Planung der Hochzeit sollte doch Spaß machen - hier gibts leider nix als Ärger

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wir habens uns, eben weil wir solch einen Stress nicht haben wollten, sehr einfach gemacht. Wir haben ganz einfach niemanden in die Planung mit eingezogen und es so gemacht, wie WIR es haben wollten.

Das hieß für uns: Trauung im Standesamt und anschließende kleine Feier nur im engsten Familienkreis (Eltern, Geschwister, Großeltern und dazugehörige Partner), völlig ohne typische Hochzeitsspiele und dieses ganze geplänkel. Später dann noch mal eine Feier mit Freunden, die dann ohne Familie statt fand.

Und uns war es herzlichst wurscht, ob das den Gästen so passte, denn es war unsere Hochzeit, nicht deren. Andere können ihre Hochzeit so machen, wie sie es wollen, wir machten es so, wie wir es wollten. Meine Oma meinte, sie käme nicht, wenn meine Mutter kommt. Ich hab gesagt: "Gut, wenn du meinst, dich wie ein kleines Kind benehmen zu müssen und die Hochzeit deiner einzigen Enkelin zu verpassen, weil vor 10 Jahren mal irgendwer irgendwas gesagt hat, dann mach das so." Sie kam dann doch und ging meiner Mutter, na ch freundlicher Begrüßung, einfach aus dem Weg, so wie es jeder erwachsene Mensch machen würde.

Und das ganz ohne Stress. Der einzige Stress, den wir hatten, war, dass der Blumenladen es nicht gebacken bekommen hat, meinen Brautstraus so zu machen, wie ich ihn bestellt hatte, weil die, die die Bestellung entgegen genommen hatte, scheinbar eine ganz frische Azubine war, die das wichtigste vergessen hatte dazu zu schreiben...nämlich dass es ein Brautstraus sein soll und ich statt weißen, gelbe Lilien bekommen habe. Gut, dann hab ich eben schnell mit meinen Accessoires improvisiert und schon sah es so aus, aus wärs gewollt.

Wenn du deinen Freund liebst und ihn heiraten willst, brauchst du den Segen und den Gutwillen anderer nicht, die haben eure Hochzeit so zu akzeptieren, wie ihr sie veranstaltet. Euch muss es gefallen, nicht denen und wenn sie sich wie im Kindergarten benehmen wollen, weil was nicht nach deren Nase läuft, dann sagt ihnen, dass sie ja nicht kommen müssen.

ArbeiterRind 07.09.2014, 15:14

Lilien sind Grabblumen.

0
jaliya22 07.09.2014, 19:59
@ArbeiterRind

jaja, dann sind im grunde alle blumen grabblumen. hat man alles schonmal in kränzen und gestecken zur beerdigung gesehen. wenns danach ginge, dürfte man also gar keine blumen zu anderen anlässen verwenden.

0
MaraMiez 07.09.2014, 21:57
@ArbeiterRind

Und rein zufällig meine Lieblingsblumen, weil sie sehr schön sind und auf Japanisch so heißen, wie mich seit meinem 16. Lebensjahr alle meine Freunde nennen. Aufs Grab meiner verstorbenen Verwandten stell ich Nelken.

Außerdem:

helpster.de/weisse-lilien-bedeutung_179356

helpster.de/lilie-als-symbol_178145

0

Entweder suchst Du wen Anderen zum heiraten (die Aussage Deiner zukünftigen Schwiegermutter gibt mir arg zu denken).

Oder Ihr heiratet ohne allen Anhang.

Liebe Dumbolina,

leider ist bei den meisten Familien der Streit vorprogrammiert, wenn das Wort Hochzeit fällt.

Punkt 1 ist, dass du mit deinem Verlobten sprichst, nicht darüber, dass deine Mutter mit deiner Schwester Stress macht oder das seine Mutter dich nicht leiden kann und es auch zeigt. Das interessiert im Moment gar nicht und ist unglückliches Beiwerk, was dich unnötig belastet. Sondern rede mit ihm darüber, dass er dich nicht in der Planung unterstützt. Wir heiraten auch nächstes Jahr und das meiste mache ich, weil er einfach kein Händchen dafür hat und keine Lust und ich verstehe das. Aber wenn ich ihn drum bitte die Buffetvorschläge vom Caterer abzuholen tut er das. Sag ihm, dass du es alleine nicht schaffst und er dich nur unterstützen soll. Viel gibt eine Braut ja eh nicht ab.

