Plastik Müll?

6 Antworten

Plastik bei Verpackungen hat seine Berechtigung und durch konsequentes Recycling könnten wir viele der Probleme mit Plastikmüll beseitigen.

Zukünftig wird vermutlich das biologisch abbaubare Plastik das Rohöl Plastik ersetzen *hoff*

Pro Plastik

Plastik spart Diesel. Wer mal einen Kasten Wasser aus Glas und aus Plastik getragen kennt den Gewichtsunterschied. Jedes Kilo Weniger spart im Transport. Ferner wird auch beim Rücktransport Volumen und Gewicht spart. Dennoch ist die Ökobilanz der Petflasche (zu unrecht) verherend. Tatsächlich könnte man aus den zurückgenommenen Pet Flaschen wieder neue herstellen aber das Verfahren ist zu teuer und wird daher eher zur Präsentation angewandt aber nicht in der Masse. Sobald abbaubares Plastik angewendet werden kann sollte es sich drastisch ändern.

Plastik zur Hygiene: Supermarktkäufer neigen zum an tatschen von Obst. In Plastik verpackt ist die Hygiene deutlich höher.

Plastik zur Haltbarkeitsverlängerung: In Plastik verpackte Lebensmittel halten deutlich länger. Dadurch werden weniger Lebensmittel weggeworfen.

Kontra:

Plastik im Meer und in der Umwelt: Man sieht immer wieder Unmengen an Plastik in der Natur liegen. Das liegt aber an uns Verbrauchern. Dennoch das Plastik im Meer stammt nur zu einem geringen Teil davon. Ich erinnere nur an die Plastikgewächshäuser in Spanien und anderen Ländern. Wo ganze Täler mit Plastik abgedeckt sind, welches alle 2 Jahre ausgewechselt werden muss nur damit wir im Winter Tomaten essen können. Wir Verbraucher sind zum größten Teil direkt oder indirekt Schuld an diesem Chaos.

Plastik aus dem Recycling: Hier wird zu viel sinnlos verbrannt. Hauptgrund ist aber das Gewinnstreben der Verwertungskonzerne und mangelnde politische Einflussnahme.

Plastik benötigt Rohöl: Sinnvoll wäre das abbaubare Plastik zu fördern, statt unsummen für Entsorgung zu zahlen.

OPTIMAL: Mehr Produkte von regionalen Anbietern zu kaufen. Die Strukturen der Supermärkte eignen sich wenig für ökologische Verpackslösungen.

Hallo Liliboehnke99,

meinst du nicht eher warum man Kunststoffverpackungen einsparen sollte? Weil ohne Kunststoffverpackungen es wesentlich höhere Verluste bei Transport und Lagerung gäbe und die CO2 Bilanz auch wesentlich schlechter werden würde.

Auf was man bei Kunststoff verzichten sollte ist es diesen in der Umwelt und nicht in der richtigen Tonne zu entsorgen.

Plastik besteht aus Erdöl und kann nicht biologisch zersetzt werden. In der Umwelt (Meer, Wald, etc.) verrottet es nicht und sorgt für Umweltverschmutzung, tote Tiere, verdrecktes Grundwasser, etc.

Was möchtest Du wissen?