Planeten größer als Sonnen -> Sonnen kreisen um Planeten, möglich?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo rosepetals,

einfach ist das nicht.

Betrachten wir zunächst den Normalfall.

Im Innnern des Sterns laufen Fusionsprozesse. Aus denen gewinnt der Stern seine Energie - und leuchtet. Diese Fusionsprozesse laufen dort nur deshalb, weil die enorme Masse des Sterns in seinem Innern eine hohe Dichte und eine hohe Temperatur erzeugt.

Du bräuchtest also einen Planeten, der größer ist als sein Zentralstern - aber leichter, weil sonst im Planet dasselbe gilt: Es zündet aufgrund des Eigendrucks die Kernfusion.

Und das geht nicht, weil Sterne zur Hauptsache aus Wasserstoff bestehen. Das ist aber das leichteste Element im Kosmos. Egal aus was der Planet besteht: Ist er größer, ist er auch schwerer.

Geht also nicht: Sitzt in der Mitte ein normaler Stern, so sind die Planeten kleiner, weil Du sonst ein Doppelsternsystem kriegen würdest: Auch im Planet würden Fusionsprozesse zünden.

Aber ... es gibt ja auch besondere Sterne.

Nehmen wir als Beispiel die "Braunen Zwerge"

Braune Zwerge sind so eine Art "Zwischending" zwischen den Gasriesen-Planeten und echten Sternen. Bei ihnen laufen schon gewisse Fusionsprozesse (Deuteriumfusion), aber noch nicht die Wasserstofffusion wie in der Sonne. Sie beginnen so etwa ab der 13 fachen Jupitermasse.

Tatsächlich sind Braune Zwerge winzig. Sie sind vergeichbar groß wie unser Jupiter. Nicht kleiner, aber immerhin vergleichbar groß.

Ist ja schon was. Näher wirst Du das Verhältnis aber nicht kriegen.

Grüße

29
Braune Zwerge sind so eine Art "Zwischending"

Für mich ist alles, was auf natürlichem Wege mit Eigenmasse eine Fusion zu Stande bringt ein Stern. Die Deuteriumfusion ist für mich eine Fusion.

4
7

Wasserstof braucht aber auch einen geringeren Durck zum Zünden. Wäre jetzt nur in der Theorie möglich(sozusagen von Aliens gebaut  :-)) aber wenn man einen großen schweren Planeten aus zB. Blei oder so macht, könnte der Planet viel größer sein, also aus Wasserstoff, ohne zu zünden.

Dann könnte man einen kleinen Stern in die Bahn schicken(wie gehsagt nur am Computer möglich.)

0
51
@Meiseside

Meiseside,

mit Blei wirst Du keine Fusion zünden können, egal, wie viel Du ranschaffst...

;-)

1

Nein. Ein Stern größer als unsere Sonne ist schon aufgrund seiner eigenen Gravitation sehr heiss und leuchtet deshalb. Ihn dann noch als Planet zu bezeichnen, widerspräche der Definition für Planeten. Die Frage führt zwangsläufig zu einer Griffel spitzerei über die gewählten Begriffe. Die Frage zielt auf binäre bzw. ternaere Systeme, bei denen die Komponenten aber nicht als 'Planeten' bezeichnet werden.

In unserem Sonnensystem gibt es keine weiteren Sonnen, es gibt aber Sonnen die weit aus grösser sind als unsere Sonne, den roten Riesen beta geutze z.B. der 700 X so gross ist wie unsere Sonne! Sonnen sind immer Fixsterne um die Planeten kreisen, denn nur die Masse macht es aus, daß kleinere Massen, nämlich Planeten um diese kreisen!

28

danke, das weiß ich ;)

also ist deine antwort "sowas gibt es nicht"? meine frage war nämlich eine völlig andere.

0

Wie heißt der bisher kälteste bekannte Planet (nicht unser Sonnensystem)?

Kann mir jemand den bisher kältesten bekannten Planeten (nicht aus unserem Sonnensystem/ Aus einem anderem Sternenbild oder einer anderen Galaxie/ einem anderem Sonnensystem) nennen?

...zur Frage

Können sie Umlaufbahnen von Planeten kreuzen?

Klar, alle Planeten unseres Sonnensystems kreisen auf Bahnen um die Sonne. Angeblich, zumindest einigen Weltuntergangstheorien nach, soll es ja einen bisher unbekannten Planeten X oder Niburu in unserem Sonnensystem geben, der mit der Erde kollidieren soll. Jetzt frage ich aber: Dieser Planet müsste doch nach den Keplerschen Gesetzt genau wie die andere Planeten auf einer Bahn um die Sonne kreisen. Wie soll er dann mit der Erde kollidieren? Oder können sich die Umlaufbahnen von Planeten kreuzen?

