Platz nutzen im kleinen Zimmer?

5 Antworten

Nur weil die Wand "aus Holz" ist, heißt das absolut nicht, dass man da nichts "schweres" dranhängen kann. Kommt drauf an, was das konkret für eine Konstruktion ist. Im Regelfall ist so was entweder eine Vertäfelung mit Unterkonstruktion, die ihrerseits wieder in der darunter liegenden Hauswand verdübelt ist, oder eine Trennwand in der einen oder anderen Art.

Selbst wenn das tatsächlich nicht besonders tragfähig sein sollte, kann man da immer Regale davor stellen, die auf eigenen Stützen ruhen, beispielsweise die Ikea Kellerregale aus Fichtenholz ("Hejne") oder den "Ivar"-Klassiker. Damit die nicht bereits umfallen, wenn sich mal jemand auch nur aufstützt oder dergleichen, sollte man auch so was ausnahmslos an der Wand dahinter befestigen.

Die hölzernen Keller-Billigregale hat Ikea seit den seligen Gorm-Tagen immer weiter verschlechtert und geschwächt, aber ich bin nach wie vor ein Fan von den Dingern. Die können auch in Wohnräumen erstaunlich wohnlich rüberkommen. Bissken abschleifen, dann kann man die Oberfläche beispielsweise mit Leinölfirnis einlassen oder mit beliebiger Lasur einpinseln, natürlich auch die ganzen Ikea Behandla Pastelltöne und so was. Ivar halte ich demgegenüber für überteuert, instabil und nicht deutlich ansehnlicher.

Für kostengünstige Aufbewahrung ist Ikea immer eine gute Adresse, auch was Kästen und Körbe und so was betrifft. Man muss nur etwas recherchieren und nachdenken. Da gibt es zum Beispiel diese Kallax-Serie, die wirkt ja vom Design her ganz pfiffig und flexibel und alles, aber die Werkstoffe stimmen mich skeptisch, das ist halt alles Spanplatte. Mehr als einmal kann man mit so was garantiert nicht umziehen und selbst danach wird das schon mitgenommen aussehen. Ordentlich angepinselte Kellerregale dagegen kannst du mit Sicherheit später mit zur Uni nehmen, da hast du mit großer Wahrscheinlichkeit länger was von. Das Eket-Zeug enthält immerhin Sperrholz, ein hochwertigerer Werkstoff.

Gut sind aber auch die alten Värde Küchenregale, massive Birke oder so, die sind auch immer mal wieder gebraucht in den Kleinanzeigen (wenngleich oft zu Fantasiepreisen) - die sind sehr langlebig und wohnlich, aber natürlich dann nur für Wandbefestigung.

arbeite mit hellen farben und falls du nichts gegen spiegel hast können spiegel auch helfen das zimmer größer wirken zu lassen. du kannst außerdem entweder ein sehr hohes stockbett kaufen, bei dem du unten drunter platz für regael einen schreibtiche... hast (vorausgesetzt deine decke ist hoch genug) oder du könntest ein bess mit eingebautem verstauraum kaufen oder dir eins selber bauen (dazu gibt es viele videos auf youtube einfachste variante: 2 regale von ikea kaufen, holzbalken als lattenrost verwenden alles gut verschrauben und fertig)

es ist auch sinnvoll schwebende regale an deine wand anzubringen, da diese über deinen möbeln platziert werden können und somit keinen platz am boden einnehmen

https://www.westwing.de>Magazin>How>To

Du kannst nur nach oben ausweichen, bis zu einem gewissen Punkt versteht sich.

Pastellfarben verstehen sich von selber, wenn es dein Platz zulaesst, zwei grosse Spiegel genau gegenueber montiert und du hast optisch einen grossen Raum.

Sparsame Moebellierung ist zu empfehlen, was du brauchst muss unterkommen, alles andere raus damit.

Was möchtest Du wissen?