Platz auf Windows-SSD wird knapp: Was kann ich löschen (Windows\Installer)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Als Programmierer solltest du deine Fragen eigentlich selbst beantworten können - aber schön...

Pagefiles kannst du problemlos auf die HDD verlagern, aber dann wird dein System deutlich langsamer, also laß sie auf der SSD.

Eine SSD ist bei großen Datenpaketen nicht unbedingt schneller als eine schnelle HDD. Die HDD hinkt vor allem hinterher wenn sie andauernd ihren Kopf positionieren muß, also bei vielen kleinen oder stark fragmentierten Dateien. Das starten von Programmen von einer HDD ist deshalb kein Problem. Wenn du ein Prog mal probehalber auf der HDD installierst, dann wirst du feststellen, daß die Installation keineswegs ausschließlich auf der HDD erfolgt. Dort liegen nur die Basisdateien, aber viele Treiber und temporäre Daten werden trotzdem auf die Systemplatte (SSD) geschrieben. Das heißt, nur beim Programmstart werden große Mengen an Daten von der HDD geladen.

Richte dir auf der HDD einen Ordner "Programme" ein. Verschieben kannst du die einzelnen Programmordner natürlich nicht, weil dann sämtliche Registry-Einträge auf das falsche Ziel zeigen. Du mußt sie deinstallieren und auf der HDD neu installieren. Ich würde mit den größten "Speicherfressern" anfangen und erst damit aufhören, wenn du wenigstens 20 GB "freigeschaufelt" hast.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnorxyThieus
30.06.2017, 14:56

Der Rat klingt gut. Gerade Visual Studio startete auf einer HDD sehr lange, was dabei genau passierte, vermag ich jetzt allerdings nicht zu sagen. Ich werde einmal schauen müssen, ob es mir möglich ist, zumindest die derzeit seltener verwendeten Komponenten wie "Android" oder die "Windows Kits" anderswo zu installieren - seufz ... :(

0

pagefile.sys (Auslagerungsdatei) auf manuell umstellen und erst einmal nur auf 2048 MB begrenzen, dann hast du schon knapp 9 GB frei....

Zu den Installerdateien, die können wenn ich mich recht erinnere ebenfalls verbrannt werden, da diese nur bei einem Update in das Verzeichnis kopiert werden und dann ausgeführt. Hiernach sind sie Datenmüll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnorxyThieus
30.06.2017, 12:41

Okay, pagefile ist also die Auslagerungsdatei? Danke schön! Da mein RAM zur Zeit nur 6 GB groß ist und der Taskmgr mir auch geradezu durchgehend anzeigt, dass er zu 80% - 90% in Benutzung ist, kann ich mir deren Größe nun ganz gut erklären.
Das heißt, dieser Punkt sollte sich mit der Erweiterung des Arbeitsspeichers, voraussichtlich im Herbst, geben und ich hätte auf jeden Fall 8 GB dazugewonnen. Klingt gut :)

Nur eine Frage: Wie sehr könnte meine SSD darunter leiden, dann noch für ein weiteres Vierteljahr so überfüllt zu laufen? Nutze den Laptop einige Stunden pro Tag!

Windows Installer: Wenn ich diese Sachen löschen könnte, wäre ich auf jeden Fall auch schon mal einen Schritt weiter. Aber bist du sicher, dass das gefahrenlos ist? Mich irritiert dabei etwas, dass weder Windows noch der CCleaner diesen "Datenmüll" als solchen anerkannt haben! :)

0
Kommentar von ETechnikerfx
30.06.2017, 15:19

Die Auslagerungsdatei ist, wenn sie vom Betriebssystem verwaltet wird, ein relativ unbändiges Datenmonster. Vor allem wenn du entwickelst, da die Entwicklungsumgebung relativ viel Speicher benötigt aber nicht immer nutzt.

0
Kommentar von ETechnikerfx
30.06.2017, 15:21

Deine SSD leidet da kein Schneid mehr...

0

Größe des Papierkorbs verkleinern
http://techmixx.de/windows-10-papierkorb-maximale-groesse-manuell-einstellen/

Größe der Systemwiederherstellung verkleinern
Systemsteuerung\\\\Alle Systemsteuerungselemente\\\\Wiederherstellung-Systemwiederherstellung konfigurieren.

Hiberfil.sys (Ruhezustand) komplett deaktivieren
powercfg /hibernate off

(Große) Windows Apps aus dem Appstore verschieben auf HDD
http://www.schieb.de/734443/apps-in-windows-10-auf-ein-anderes-laufwerk-verschieben

Andere (große) Programme (Office, Visual Studio) auf HDD verschieben oder neu installieren.
https://www.pcwelt.de/downloads/PC-WELT_MoveAndLink-Festplatten-Tool-8516304.html 

Dateien aus dem Ordner „Windows Installer“ löschen
https://www.deskmodder.de/blog/2016/05/13/patchcleaner-dateien-aus-dem-ordner-windows-installer-loeschen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnorxyThieus
01.07.2017, 14:52

Papierkorb auf c: Beinhaltet bei mir gerade einmal 15 MB, das lohnt sich wohl nichts.

