Planeten sehen vom 20. Januar bis 20. Februar, wie und wo?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Morgens früh kannst du Merkur, Venus, mars, Jupiter und Saturn sehen, um sie zu bestimmen solltest du dir zB eine sternenapo wie Google sky mal runterladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für solche Informationen eignet sich das Sternen-Programm Stellarium recht gut. Das kannst du dir kostenlos auf Stellarium.org runterladen. Der Aufbau ist sehr übersichtlich und auch sonst ist das Programm nicht sehr schwer. Du kannst ein gewünschtes Datum eingeben und dann kannst du nachsehen, wo was für ein Himmelkörper ist. Und noch so einiges anderes ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@DarylGrimes45,

da hast Du schon mal ein regelmäßig aktualisiertes Link (suche zuerst Deinen Standort / Stadt), wo Planeten und Sternzeichen sind. Wenn Du dich nicht auskennst, fang mit GROßEM WAGEN an, der ist eigentlich Sattelteil und Deichsel ist Schwanz vom Großen Bären - finde am Nachthimmel alle seine 4 Tatzen, um mal Orientierung und Größe am Himmel zu begreifen! Ich hatte damals, als Kind, immer Verbindungslinie zwischen 2 markanten Sternen im Geiste verlängert gehabt und dann von dieser Geraden z.B. 3° Richting Süden ist Stern Prokyon (dies stimmt natürlich nicht ganz, dies ist nur ein Beispiel), nun ein reales Beispiel: 3 Sterne ausm Oriongürtel, deren Verlängerungslinie nach links (Südosten) zeigt direkt auf Stern ISIS = Sirius ausm Großen Hund, oder finde Kassiopeia großes M, wo hohe M-Schenkelspitze auf Andromeda-Galaxie zeigt, usw.  

http://www.astroviewer.de/aktueller-sternenhimmel.php?lon=8.68⪫;

Liebe Grüße von uns beiden <(●_●)>  Pippa & Rozina 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na hier hast du ja schon lustige Antworten erhalten - der Stern ISIS :-)

Also, in der zweiten Nachthälfte dominiert momentan der König der Planeten Jupiter. Ihn findest du unterhalb vom Sternbild Löwe. Der Mars geht momentan gegen 2:00 Uhr im Süd-Osten auf und befindet sich im Sternbild Waage. Am frühen Morgen zeigt sich dann außerdem auch noch der Saturn ab ca. 4:30 Uhr. Die Venus beendet ihre Morgensichtbarkeit gerade und verschwindet so allmählich hinter der Sonne. Da musst du also noch ein wenig warten bevor sie wieder zum Abendstern wird.

Der Merkur ist momentan auch nicht zu sehen. Warte noch ein paar Tage und dann zeigt er sich in den ersten zwei Februar-Wochen früh morgens kurz vor Sonnenaufgang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stey1954
26.01.2016, 11:13

Du bist aber "ein Berliner" !!!!

Musleme haben mich aber verstanden !!!

0

Was möchtest Du wissen?