Plastikfiguren selber machen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zu Deiner Frage habe ich folgende Anleitung gefunden, ich hoffe sie hilft Dir:

Das Giessen mit Kunststoff

Für die Form benötigen Sie:

  • eine Waage (Genauigkeit ist nur von der verwendeten Menge abhängig.)
  • Schaschlik-Holzstäbe (zum Verrühren)
  • Mindestens 3 "Einwegbehälter" zum Anrühren (Klasse sind Kinderbreigläser für grössere oder durchsichtige Filmdosen für kleinere Mengen)
  • Eine Uhr
  • Ihre fertige Silikon-Giessform
  • Eine ebene Arbeitsfläche
  • Einen "Einweglappen" zum Abwischen
  • Kunststoff Komponente A: SG130
  • Kunststoff Komponente B: PUR11
  • Eventuell Füllstoff

Dieser Zweikomponenten-Giesskunststoff der Firma "EBALTA" in Rothenburg hat eine Verarbeitungszeit von 4 Minuten! Sobald Sie SG130 mit dem PUR11 zusammenbringen, läuft die Zeit!

Das Mischungsverhältnis ist 1:1, also nicht so aufwendig. Fügt man noch Füllstoff hinzu (Gesamtmenge Kunststoff zu Füllstoff bis 1:1!), spart man Geld und kann die Farbe ändern.

ALU-Pulver ergibt einen grauen Abguss, Keramikpulver einen gelben. Nachteil: Nimmt man nur SG130 und PUR11, ist das Gemisch anfangs flüssig wie Wasser. Steigt der Füllstoffanteil, wird das Gemisch fetter und fliesst nicht mehr so gut in die Form.

Vorbereitung

Berechnen Sie die Gesamtmenge wie folgt :

Volumen des Urmodells in ccm = (Giesskunststoff + Füllstoff) in Gramm

Beispiel: Um ein Modell von 100 ccm zu giessen, kann ich folgendes mischen:

  1. 50 Gramm SG130 und 50 Gramm PUR11
  2. 33 Gramm SG130 und 33 Gramm PUR11 und 34 Gramm Füllstoff
  3. 25 Gramm SG130 und 25 Gramm PUR11 und 50 Gramm Füllstoff

Ein Tip: Wenn Sie Füllstoff verwenden wollen, mischen Sie erst in einem Behälter "A" die halbe Menge Füllstoff mit dem SG130 und im Behälter "B" die andere Hälfte mit dem PUR11.

Das Giessen

Nun kommt der dritte Behälter "X" ins Spiel. Diesen stellen Sie auf die Waage und füllen ihn mit der Hälfte der benötigten Menge aus dem Behälter "A". Nun kommt der Rest aus dem Behälter "B" dazu.

Ab jetzt haben Sie noch 4 Minuten Zeit!

Die Komponenten gut mischen, aber dabei möglichst keine Luft unterrühren! Nun giessen Sie den fertigen Kunststoff genau wie das Silikon möglichst von einem Punkt aus in die Form, bis diese bis zum Rand gefüllt ist.

Entformen kann man bereits nach einer Stunde. Danach sollte der Abguss aber gerne noch 2-3 Tage bis zur Weiterverarbeitung eben liegen. Danach ist der Giessling wie Holz schleif- und schneidbar und hat eine sehr gute Festigkeit. Auch lackieren lässt sich dieser Kunststoff mit allen handelsüblichen Lacken.

Sind dünne Stege zu giessen, legen Sie einen Messingdraht in die Form und giessen ihn mit ein. Das verringert an dieser Stelle die Bruchgefahr.

Urheberrechte

Bedenken Sie aber beim "Abgiessen" die Urheberrechte. Ein Nachgiessen als Ersatzteil nimmt ihnen bestimmt keiner übel. Aber alles weitere ...

Zum Schluss

Ich wünsche Ihnen nun viel Erfolg, auch wenn dieser Bericht vielleicht änlichkeit mit einer japanische Bedienungsanleitung hat klingt. Haben Sie Fragen, dann mailen Sie doch mal.l

Klaus Balzar, Flensburg.

Was möchtest Du wissen?