Planeten-Reihe

Planeten-Reihe - (Astronomie, Planeten)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hach ja, das war ein schöner Anblick diese seltene Planetenbegegnung und das auch noch in der Nähe von M45!

Aber eine große Bedeutung hat dies absolut nicht für uns außer das es sich schön ansehen lässt. Gravitative Einwirkungen der Planeten haben wir nicht zu befürchten.

Anfang Oktober haben wir nochmal eine sehr schöne Konstellation am Himmel. Dort begegnen sich Venus, Mars, Jupiter, Merkur und der Stern Regulus. Am 09. Oktober gesellt sich sogar noch die recht schmale Mondsichel dazu. Schmale Mondsichel am Morgen - also nimmt der Mond gerade ab. Dieses Treffen kann man also in den frühen Morgenstunden beobachten gegen 6:00 Uhr.

Das bedeutet gar nix, denn die Planeten stehen deswegen ja gar nicht wirklich in einer Reihe, sondern nur von der Erde aus gesehen sieht es so aus als ob sie in einer Reihe stehen. In ein paar Tagen stehen sie schon wieder ganz anders.

Und selbst wenn die Planeten alle in einer Reihe stünden (was von uns aus aber ganz anders aussähe), würde das nichts bedeuten und hätte auch keinerlei Folgen für uns, denn dafür sind die Schwerkrafteinflüsse der Planeten auf uns viel zu gering. Die Schwerkraft nimmt nämlich mit 1/r² ab, das heißt in großen Abständen erzeugen selbst größte Körper viel schwächeren Einfluss auf Dich als zum Beispiel Deine Klamotten direkt an Dir dran...

Die Planeten stehen immer in einer Reihe, so ungefähr jedenfalls. Die Umlaufbahnen der Planeten liegen in der planetaren Ebene, das sieht von der Erde so aus wie wenn sie auf einem großen Kreis am Himmel wandern. Manchmal treffen sich zwei wie gerade Jupi und Venus, manchmal kommt auch ein dritter dazu, das hängt mit den unterschiedlichen Umlaufzeiten zusammen. Kann man sich schön mit Stellarium und anderen Programmen zeigen lassen. 

Was möchtest Du wissen?