Plagiat in einem Geschäft in Deutschland gekauft, ist es möglich eine Summe als "Entschädigungsgeld" herauszuholen?

5 Antworten

Da brauchst Du aber Beweise, Deine Behauptung alleine reicht nicht. Zumindest muss ein Fachgeschäft, das diese Ware original vertreibt, bestätigen (besser noch der Hersteller), dass es sich um ein Plagiat handelt.
Entschädigung? Das glaube ich nicht. Die werden verdonnert, Dir den Original-Artikel zukommen zu lassen.

Hatte mir jz erhofft dass ich eine Entschädigungssumme bekomme, denke werde es wieder abgeben und alles ist gut

0
@iscaba

Da müsstest Du erst einmal den Schaden nachweisen, der Dir entstanden ist.

1

Du hättest vermutlich Anspruch auf Rückabwicklung des Kaufvertrags, eventuell auf Herausgabe der Originalware. Schadensersatzansprüche könntest du eher nicht stellen, da die ja kein Schaden entstanden ist.

Der Rechteinhaber des Originals hätte aber Anspruch.

Der gewerbliche Handel mit gefälschter Markenware wird in Deutschland strafrechtlich verfolgt.

https://dejure.org/gesetze/MarkenG/143.html

Gegenfrage. Hat ein vom betroffenen Markenrechtsinhaber anerkannter Gutachter den gekauften Artikel denn als Fälschung bewertet? Oder liegt Dir dazu eine direkte Auskunft des Herstellers vor?

Oder meinst Du nur ein Plagiat gekauft zu haben?

Wenn Du eine Anzeige erstattest, dann sollte dies auch belegbar sein... Dazu ein Verweis auf das StGB.

https://dejure.org/gesetze/StGB/164.html

Was die Entschädigung beim Kauf eines Plagiats anbetrifft. Wird eine Fälschung als Originalware angeboten, dann steht dem Käufer nach regelmäßiger Rechtsprechung des BGH auch Originalware (alternativ geldlicher Ersatz) zu.

Ein betroffener Rechteinhaber kann einen gewerblichen Anbieter nach Markengesetz auch auf Schadensersatz verklagen.

Solche Dinge sind Gewerbetreibenden in der Regel auch bekannt. Daher halte ich es auch für wenig wahrscheinlich das ein Textil- oder Schuhgeschäft in der Bochumer Innenstadt offen und bewusst Fälschungen vertreibt.

Habe mal eben über Labelfinder die Geschäfte gecheckt, die in Bochum Textilien der Marke Tommy Hilfiger vertreiben.

Da bleiben das Modehaus Baltz und der Tommy Hilfiger Store in der Innenstadt übrig. Die vertreiben zu 100% keine Fälschungen.

2
@chinafake

Das ist mir schon klar haha, es war auch nicht Baltz oder Tommy Hilfiger, sondern ein Geschäft welches sich in der Drehscheibe befindet und eher unauffällig ist

0
@iscaba

Was eine grobe und Oberflächliche Recherche 😂😂

0

Darf Jobcenter meine Daten einfach weitergeben und sich in meinem Namen an Dritte wenden?

Das Jobcenter verlangt von mir, dass ich nachweise, dass ich aktuell nicht immatrikuliert bin an einer Hochschule, an der ich eine Studienzulassung erhalten hatte, den Studienplatz allerdings nicht angenommen habe. Ich habe daraufhin bei der Hochschule angefragt, ob es möglich sei, eine Bescheinigung darüber auszustellen, dass ich aktuell nicht immatrikuliert bin. Mir wurde mitgeteilt, dass dies nicht möglich sei, da ich an dieser Hochschule nie immatrikuliert war und überhaupt keine Daten vorliegen. Dies habe ich dem Jobcenter dann auch so übermittelt.

Nun hat sich meine Sachbearbeiterin einfach in meinem Namen an die Hochschule gewendet und nachgefragt, ob ich aktuell immatrikuliert sei. Dürfen die das? Dürfen die einfach ohne mein Einverständnis meine Daten und die Info, dass ich gerade im Leistungsbezug stehe, an Dritte weitergeben? Ich ärgere mich sehr darüber. Es ist mir einfach unangenehm.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?