Punkt 2 deine Mutter... Mütter sind schwierig und vor allem wenn unter den Geschwistern noch Streit besteht. Sag deiner Mutter klipp und klar, dass du dich schon für deine beste Freundin entschieden hast, sie schon zu gesagt hat und deine Schwester dich aber trotzdem gerne unterstützen kann. Als Trauzeugin braucht man jemanden, auf den man sich hundertprozent verlassen kann und der auch beim abendlichen basteln anwesend sein kann.

Punkt 3 seine Mutter... Ist ziemlich k*cke.. Kannst du aber nichts machen. Entweder konterst du freundlich oder ignorierst es.

Mehr Tipps kann ich dir leider nicht geben und ich wünsche euch beiden, dass ihr eine wunderschöne Hochzeit feiern werdet. Und wenn alle Stricke reißen, ab in den Flieger und weg ;)

Liebe Grüße muffin2102

Also bei dem Spektakel würde ich nicht mehr heiraten wollen. Wenn dein Freund jetzt schon nicht mitzieht, dann wird er das nach der Hochzeit auch nicht machen. Allein, dass er zu diesem Spruch seiner Mutter nichts gesagt hat.... den würde ich nicht heiraten.

Und der Zoff in eurer Familie ist auch nicht besser, deine Mutter, deine Schwester.... da fällt einem ja auch nichts mehr zu ein.

Tut mir leid für dich. Ich wäre auch am Ende.

es ist eure hochzeit. wenn ihr sie im bastrock auf den bahamas feiern wollt, dann tut das.

vielleicht waere es tatsaechlich sinnvoll die konventionelle hochzeit einfach zu vergessen und anstatt einer kirchlichen heirat einfach nach euren eigenen vorstellungen zu feiern. alternativ die hochzeitsfeier komplett ausfallen lassen und fuer das geld lieber irgendwo tolle flitterwochen verbringen.

meiner ansicht nach, koennt ihr eurer familie ruhig sagen, dass ihr von den diskussionen und eifersuechteleien die nase voll habt und es GAR KEINE hochzeitsfeier gibt. dann werden viele beleidigt sein, aber vielleicht ist es an der zeit mal auf den tisch zu hauen.

Ich liebe meinen Freund. Das steht außer Frage und ich will seine Frau werden. Das steht überhaupt nicht in Frage. Wir wollen eigentlich auch eine schöne Feier, mit der Familie und allem was dazugehört. Aber den Ärger den will ich nicht. Ich weiß nur nicht wie ich den umgehen soll. Weil selbst wenn ich tue was alle verlangen wird es Ärger geben - da spreche ich aus Erfahrung. Und ich beschwere mich nicht dass man sich einmischt, aber die Frage wer meine Trauzeugin ist, sollte ich wohl selber entscheiden dürfen und da sollten dann auch keine erpressungsversuche gestartet werden - oder sehe ich das Falsch?

Da drängt sich mir die Frage auf.......... Warum willst du dann heiraten, wenn es um alles andere gehtnur nicht um das Glück von zwei sich Liebenden? Und deinem Angebeteten scheint das alles ja auch nicht wichtig zu sein.

Hallo,

Kurzer Kommentar von mir---Überdenke ernsthaft --ob es Sinn macht

überhaupt zu heiraten.Meine Betrachtungsweise.

VG pw

Ok also du beschwerst dich, dass man sich einmischt (Mutter/Schwester), aber dann beschwerst du dich, dass man sich (Kirche) nicht einmischt....

Tja Mädchen, ich sage nur so viel: noch kannst du die Hochzeit stoppen.

Die Mutter des Sohnes ist mir übrigens unabhängig von dir und ob es stimmt, sympathisch. Ich wünschte mir, dass ich auch mal so was offen sagen könnte.

jaliya22 07.09.2014, 20:00

wenn du so ein verhalten der schwiegermutter gutheißt, scheinst du von anstand und höflichkeit auch nicht viel zu halten, oder?

0
ArbeiterRind 08.09.2014, 09:32
@jaliya22

wieso? ich habe auch so eine situation - allerdings bei meinem Cousin, aber wir stehen uns sehr nahe. ich kann ihm einfach nicht sagen, dass ich seine verlobte nicht abkann, weil ich finde, dass sie die falsch Frau für ihn ist und er mit ihr in sein finanzielles verderben rennt. aber sei du mal lieber anständig und höflich und lass andere in ihr Unglück laufen.

0

Was möchtest Du wissen?