Systemwiederherstellungen sind auf d: untergebracht.

Danke auch für den Apps-Verschieben-Tipp! 2 GB UWP könnte ich vielleicht verschieben. Die Frage ist nur: Welche Anwendungen oder Apps kann ich sinnvoll verschieben und welche laufen oder starten dann signifikant langsamer? :)

Win32-Anwendungen empfiehlt dein Link zu verschieben nicht unbedingt (Registry). Die Frage ist auch hier die gleiche wie oben, gerade Visual Studio startet ja sehr aufwendig.

Patch Cleaner klingt gut! Immerhin 500 MB habe ich damit auch freibekommen können.

0

Typischer Tipp:

Kauf dir eine Festplatte (HDD) mit 1TB und mehr als Speicherplatz.
Verschieben alles an Dokumente, Programm Files (Ja einige Programme brauchen nicht zwangsläufig C) auf die zweite Platte.

Zum Schluss solltest du nur Windows + Programme auf der SSD haben. Den ganzen Rest auf die zweite, größere Festplatte verschieben.

Du kannst auch deine Bibliotheken so konfigurieren, das diese immer auf die 2te Festplatte (zB D) zeigen.. und dort die Daten ablegen statt auf C...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnorxyThieus
30.06.2017, 12:32

Danke dir für deine Antwort!

Ich habe wohl ganz vergessen zu erwähnen, dass im Laptop selbstverständlich auch noch eine 1-TB-HDD verbaut ist. Wie du am Screenshot oben sehen kannst, sind auf der SSD auch keinerlei Nutzerdaten geparkt - Bibliothekeninhalte alle auf D:.

Der Tipp mit den Programmen auf d: klingt aber gut. Ist zwar bestimmt nicht effizient, aber wenn ich ein Programm selten ausführe, vielleicht doch eine (Not-)Lösung ... Von den größten Speicherschluckern unter den Programmen auf dem Screenshot, welche davon lassen sich denn verschieben? Ich habe davon leider wenig Ahnung! :)

0

Das package cache kannst du noch leer machen. Die System-Dateien natürlich nicht.

Aber ohne Gewähr! Sorry!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnorxyThieus
30.06.2017, 12:36

Package Cache? Was ist das eigentlich und wo ist das auf meiner SSD, ich finde es grad nicht :/ Welche Auswirkungen hat die Löschung genau? :-)

0

Festplatte einbauen und visual studio und co auf die HDD installieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnorxyThieus
30.06.2017, 12:37

Das geht?! :o
Danke für den Hinweis! Eine HDD ist sogar bereits vorhanden, nur schätze ich die SSD ja gerade ihrer wesentlich höheren Geschwindigkeit wegen. Auf meinem letzten PC ohne SSD hat Visual Studio zum Starten immer fünf Minuten und länger gebraucht ... Aber wenn ich keine Wahl habe, muss ich mich dazu wohl entschließen :(

0

Ich würde dir raten, eine zweite Festplatte mit wesentlich mehr Platz einzubauen. Die vorhandene würde ich dann nur für das System / den Boot verwenden. Programme, Projekte und dergleichen solltest du auf die neue Platte auslagern. Und um diese immer mal wieder zu entlasten, kannst du alte Daten auf eine externe FP oder auf Sticks, DVDs, CDs o. ä. übertragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnorxyThieus
30.06.2017, 12:35

Hallo, verzeih mir, dass ich diese Angabe vergessen habe, auf der parallel vorhandenen HDD sind meine ganzen Nutzerdateien natürlich bereits vorhanden. Deren Überlauf konnte ich auch bereits durch Auslagerung auf externe Platten Einhalt gebieten ...

Tatsächlich nimmt aber meine Windows-Installation inkl. Programmen so viel Speicher ein! Was mache ich da? :(

0

128 GB sind ja auch nicht wirklich so viel.

Da sammelt sich so viel Müll an, den Du nicht wieder los wirst.

Die sauberste Lösung ist, die SSD platt zu machen und Win neu zu installieren.

Mario

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnorxyThieus
30.06.2017, 12:43

Hm, und wieso sollte dann weniger belegt sein? Auf Visual Studio & Co. bin ich tatsächlich angewiesen, die Auslagerungsdatei kehrt logischerweise auch zurück etc. ...
Wieso kann ich den betreffenden Müll nicht einfach löschen? Woher kommt der/wo liegt er denn genau? :)

0

Was möchtest Du wissen?