Plötzlich auftretende starke Magenschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wenn du auch starke Rückenschmerzen hast, kann es auch mit der Wirbelsäule zu tun haben, beispielsweise ein Bandscheibenvorfall an BWS oder LWS. Aber auch starke Verpannungen in diesen Bereichen können, wie ich leider selbst erlebt habe zu diesen schlimmen Beschwerden führen.

vielleicht hast du etwas gegessen, was Blähungen verursachen kann? Dann hilft Kümmeltee.

Versuche es mit ein paar vorsichtigen Entspannungsübungen, dann merkst du ob mit deinem Rücken etwas nicht stimmt.

Wenn du nicht gleich zum Arzt möchtest für den Magen helfen ganz besonders gut Haferschleim (nur mit lauwarmem Wasser gelöste Schmelzflocken) ohne Milch! und Pfefferminztee.

Gute Besserung für dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rufe mal deinen Hausarzt an und frage dort nach. Die sagen dir dann schon, ab du zu ihnen gehen sollst oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach es wenn es geht einfach mal eine pause, leg eine Wärmflasche auf den magen, wenn es nicht weggehen sollte, geht kein weg am Arzt vorbei. gute besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es so extrem ist, solltest du doch besser zum Arzt gehen oder zumindest dort anrufen und nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(Keine ahnung sie alt du bist)
Kann am übermässigem alkoholkosum liegen. Dann entstehen kleine entzündungen in der magenschleimhaut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarinasye2010
04.10.2016, 12:26

Ich trinke kein Alkohol :-) also gar nichts.

0

Hi Sarinaye2010,könnte ein Ulkus ventriculi bis duodeni.Kann sich rasch zu einem Notfall wegen Perforationsgefahr entwickeln.Falls ein brettharter Bauch vorhanden sein sollte,dann wird es akut und Operation ist vital.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Schmerzen unerträglich stark sind ohne abzuklingen und du noch nie Schmerzen in der Art gehabt hast solltest du in der Tat einen Arzt konsultieren. Ein Freund hatte vor vielen Jahren ähnliche Symptome, bei ihm stand der Dickdarm kurz vor einem Durchbruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?