Plötzlich auftretende Suizidgedanken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weisst Du denn, durch welches Ereignis deine Stimmung plötzlich gekippt wurde? Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Rückfälle aus heiterem Himmel kommen. Falls du es nicht weisst, hilft es dir womöglich, Tagebuch zu führen und darin Gedanken und Tätigkeiten festzuhalten. Falls du zu einem Therapeuten gehst oder gegangen bist, würde ich dir raten, dich an ihn bzw. sie zu wenden - schon rein aus dem Grund etwas Sicherheit zu gewinnen.

Rückfälle sind meiner Meinung nach normal, solange die Ursache der Depression nicht geklärt und verarbeitet wurde.

Übrigens hilft es überhaupt über Probleme zu reden - egal mit wem, solange du dich möglichst wohl bei dieser Person fühlst. Natürlich sollte man nicht ständig über Probleme und Negatives reden. Aber wenn es aktuell ist, wird's dich entlasten, es mit anderen zu teilen.

Schön, dass Du dir Hilfe suchst!

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piercethejenny
11.07.2016, 21:18

kann an dem ziemlich schweren ende einer beziehung vor 2 wochen liegen (obwohl ich anfangs glücklich war). Das problem ist dass ich niemanden mit meinen problemen belästigen will, nicht mal meine therapeutin

0

Hay, ich habe seit langer Zeit auch schwere Depressionen ( auch diagnostiziert ) das habe ich auch manchmal. Allerdings oft erst wenn ich alleine bin, mich verlassen fühle, an schlechte Erfahrung oder die Zukunft denke. Sprich doch bitte mit einer Person darüber der du vertrauen kannst. Suizid ist keine Lösung! Du schaffst das schon :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piercethejenny
11.07.2016, 20:57

Vor 2 wochen hatte ich ein schmerzhaftes beziehungsende, war aber zuerst extrem glücklich aber vielleicht schlägt es jetzt erst richtig aus

0

Hey,

absolut JEDER hat schwierige Phasen, wo man das Gefühl hat man fällt und fällt und es ist nicht einfach da wieder raus zukommen. Möglicherweise wird diese Phase wiederkommen, sogar sehr wahrscheinlich. Aber du musst dir einfach klar machen, dass du es schaffst da wieder raus zukommen, weil du stark bist. Ich kenne dich zwar nicht, aber ich finde es mutig, dass man sich seiner Ängste bewusst ist und um Hilfe oder Rat bittet. 

Es ist okay Angst davor zu haben, aber du bist nicht allein, sondern hast Freunde oder Familie, die dir hilft zu kämpfen. Und hey das Wichtigste sind doch deine glücklichen Phasen, also wenn es wieder passieren sollte, dann rede mit jemanden, lenk dich ab, denk an was Schönes, aber bloß nicht aufgeben kapiert?

lg^^ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es geht, dann denke einfach nicht daran und lenke dich mit etwas anderem ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piercethejenny
11.07.2016, 20:54

da hört es halt auf..diese gedanken fressen dich auf, man kann an nichts anderes mehr denken :/

1

Kümmer dich gleich sofort darum bevor was passiert. Rede mit jemandem darüber/geh zum Arzt. Sicher ist sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?