...zur Frage

Woher kommt das Gold und Silber auf der Erde und auch die ganzen anderen "schweren" Elemente?

Hier wird gesagt, dass die schweren Elemente durch die Explosion einer Supernova entstehen. Soweit kann ich das nachvollziehen.

http://www.spektrum.de/quiz/woher-stammt-das-gold-auf-der-erde/894626

Allerdings wird auch davon ausgegangen, das unsere Erde und die Planeten zusammen mit der Sonne aus einem Gasnebel entstanden.

Ich finde, dass widerspricht sich irgendwie. Dazu kommt, ein Stern der dreimal mehr Masse hat als die Sonne wird zu einem schwarzen Loch.

Kleine Sterne "Leben" allerdings Milliarden von Jahre. Das Universum ist nicht unendlich alt und was hinzukommt, alles dehnt sich aus. Da stellt sich mich die Frage, unsere Sonne ist vor sagen wir 5 Milliarden Jahre entstanden. Das Universum ist rund 15 Milliarden Jahre alt. Wann die ersten Sterne entstanden sind, weiss man nicht genau, aber vom Zeitfenster gab es also max. 2 bis 3 Generationen an Sternen wie die Sonne, wenn überhaupt. Und die ältesten Sonnen sind auch am weitesten weg von uns und vom "Mittelpunkt".

Meine Gedanken dazu: wenn schwere Elemente nur entstehen, wenn Sterne explodieren dann sind das erste Mal solche Elemente einige Milliarden Jahre nach der Entstehung des Universums entstanden. Die Überreste des explodierenden Sternes haben sich aber ausgedehnt und dadurch verdünnt. Die "Fliehkraft" ist aktuell größer als die Schwerkraft so dass sich das Universum weiter ausdehnt. Wie wahrscheinlich ist es also, dass aus der explodierenden Masse eines Sternes ein Sonnensystem wie die Erde entsteht und wenn das Material bei der Entstehung also schon alle Elemente enthalten hat, wieso finden wir davon nichts in der Sonne und wieso gibt es Gasplaneten wie Jupiter, die anscheinend kaum schwere Elemente enthalten?

Irgendwie finde ich die Theorien die ich bisher kenne, nicht überzeugend, da sie sich meiner Meinung nach mit der Entstehung des Universum widersprechen und dem was wir sehen. Gibt es noch andere Theorien oder mache ich einen Denkfehler?

...zur Frage

Kann man andere Sonnen von der Erde aus sehen?

Jedes Mal wenn ich mir nachts den Himmel anschaue, fällt mir ein Stern auf, der etwas größer als die anderen sind. Ich habe neulich eine Dokumentation angesehen dass es solche Riesensonnen oder wie auch immer man diese Dinger nennt (Bild) geben soll.
Nun ist mir in den Sinn gekommen, falls es die gäbe, ob man die von der Erde aus sehen kann. Ist das möglich? Und wie viele Lichtjahre wären diese entfernt?
Ich bin vom Universum sehr fasziniert deshalb frage ich.
Schönen Abend, Lg Sandra

Bilderklärung:
Auf Bild 1 sieht man als letztes die Erde im Vergleich zu anderen Planeten. Auf Bild 2 wird die Erde als erster Stelle mit der Größe anderer Planeten verglichen. Und immer so weiter
Also immer der letzte Planet ist der erste vom nächsten Bild

...zur Frage

Warum umkreisen Planeten unsere Sonne nicht senkrecht?

Ich weiss zwar nicht ob es so ist, aber alle Planten im Sonnensystem umkreisen die Sonne ja waagerecht. Wäre es denn nicht theoretisch möglich, dass ein Planet ( von der Erde aus betrachtet ) die Sonne senkrecht umkreisen? Ist die Anziehungskraft der Sonne nicht überall gleich? Oder spielen da bestimmte Kräfte mit?

...zur Frage

Haben andere Planeten/Monde in unserem Sonnensystem auch Blaue Himmel und Wolken?

Soweit mein Wissensstand reicht, hängt es ja von der Sonne und der Atmosphäre ab oder? Haben z.B. die Jupitermonde blaue Himmel, wenn sie von der Sonnen angestrahlt werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?