Plexiglas bearbeiten und fräsen?

8 Antworten

gerade bei den hohen drehzahlen die der drehmel erreicht, haben wir hier das Problem, dass das material ganz schnell schmilzt. wenn du irgendwie kontakte zur metallverabreiten indstrie oder so hast, dann kannst du doch mal nachfragen, ob es z.B. für einen Azubi oder so nicht ein schönes projekt wäre, das auf der (CNC) fräse zu machen. das ergebnis wäre auch viel sauberer...

lg, Anna

Hallo Freshy2019,
bei der Bearbeitung von PMMA ist es wichtig das man einen hohen Vorschub hat und am besten sehr feine Aufsätze/Klingen/Blätter für Holz nimmt wenn man keine für Kunststoff hat.

Zusätzlich hilft ein Staubsauger als Absaugung bezüglich Kühlung ist schwer. typischweise gibt es spezielle Wassergemische zur Kühlung von Kunststoff.

Bei PMMA ist auch immer das Thema Spannungsrissbildung zu beachten da durch hohe Temperatureinwirkung es zu Spannungen kommen kann die sich dann später in Rissen zeigen.

Woher ich das weiß:Beruf – Viele Jahre beruflich damit beschäftigt.

Ich überlege mir, ob ich mir dieses Teil kaufe, welches ich nach der Bearbeitung wieder zurück schicke: https://www.amazon.de/gp/product/B000W34ZB0?pf_rd_p=671e72bc-8864-4ab6-8ef7-60da5d6ead8c&pf_rd_r=JT5Y5ZJBX2XHDHX12T76

Da kann ich sehr genau fräsen. Besser vielleicht als mit meinem Dremel. Bei den Aufsätzen habe ich derzeit so billige China Fräser genommen. Sind die hier vielleicht besser?: https://www.amazon.de/gp/product/B07FGFHTG8/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

0
@Freshy2019

Warum behälst du die Fräse nicht, ist immer mal für verschiedene Arbeiten zu gebrauchen, habe selbst eine ELU Fräse seit 20 Jahren

0
@OshKoshHick

Weil das sich für mich nicht lohnen würde. Denn ich mache nicht so viel handwerkliches Zeug.

0
@Freshy2019

Also zurück schicken kann ich nicht gut heißen zudem wirst du die Späne kaum loswerden und sowas ist Asozial.

Aber ja eine solcher Oberfräse mit Einschneidern sollte gehen wenn die Drehzahl entsprechend hoch ist und du auch mit einem hohen Vorschub unterwegs bist.

0

Plexiglas hat einen Schmelzpunkt von ca. 160 Grad Celsius. Beim Schneiden mit einer Trennscheibe ist das sehr schnell erreicht. Professionelle Bearbeiter arbeiten meist mit Sprühkühlung oder mit Laser.

Beim Einkerben könnte es helfen, nur ganz kleine Schnitt-Tiefen vorzusehen, dafür mehrere Durchgänge, so erwärmt sich das Material weniger.

naja, wenn du das heiß fräst, dann wird das PMMA natürlich stellenweise flüssig und verbindet sich wieder mit dem Untergrund...
Da musst du entweder ordentlich kühlen (wasser) oder so richtig heiß mit dem Laser schneiden

Und wie soll ich da die ganze zeit wasser drauf kippen, wenn ich mit der einen hand den dremel halte und mit der anderen das werkstück?

0
@Freshy2019
 wie soll ich da die ganze zeit wasser drauf kippen

mit nem Schlauch?!?

wenn ich mit der einen hand den dremel halte und mit der anderen das werkstück?

Man hält das Werkstück auch nicht mit der Hand während man dran fräst

2

Ich benutze zum Bearbeiten von Plexiglas auch meine Oberfräse, kommt auch drauf an, wie breit die Nuten oder Rillen werden soll, habe damit gute Erfahrungen gemacht

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich überlege mir, ob ich mir dieses Teil kaufe, welches ich nach der Bearbeitung wieder zurück schicke: https://www.amazon.de/gp/product/B000W34ZB0?pf_rd_p=671e72bc-8864-4ab6-8ef7-60da5d6ead8c&pf_rd_r=JT5Y5ZJBX2XHDHX12T76

Da kann ich sehr genau fräsen. Besser vielleicht als mit meinem Dremel. Bei den Aufsätzen habe ich derzeit so billige China Fräser genommen. Sind die hier vielleicht besser?: https://www.amazon.de/gp/product/B07FGFHTG8/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

0

Was möchtest Du wissen?