Planet HD 85512B?

5 Antworten

Wissenschaftler schreiben immer nur über das was sie genau wissen. Das was du wissen möchtest ist Spekulation. Deshalb hast du über das Leben wie es auf diesem Planeten aussehen könnte auch nichts gefunden. 

Gehen wir einmal davon aus, dass Leben auf diesem Planeten möglich wäre. Wie würde es dann aussehen? Vermutlich würden sich dort keine Zweibeiner entwickeln, denn wer hier auf der Erde 50 kg wiegt, würde dort fast 200 kg wiegen. Ein Mensch könnte also sein eigenes Gewicht nur mit aller größter Mühe tragen. Aus diesem Grund gäbe es wahrscheinlich nur Vierfüßer auf sehr kurzen und starken Beinen oder Lebewesen die sich wie Schlangen, ganz ohne Beine bewegen. Ihr Skelett wäre trotzdem stärker als das Skelett jeder Schlange auf der Erde. Es müsste die Organe vor der Gravitation schützen, damit sie nicht von ihrem eigenen Gewicht zerquetscht werden. Alle Lebewesen hätten unglaublich starke Knochen. Sie hätten auch sehr starke Muskeln und wären mit so einem schwachen Erdling gar nicht zu vergleichen. 

Vermutlich wären viele Lebewesen auf diesem Planeten irgendwie gepanzert. Denn sie müssten sich ja gegen die Strahlen der Sonne schützen, die permanent scheint. Es gibt dort ja keinen Wechsel von Tag zu Nacht und so hätten diese Lebewesen zumindest eine sehr dicke Lederhaut, die sie vor den Strahlen der Sonne schützt. 

Wahrscheinlich würden diese Lebewesen nicht wissen was Schlaf ist. Alle Lebewesen, egal ob Tiere oder Pflanzen haben sich auf der Erde auf den ständigen Wechsel von Tag und Nacht eingestellt. Wir können ohne Schlaf nicht leben. Bei zu langem Schlafentzug sterben wir. Auf diesem Planeten wäre Schlaf sehr unvorteilhaft. Die Wesen wären ihren Feinden ohne den Schutz der Dunkelheit hilflos ausgeliefert. Deshalb wäre es kontraproduktiv, wenn diese Wesen sich hinlegen und schlafen würden. 

Die Vegetation wäre sehr viel kleiner als hier. Es gäbe keine hohen Bäume, sondern nur Büsche, die so stark wie uralte Bäume sind. Gras wäre dort so stark wie Bambus, jedoch sehr klein. Da sämtliche pflanzliche Nahrung sehr hart wäre, hätten die höheren Lebewesen sehr starke Kiefer und Kaumuskeln. Sie würden immer nur fressen, weil sie jede Menge Energie benötigen. Wahrscheinlich wären sie nicht besonders intelligent, weil sie keiner anderen Tätigkeit nachgehen könnten. Wenn sie mit dem Fressen aufhören, siegt nach einer Weile die Schwerkraft und sie sterben. 

Wer mehr Energie aufnehmen und nicht ständig fressen will, der muss Fleisch fressen. Aus diesem Grund gäbe es dort vermutlich die gefährlichsten Fleischfresser, die man sich überhaupt vorstellen kann. Sie wären im Vergleich zu unseren Raubtieren sehr langsam, aber ihre Beißkraft würde alles was wir kennen bei weitem übersteigen. 

In den Ozeanen wäre das Leben gar nicht so verschieden, zu dem wie wir es kennen. Es würde den gleichen physikalischen Gesetzen unterliegen und so würden wir die meisten Bewohner der Meere wahrscheinlich als Fische bezeichnen.

   Kennst du die amerikanische Schlagersängerin ===> Petula Clerk? ( Youtube; meine Zeit )  Ein Top Hit; der Refrain passt genau zu dir

   " MIT 17 HAT MAN NOCH TRÄUME;

    Da wachsen noch alle Bäume

     In den Himmel ...

