Plastikfolie auf Bügelsohle vom Bügeleisen gebrannt

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

erhitzen und das weiche Plastik mit Zellstofftüchern (Küchentüchern) wegwischen.

Öfters wiederholen bis zur vollen Hitze.

Dann bekommt ihr es weg.

Reste ggf. vorsichtig im kalten Zustand mit Stahlwolle wegpolieren.


Oder versuchen, das Bügeleisen mal ins Tiefkühlfach zu legen.

Wenn das Plastik richtig hart ist, kann man es ggf. abbröseln.

stahlwolle würde ich auf keinen fall nehmen. das zerkratzt das eisen und es kann rosten..

0

hab ich versucht. das plastik ist kein bisschen weich geworden. habs zum ende 10 minuten auf maximaler hitze stehen lassen. kein effekt. es ist wie eingebrannt.

0

Dafür reicht schon die kleinste Stufe. Kratzen würde ich nicht einmal mit einem Spachtel.

Viel Spaß bei den Dampfauslasslöchern.

das ist mir auch passiert.. clever wie ich bin ;) ich habe das plastik aber einfach abziehen können. eine möglichkeit wäre vielleicht noch, das bügeleisen leicht zu erhitzen und da plastik mit einem küchenkrepp wegzuwischen wenn es weich ist. viel glück..

hab ich vorhin versucht. bei kleiner hitze hat sich beim plastik nichts geändert. ich habe dann schrittweise die temperatur erhöht, aber das plastik blieb hart. irgendwann war ich bei der maximalen temperatur und hab das eisen so sogar 10 minuten stehen lassen. hat nix gebracht, das plastik war hartnäckig wie kruppstahl. :(

0

Neue Waschmaschine - Beim lokalen Händler kaufen oder über das Internet bestellen?

Ich möchte, bzw. muss wohl, eine neue Waschmaschine kaufen.

Grund:

Ich habe sie gerade von einem hiesigen Fachhändler mit Reparaturservice ("Fachbetrieb") reparieren lassen. Der Handwerker vom "Fachbetrieb" führwerkte irgendwie an der Waschmaschine herum und behauptete dann, nun funktioniere sie wieder einwandfrei. Kosten: 50 Euro. Resultat: Die "Reparatur" hatte zur Folge, dass die Waschmaschine nach wie vor in keiner Weise funktioniert, aber dass dafür, beim Öffnen der Waschtrommel, ein ganzer Wasserschwall austrat und der Waschraum übeflutet war. Super! Die Waschmaschine ist ca. 8 Jahre alt und ein deutsches Markenprodukt, also, im Prinzip, noch lange nicht schrottreif und wahrscheinlich problemlos zu reparieren. .

Aber ich werde nun wohl dennoch eine neue Waschmaschine kaufen, weil man eben eine funktionierende Waschmaschine braucht, und ich auf weitere teure, zeit- und nervenintensive "Reparatur"-Experimente durch "Fachbetriebe" keine Lust mehr habe und auch am Ergebnis zweifle. Am Ende hat man dann ein paar hundert Euro für sinnlose "Reparaturen" ausgegeben, und muss erst Recht eine neue Maschine kaufen.

Daher frage ich mich: Lohnt es sich, eine Marken-Waschmaschine (z. B. AEG oder Siemens) bei einem örtlichen Fachhändler zu kaufen, oder kann man genauso gut eine Waschmaschine über das Internet bestellen?

Meine Gedanken dazu:

A). Kauf beim Fachhändler:

  • Vorteil: Möglicher Weise besserer Reparaturservice, wenn man die Maschine bei ihm gekauft hat. Stimmt das wirklich?

  • Nachteile: Höherer Kaufpreis und umständlich, da der Fachhändler das gewünschte Modell auch erst einmal bestellen muss, und dann kann man warten, bis er sie endlich liefert. D. h.: Wahrscheinlich ganz erheblich längere Wartezeit.

B). Kauf über das Internet:

  • Vorteile: Preisgünstiger, kostenlose Lieferung, kurze Wartezeit (wenige Tage).

  • Nachteil: Möglicher Weise schlechterer Reparaturservice. Die Reparatur durch lokalen Fachhändler ist zwar möglich, aber es ist fraglich, ob diese dann gut ist, weil man die Maschine nicht bei ihm gekauft hat.

Ich bin mir, wie gesagt, nicht schlüssig:

Sollte man eine neue Waschmaschine, wegen des besseren Service, bei einem ortsansässigen Händler kaufen, oder kann man genauso gut, oder sogar besser, online bestellen?

Ich bin für jede Antwort, die auf eigenen oder fremden Erfahrungen bzw. Kenntnissen beruht, dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?