Plagiat? Seminararbeit?

2 Antworten

Wenn du die Serie als Quelle angegeben hast und du dir sicher bist, dass die Wortlaute genau so in der Serie gesagt werden, denke ich nicht, dass es ein Plagiat ist. Du zitierst ja quasi die Serie.

Wie du die Serie zitieren musst weiß ich nicht. Vielleicht muss man die genaue Staffel, Folge und Zeit angeben? Weißt du das? das würde mich mal interessieren.

Das kann durchaus sein,hab ich aber leider nicht gemacht.. Aber ergibt auch Sinn, da man nur so alles mitverfolgen kann..

0

Hi

Ich an deiner Stelle würde auf Nummer sicher gehen und das in die Quellenangabe mitrein schreibten.

Also: Die Serie Zitiert nach Quelle

So umgehst du auch die Gefahr das der von dem du das Zitat hast, Fehler gemacht hat.

LG

Immer Konjunktiv bei sinngemäßen Zitaten?

Hallo, ich schreibe gerade meine Seminararbeit im Fach Geschichte. Da ich in dieser praktisch eine Biografie über eine politisch-aktive Person (einen Bürgermeister zur Zeit des NS-Regimes) verfasse, benutze ich als Quelle Bücher und Zeitungsartikel. Alle diese Informationen aus dem Hauptteil meiner Seminararbeit stammen nicht von mir, sondern ausschließlich aus den Quellen und werden somit von mir in den meisten Fällen, nicht wörtlich, sondern sinngemäß zitiert, also paraphrasiert. Allerdings habe ich in dem Fließtext nie den Konjunktiv verwendet! Ist das dann falsch? Oder gar ein Plagiat?!

Hier ein Beispiel: (damit ihr versteht, was ich meine)

1950 wird Bohl ehrenamtlicher Präsident im Bayrischen Sparkassen-und Giroverband. Im sportlichen-kulturellen Bereich tritt er durch sein Engagement hervor, indem er als 2. Vorsitzender im Fischerei-Verbandes Schwaben tätig ist und ihm als passionierten Sportfischer der Zimmerstutzen-Schützenverein die Ehrenmitgliedschaft im zuspricht. Ebenso ist er im karitativen Bereich aktiv, was vor allem durch seine Hilfstätigkeit beim Roten Kreuz deutlich wird. Der Kreisvorsitzende Bohl nimmt seinen 70. Geburtstag zum Anlass, auf die ihm zugedachten Geschenke zu verzichten, damit diese, zugunsten des Roten Kreuzes, an den Bund für bedürftige Menschen gespendet werden können. Der Verband der Kriegsbeschädigten Illertissen ernennt Bohl als seinen Förderer zum Ehrenmitglied.(und hier jetzt eine hochstehende Ziffer, für die Fußnote, in welcher auf die Quelle verwießen wird --> alle Infos aus diesem Abschied stammen aus ein und dem selben Zeitungsartikel)

Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine. MFG

...zur Frage

Plagiat erkennen?

Hallo, wir waren heute in der Uni mit der Schule heute, und der Mann der alles Organisiert hat und uns durch die Uni geführt hat und etc., wollte uns dafür begeistern, dass wir doch später unsere Doktorarbeit vom Internet abschreiben sollen.
Also, wir sollen uns eine Englische/Spanische/Französische Arbeit raussuchen, sie einfach ins Deutsche übersetzten, und dann kann man dass nicht mehr als Plagiat erkennen, weil man es nicht findet.
Stimmt‘s wirklich?
Lg

...zur Frage

Plagiatsverdacht/Plagiatsvorwurf von der Uni?

Guten Abend Ihr Lieben,

Ich studieren im 1. Semester und kaum fängt man mit der Uni an, schon gibt es Schwierigkeiten...mir und einer Freundin wird der Plagiatsverdacht nahe gelegt. Wir sollten ein Literaturverzeichnis anfertigen. Keiner von uns wusste wie das geht also haben wir uns mit mehreren Leuten zusammen gestetzt & uns ausgetauscht wie man wohl gewisse sachen bibliographieren müsse & in welcher Reihenfolge etc. Nun haben die Literaturverzeichnisse einer Freundin & mir Übereinstimmungen..dabei war aber kein Täuschungsversuch beabsichtigt & jeder hatte die Aufgabe selbstständig für sich angefertigt. Ein Literaturverzeichnis bei dem alle die selben Quellen haben wird sich immer ähneln & wir haben uns auch Tips gegeben (bestimmt auch falsche die dann vll der andere übernommen hat & wir so auch teilweise gleiche Fehler gemacht haben). Wir haben die gleiche Reihenfolge & ich habe eine Leerzeile von ihr übernommen, da ich es für mich so optisch organisierter ausgesehen hat.. Man hat uns in einer netten E-Mail die Möglichkeit gegeben die Sache zu erklären & vorzusprechen...wie sollen wir uns am besten darauf vorbereiten? Wie sollen wir die Sache anpacken? Wie sollen wir uns am besten erklären?

Unsere Uni ist sehr streng aber aufgrund der netten Email hab ich noch ein bisschen Hoffnung..Auch wenn ich noch total schockiert bin, weil da keine böse Absicht dahinter steckte..😔

...zur Frage

Wie kann es einem nachgewiesen werden, wenn man eine Hausarbeit teilweise von einer anderen kopiert?

Nicht das ich das gemacht hätte ;) Ich schreib nur gerade meine BA-Arbeit und frage mich, wie die überhaupt die ganze Literatur usw. kontrollieren. Gibt es irgendein Verzeichnis, wo alle Hausarbeit die in Deutschland geschrieben werden gespeichert sind so dass alle Dozenten darauf zugreifen können? Weil wenn ich sonst Teile aus einer Hausarbeit (geschrieben an einer anderen Uni) komplett mit Literatur usw. für meine übernehme, dann kann das doch nicht auffallen bzw. nachgewiesen werden oder? Es sei denn, der Stil ist komplett anders...

...zur Frage

Plagiat durch Auswendiglernen?

Hey ,

kann man von einem Plagiat sprechen , wenn der Schüler für eine Klassenarbeit Texte aus dem Internet AUSWENDIGGELERNT hat und diese dann in der Klassenarbeit notiert ? Danke für eure Antworten :)

...zur Frage

Theoretische Werke der Romantik: Primär- oder Sekundärliteratur?

Hallo Community,

Ich habe soeben eine Seminararbeit fertiggestellt und stelle gerade die Bibliographie zusammen, dabei hat sich mir allerdings eine Frage aufgetan. Es handelt sich um eine rein theoriegestützte Arbeit, Primärliteratur im klassischen Sinne gibt es nicht. Ich habe allerdings mehrfach die philosophischen Schriften bekannter Romantiker (Novalis, Tieck, Schlegel usw.) zitiert und im Kontext meines Themas analysiert.

Daher nun die Frage: Kann ich diese nicht-fiktionalen, theoretischen Werke in diesem Fall als Primärliteratur angeben? Bin mir einfach nicht sicher und wäre über Antwort (od. zmd. Empfehlung) dankbar! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?