst Du den ersten Link an, siehst Du eine Auflistung, wie sich Dein Körper nach dem Rauchstopp erholt. Du siehst, es lohnt sich! - Aber naja, weißt Du ja, deshalb hast Du ja aufgehört mit der Qualmerei.

Vielleicht hast Du Lust, Dir den lustigen und informativen Vortrag von dem Coach anzuhören, der Dich sehr unterstützen kann.

Klickst Du den zweiten Link an, findest Du verschiedene Infos und hilfreiche Hinweise. So zum Beispiel auch die Sache mit dem Autopiloten in uns. - Wenn Du das mit dem Autopiloten liest, verstehst Du auch die Stimmungsschwankungen, die gelegentlich unangenehm sind. - Ich kenne es so, dass ich manch Unannehmlichkeiten in meinem Leben mit Humor nehme, das ist dann leichter, und solch Stimmungsschwankungen gehen dann leichter vorüber.

Viele vor Dir haben mit der Qualmerei aufgehört, Du schaffst das auch weiterhin und bist auf dem besten Weg, nicht mehr Sklave der Tabakindustrie zu serin..

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!

Versuch dich abzulenken!! Rede mit jemandem über deine Gefühle.. Man muss nicht mit allem alleine aus kommen!! Wenn es schlimmer wird sich dir jemandem den du vertraust und quatsch dich aus!! Vielleicht hast du sonst den stress mit Zigaretten unterdrückt aber es gibt viele andere Möglichkeiten stress ab zu bauen!! Also mit rauchen aufgehört meinst du Zigaretten und kein Dope? Das ist nämlich nochmal ne andere Sache!!

Das könnte schon vom Zigaretten Enzug kommen.. Du solltest auf jeden Fall viel in die frische Luft gehen, im Wald spazieren , vielleicht Sport betreiben und dich einfach mit Sachen ablenken die dir Spaß machen. Viel Glück !

Wahrscheinlich hast du geraucht, um keine negativen Gedanken/Stimmungen zu haben. Jetzt kommen die halt hoch. Rauchen hat meistens mit dem Thema Freiheit zu tun. Wenn du es schaffst, dich frei zu fühlen (fahr z.B. für ein paar Tage ans Meer), dann verfliegen auch die "Depressionen" recht schnell.

Könnte mit den Zigarreten zusammen hängen.

Gegen Depressionen hilft u. a. Sport. Du kannst auch was mit deinen Freunden unternehmen. Die sollen dich einfach etwas ablenken. Gemeinsame Aktivitäten tun auf jeden Fall gut.

ich habe keine freunde mehr, nur meine freundin, der rest ist durch meinen umzug kaputt gegangen. wohne nun im schwarzwald und vorher im sauerland

0
@prom3th3us

Auch wenn man umzieht, kann man weiterhin Kontakt zu alten Freunden haben, oder sich neue suchen.

0

Was möchtest Du wissen?