pleite..kein geld und keine kraft

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

hört sich fast so an wie bei mir damals... war eine schlimme Zeit, die gelben Briefe hasse ich bis heute.

Du mußt dich entscheiden, so hart wie das klingt - ob du für dich oder für deine Gläubiger lebst. Eine 6-stellige Summe läßt sich nicht weghexen und in den meisten Fällen auch nicht in 20 oder 30 Jahren abzahlen. Zumal ja dauern noch Zinsen und Gebühren dazukommen.

Ich hab das mit der Insolvenz gemacht und das einzige was mich daran ärgert ist, daß ich mich nicht schon viel eher dazu überwinden konnte. Ist eine harte Geschichte, auch nicht gerade angenehm wegen der Gläubiger und so. Aber ich habs für mich als einzige Alternative zum "Strick" gesehen.

Ich kann es jedem Empfehlen, der in einer solch verfahrenen Situation ist.

Dieser Mann ist sehr kompetent und Integer:

Friedrich Schmitz-Winnenthal (www.winnenthal.de)

Ich bin übrigens nur durch Zufall auf ihn gestoßen, weil ich im Internet Infos über die Burg Winnenthal gesucht habe... Zufälle gibts...

naja ich muss dazu auch sagen dass ich oben geschriben hab das ich immer arbeiten war.. und ich hab oft nicht wenig verdient trotz das ich ne frau bin... das problem ist einfach das mein leben ziemlich problematisch ist wodurch die schuld entstand..(nicht wegen mir) und ich arbeite ja noch immer... da ist nichts mit weg legen.. erstens kommen die wie die geier udn holen alles zweitens hab ich erwähnt das ich oft nicht mal weiss was ich essen soll vor lauter pleite udn drittens kann ich mir solche dinge wie hochladen udn fotos machen eh nicht erlauben.. ich bin nicht grad ein model...

Einen Job suchen..auch wens erstmal wenig Geld bringt hast du wenigstens ein wenig.Und wen du ein wenig Geld zusammen hast,dann kaufst du dir eine gute Kamera und machst lizensfreie Fotos und lädst die bei Bilderagenturen hoch(IstockPhoto, Fotolia...usw) Dadurch konnten schon einige ihren vorherigen Job für aufgeben...naja wäre mal eine Idee...musst dich natürlich dazu aufrappeln irgenwas zu machen...mfg..

was ist das denn für eine Geschäftsidee. Eine "gute Kamera" (zB Canon D7) kostet ohne Zub gute 2000,-€. Mit einem Stockfoto verdienst Du zwischen 2 und 10Cent. Am besten noch Adobe PS für 600,- und nach wenigen hundert Jahren schreibst Du schwarze Zahlen!

0

Ich bin mir nicht sicher, ist es nicht möglich sich einen Schulden Berater zu holen?! Okay du hast dann auch wieder kosten, aber die Kosten die du Momentan zu zahlen hast fallen doch dann weg.

LG Natalie

nein die kosten fallen leider nicht weg und meist drängen die einen in eine insolvenz.. aber ich bin kein mensch der seine fehler einfach weg machen lässt ich könnte es nicht mit meinem gewissen vereinbaren einfach alles in ne insolvenz zu packen.. denn auch danach hat man meist verschissen obwohl man dan schuldenfrei ist

0

Was möchtest Du wissen?