Plantarfasziitis vs. Fersensporn?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kann nicht für mich sprechen, aber meine Mutter hat es. Sie hat vor etwa zwei Wochen mit der Behandlung angefangen. Sie bekommt 2-3 Mal die Woche eine Art Röntgenstrahlen auf den Fuß. Diese aber nur jeweils für ca 15 Sekunden. Sie spürt schon eine Veränderung ins Positive. Der Arzt meinte aber, es kann dann immer noch ein halbes Jahr dauern bis es ganz weg ist. Sonst hat sie nichts verschrieben bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten für so etwas sind gute weiche Einlagen, die direkt auf die Druckverhältnisse des Fußes angepaßt sind.

Aber es gibt leider nur wenige Orthopädietechniker, die gute Einlagen machen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?