Plastischer Chirurg werden? ...........

4 Antworten

Dann solltest Du nach erfolgreichem Medizinstudium ein guter Chirurg werden und Dich in diesem durchaus speziellen Bereich fortbilden. Mit der seltenen Aunahme, dass Du ein Naturtalent bist, bdeutet das einen langen Weg der Ausbildung.

Die Frage ist zwar schon alt, aber da sie noch nicht richtig beantwortet wurde. Beschreibe ich mal den Werdegang.

Bevor man sich zwei Jahre lang auf die plastische Chirurgie spezialisiert muss man die fünfjährige Facharztausbildung zum Mund-Kiefer-Gesichtschirurg machen. Dafür muss man Human- und Zahnmedizin studieren. Human dauert 12 Semester, Zahn 10. Wer zuerst Human studiert hat kann das Studium der Zahnmedizin auf 7 Semester verkürzen.

Kurz:

6 Jahre Human+ 4,5 Jahre Zahn + 5 Jahre Facharzt + 2 Jahre Fortbildung = 17,5 Jahre, wenn alles am Schnürchen läuft. Soweit ich weiß kann man an der Uni Heidelberg einen Großteil der beiden Studiengänge gleichzeitig machen, was die Sache ein bisschen verkürzt. Aber beim Zahnmedizinstudium bis du als 8-9 Stunden täglich an der Uni, was nicht gerade gut für das lernaufwändige Humanmedizinstudium ist.

Studium: ca. 6 Jahre (Infos unter  hochschulstart.de)

Nach dem Studium: Facharztausbildung Chirurgie (mind. 5 Jahre) und dann Zusatzausbildung (hier plast. Chir.)

ODER: falls entsprechende Weiterbildungsstelle: in (mind) 6 Jahren 'direkt' zum Plast. Chirurgen:

 

http://www.chirurg-werden.de/de/weiterbildung/richtungen.html

HTH

Was möchtest Du wissen?