     Doch mit den Jahren

     Wird man erfahren

     Dass mancher der träume zerrann

    Doch wenn man jung ist

    So herrlich jung ist

   Wer denkt, ja wer denkt

   Schon daran? "

  

NTV / N24 haben vermutlich einen Rechtsstreit gewonnen; jede Folge der Sendereihe ===> Hangar 1 muss eröffnet werden mit der ( schriftlichen und mündlich verlesenen ) Erklärung

  " Ufologie ist keine anerkannte Wissenschaft. "

  Ich füge hinzu; Und  ===>  EXOBIOLOGIE IST ES AUCH NICHT . Was ich an Fux seiner Antwort schätze; er macht dich auf den Grundsatz von ===> Ludwig Wittgenstein aufmerksam; in seinem " Tractatus "  findest du den Aphorismus

   ===>   " Wovon man nicht reden kann, davon muss man schweigen. "

    Jede Veröffentlichung, die wissenschaftlichen Anforderungen genügt und einen ===> Peer Review passiert ( Ich bin nebenbei selbst promovierter Physiker ) enthält ( von dir selbst gefundenes )  POSITIVES WISSEN  ( und keine Träume, Wünsche oder Spekulationen. ) Ich glaube jeden Falls nicht, dass außerirdisches Leben ausgerechnet von einer 17-jährigen Schülerin entdeckt werden wird - was will ich dir damit klar machen?

   Deine Frage ist Sinn und Zweck los; fragen tust du doch normal nur jemanden, der etwas Genaues weiß. Du da gibt es ein ===> Zen  ===> Koan

   Der Novize fragt den Meister

   " Wie ist das Universum entstanden? "

    Der Meister schweigt; der Novize erkundigt sich zum zweiten Mal. Als er zum dritten Mal nachbohrt, schreit der Meister

   "  Ich bin nicht taub !!! "

   Du bist jetzt in einem Alter, wo du dir erstmals Gedanken machen solltest, was du selbst erforschen, welchen Beitrag DU leisten kannst. Fang am Besten erst mal mit was Bescheidenem an.

   Z.B. dieser  Steve Hawking ist in meinen Augen ein ganz schlechtes Vorbild, der, anstatt sich seiner Arbeit ( Kosmologie ) zu widmen, sich mit dem Papst anlegt ( warum nicht mit dem Dalalai Lama? ) und auf NTV / N24 Trickfilme vorführt mit außerirdischen Tieren ...

  " Wie sehen aliens aus? FINDEN WIR ES HERAUS. "

   Ich mag diese Aal glatten Typen nicht, die immer behaupten, es sei alles ganz einfach und vor allem WÜSSTEN WIR SCHON ALLES .

    Ich schick erst mal ab, weil dieser Editor so instabil ist.

  Aber zu deiner Ernüchterung ein paar konkrete Daten. Es gibt nur EINE intellente Art, intelligente Affen. Es gibt keine intelligenten Insekten, Vögel oder Fische. Damit steht eindeutig fest: Intelligenz wird von der Selektion nicht bevorzugt gefördert ( Pflanzen besitzen nicht mal ein Bewusstsein, weil sie zum Nahrungserwerb keiner Sinne bedürfen. )

   " Verzogene Kinder, denen man alles gibt, was sie brauchen, werden dumm. "

   Ein 13-jähriger Schüler fragte mich mal, warum ich den Usernamen " Gilgamesch " führe; ob ich etwa König werden wolle ...

   Ein Mistverständnis; ich bin der ===>  Wanderer ferner Wege.

   Einer meiner fernsten Wege führte mich zu einem ===>  lebenden Fossil , der HEUTE LEBENDEN NEANDERTALERIN  " Christiane " (  Wir sind gleich alt; ich lernte sie mit 20 kennen. Der Zeitschrift GEO war sie seiner Zeit seiner Zeit eine Coverstory wert; sie wirkte wie ein 4-jähriges Sapienskind, geistig behindert in einem Maße, wie du das bei Sapiens noch nie erlebt hast. )

   Für das, was wir in 5 min sagen, brauchte sie zwei Stunden; da konntest du gut nachverfolgen, wie einst die Sprache in die Welt kam; die C .  konnte zwar schon sprechen, verstand aber überhaupt noch nicht, dass SPRACHE EINEN SINN HAT und EINEN SOZIALEN ZWECK ERFÜLLT .

   Ihre Sprache wirkte ===> aphasisch; jedoch bin ich längst dahin gekommen, dass sie keine aphasisch gestörte Sapiens, sondern eine Normalo Neandertalerin war. Was mir vor allem auffiel: Vergangenheitsformen konnte sie nicht verstehen geschweige bilden; alle 5 min rasselte bei ihr so ein Zeitfenster runter.  Ohne Witz; sie war noch ein halbes Tier. ( Dafür konnte sie über Baustellen klettern wie ein Affe ... )

  Wenn dir einer Geld dafür geben würde, dass du mir ( als Mann ) jeden Tag von 8 h - 20 h hinterher läufst - ich glaube da hättest du jetzt viel zu viel Angst davor. Die C . tat das ein Jahr lang ohne Bezahlung; die jagte ( !!! ) mich jeden Tag ===> Sie kann kein Sapiens weibchen sein ===> Der Neandertaler war noch UNFÄHIG ZU KAPITALVERBRECHEN .

