Platz in einer Suchtklinik was muss ich tun?

8 Antworten

sprich am besten mal ganz vertrauensvoll mit deinem Arzt, der wird dir helfen und alles weitere veranlassen. Er weiß am besten, welche Schritte zu gehen sind. Ich wünsch dir alles Gute und viel Erfolg bei der Bewältigung deines Problems

Normalerweise übernimmt die Krankenkasse die Therapiekosten. Die meisten Kliniken haben Internetseiten, also hau einfach mal bei Google dein Problem und deinen Wohnort ein (oder "suchtklinik"+Wohnort)

eine Einweisung geht meist nur über den Hausarzt mit Hilfe vom Sozialdienst. Caritas , AWO oder sonstige. Die müssen eine Art Sozialbericht schreiben , wo der ganze Verlauf hervorgeht. Von Heute auf Morgen ist eine Einweisung fast unmöglich, da die Kliniken überlastet bzw. ausgebucht sind. Empfehlen kann ich aber die Wigbergklinik in Bad Hersfeld. Die haben auch eine HP. Oder sich mit denen in Kontakt stellen und nachfragen. Die Klinik kann ich wärmstens empfehlen , ich war selber 3 Monate stat. dort. Die Kosten zahlen die Kassen oder Versicherungs/ Rententräger.

Was möchtest Du wissen?