Plädoyer verfassen? Hilfe!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also: Der Staatsanwalt ist meistens davon überzeugt, dss der Angeklagte schuldig ist.

Daher wirst du hier ein Plädoyer verfassen müssen, indem die Schuld des ANgeklagten nachgewiesen werden soll.

Der Anwalt des Angeklagten allerdings ist davon überzeugt, dass der Angeklagte unschuldig ist. Da wäre dieses hier, was du geschrieben hast, okay. An deinem Ausdruck musst du aber noch arbeiten. Es heißt auch Unschuld, nicht Unschuldigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fanprincess
30.10.2012, 13:54

Oh.. UPS.. :) Aber vielen dank für die Info.. Ich werde versuchen noch etwas daran zu arbeiten.. :)

0
  1. Der Staatsanwalt ist (wie der Name sagt) der Anwalt des Staates, also meist der Ankläger.

  2. Der Verteidiger (Anwalt) ist der Rechtsbeistand des Angeklagten.

Das o.g. Plädoyer wäre also eher etwas für den Verteidiger. Zum Plädoyer: Würde der Verteidiger das so vortragen würde es etwa 5 bis 10 Minuten dauern, bis die im Saal befindlichen Personen ihren Lachanfall wieder unter Kontrolle haben und der Verteidiger wäre demnächst arbeitslos. Das Plädoyer ist ziemlich schwach und hat nichts mit einem rechtlich fundierten Urteilsvorschlag zu tun. So geht das auf keinen Fall ;) Im Deutsch-Unterricht würde man (aus juristischer Sicht) ein großes, fettes A (Ausdruck) daneben schreiben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sumselbiene
30.10.2012, 13:58

Naja, ich glaube weniger, dass es hier um die rechtliche Seite geht, als viel mehr um den Ausdruck und die "Kreativität" der Schüler. Rechtlich fundierte Plädoyers können sie in dem Alter (wie ich sie schätze) noch nicht geben.

0

Anfängen könntest du:

Nach dem Ergebnis der Hauptverhandlung, bin ich davon überzeugt, dass ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fanprincess
30.10.2012, 14:22

Oh, okay, danke :)

0

Genau DEN Text habe ich auch...hilfeee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?