   Interesse an dem Fall? Nur damit du mal siehst, dass unsere nächsten Verwandten nicht wirklich intelligent waren im modernen Sinne.

   Aber mal paar weitere Kenndaten; der Zeitschrift " Bild der Wissenschaft " entnehme ich, dass ===>  SETI  bereits eine wichtige Abschätzung liefert.  Die lautesten irdischen " Fledermäuse "  sind Geräte im Flugsicherungsradar mit einer Strahlungsleistung von ( E14 ) Watt.  Die WAHRSCHEINLICHKEIT , dass es innerhalb einer Umkugel von tausend Lj . ( " UmKREIS "  wäre ja von der Dimension her der falsche Begriff ) dass es innerhalb eines Radius von tausend Lj . um die Erde KEINEN KÜNSTLICHEN SENDER VERGLEICHBARER STÄRKE gibt,  beträgt 99.9  %  ...

    Und jetzt tu mir die Liebe; und besorge dir das Kosmos Himmelsjahr 2015 , hier: die Zeittafel auf S. 53 .   Aus Platzgründen kann ich das nur auszugsweise referieren.

   Wenn am 1. 1. 17 0h 00 der Urknall war; und Heute ist der  31. 12.  24h 00 .

   Dann fällt der Geburtstag unserer Milchstraße auf den 1. 4 .  , und am 1.9. entsteht unser Sonnensystem.

  Dinosaurier sind angesagt vom 26. - 29. 12.

   Hier kennste den; eine Geschichte, die das Leben schrieb. Der neue in Kl. 3 Grundschule  war Snob " Reiner " ; sein Vater  war Mediziner, Millionär und Professor. Und Reiners Mutter erzog ihren Sohn als Mädchen; Voltegieren,  geige und Tennis. Rektor Richard Schmandt; jeder habe zu dem Thema " Dinos " noch eine Frage frei; wir wollen das jetzt abschließen. Nur eine Wortmeldung; Reiner

     "  Woher weiß man eigentlich, dass die   Dinosaurier  '  Dinosaurier  '   hießen?  "

   Moderne schriftlich überlieferte Hochkulturen  NICHT VOR  dem 31. 12. 23 h 59 min 4 sec .  Die Tabelle schlüsselt die moderne Geschichte noch näher auf; wie viel sec bis zu Christi Geburt, zu Kolumbus und zur Mondlandung?

   Und am 12 . 1 .  18 , spätestens 25 . 1 . ist hier  FEIERABEND  ,  meine teuerste.  Wenn die Sonne zum roten Riesen mutiert, wird die Erde abgekokelt;

   " Die letzten werden die ersten sein. "

   Will sagen:  Die dominante Art,  und das sind ausnahmsweise wir, geht als erste Hops.

   ich empfehle dir folgenden Schwerpunktvortrag:  das ===> Hertzsprung-Russell-Diagramm ( HRD )   Hauptreihe und Riesenast. Die Spektralklassen

   O(h) B(e) A  F(ine)  G(irl)  K(iss)  M(e)

   Und dann f+hrst du jenes erschütternde NTV  /  N24  Video vor

   " Der tag, an dem sie Sonne explodiert.  "

   Fazit: Intelligenz auf der Erde für ( höchstens ) drei Wochen in einem Zeitraum von 13 Monaten ...

   Du sollst begreifen, dass die Abschätzungen sehr pessimistisch sind;  z.B.  sämtliche anderen Planeten unseres Sonnensystems sind abiotisch.

0
@gilgamesch4711

  Ach hab ich noch vergessen.  Die NASA  muss ja beweisen, dass sie was tut für die Steuergelder.  Alles was sie aber vorweisen kann, sind sog.  "  Höllenplaneten "  ( siehe das gleichnamige Video von  NTV / N24 )  Dort  findest du von der NASA  Mitarbeiterin  " Michelle Thaler "  den Begriff  " Höllenplanet  " definiert;  Michelle teilt jene Planeten sogar in Klassen ein ...

   Fazit: Wir kennen inzwischen schon so viel Höllenplaneten, dass wir sie längst klassifizieren können; belebte Planeten mit Biomarkern nicht einen ...

    Übrigens:  Immer wenn wieder  so ein Höllenplanet auftaucht, bläst die NASA  in so ' ne Tröte ...

0

Was möchtest Du wissen?