PKW: vordere Bremsbeläge gewechselt, nun geht das Pedal bis zum Boden

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast aber schon die Bremskolben mit ein paarmal Pedaltreten wieder soweit rausgepumpt, daß sie jetzt an den neuen Belägen wieder anliegen?

Man drückt ja die Kolben etwas weiter rein als es sein müßte. Dann setzt man die neuen Bremsbeläge ein und muß dann die Kolben soweit rauspumpen, daß sie wieder "Tuchfühlung" an den Belägen haben. Nach 3-6 Pumpen sollte das Pedal dann wieder fest werden und den üblichen Druckpunkt haben. Das wäre dann völlig normal.

Wenn das Pedal allerdings nicht fest wird, dann baut sich entweder kein Druck auf. z.b. weil es eine Undichtigkeit im System gibt, oder du hast beim Zusammenbau einen Fehler gemacht.

Das mußt du unbedingt überprüfen (lassen), denn so kannst du natürlich nicht rumfahren.

Deshalb soll man Bremsflüssigkeit nicht nachfüllen, weil dann zu viel drin sein kann wenn neue Beläge rein kommen.

Du schreibst beim Fahren musst Du das Pedal so weit drücken. Ich nehme an dass das normale Bremsbeläge wieder anlegen schon längst überwunden ist. Also nach einem Bremsbelagwechsel muss man erst mal einige male die Bremse drücken um sie wieder anzulegen, vorher tritt man ins Leere. Nachdem sie aber anliegen hat man wieder normalen Gegendruck. Da denke ich dass was falsch zusammengebaut wurde, bzw der Schwimmrahmen nicht läuft (mindesten auf einer Seite). Wenn Du auf die Bremse trittst sich zunächst die Halterung verziehen muss bevor die Bremsbeläge gegen die Scheibe drücken. Wenn Du die Bremse wieder loslässt der Kolben im Bremssattel weiter zurückgedrückt wird als Normal weil die Verspannung sich auch löst. Deshalb der erhöhte Pedalweg, weil jedes mal erst angelegt werden muss.

Also vorn nochmal Räder runter, zu Zweit sein und Einer tritt die Bremse, der Andere beobachtet die Bremssättel. Warscheinlich bewegt sich min Einer beim Bremsen, der hat dann ein Problem. Auf Gängigkeit des Schwimmrahmen achten, ob der verspannt ist, ob die Anbauteile richtig dran sind,...

Der Bremskreislauf ist ein geschlossener Kreislauf. Er muss entlüftet werden - und ausreichend Bremsflüssigkeit enthalten. Ansonsten kann die Kraft, mit der du aufs Pedal trittst, über die Flüssigkeit nicht verlustfrei an den eigentlichen Bremsmechanismus übertragen werden. Damit hast du eine unzuverlässige Bremsleistung, die ein Risiko darstellt.

soweit richtig, die Sache ist, dass bei normalem Bremsbelagwechseln keine Undichtigkeit auftritt und auch keine Luft ins System gelangt. Da muss der Fragesteller entweder einen Fehler gemacht haben, oder einfach malmit laufendem Motor fünf bis zehn mal die Bremse treten.

0
@Philmor

Natürlich - aber die Undichtigkeit wird durch Betätigen des Bremspedals nicht verschwinden, ebensowenig der gemachte Fehler. Entlüftet und aufgefüllt werden muss auf jeden Fall. Der Umstand, das die Bremse durchgetreten werden muss, um überhaupt eine Verzögerung zu erhalten, lässt darauf schließen, dass ein massiver Mangel an Bremsflüssigkeit herrscht.

0
@IRENEBOA

Entlüftet und aufgefüllt werden muss auf jeden Fall

Siehe Antwort des Fragestellers. Das Problem lag anscheinend an einer falsch eingesetzten Feder. Ausserdem wäre es hilfreich gewesen die Frage auch zu lesen, da wurde nähmlich erwähnt dass beim Zurückdrücken der Behälter übergelaufen ist.

0

zuerst einmal würde ich überprüfen, ob deine Frau eine Affäre mit einem Automechaniker hat.

Wenn nicht, dann würde ich den Behälter der Bremsflüssigkeit überprüfen (gibts da nicht Min - Max Grenzen?). Mit den Bremsen würde ich übrigens nicht spaßen! Wenns da Probleme gibt, dann lieber ab zum Mechaniker (sofern er nicht eine Affäre mit deiner Frau hat).

Neeee, wenn es da eine Affäre gäbe, dann wären die Bremsbeläge doch wenigstens richtig gewechselt worden ;-)

0
@IRENEBOA

in der Regel möchte laut Klichee der Mitstreiter den rechtmäßigen Ehemann um die Ecke bringen um seine Affäre auch ohne nächtliche Schrankaufenthalte für sich zu haben. Ohweh, ich mag es nicht Witze zu erklären ;)

0

Entweder du hast nacher nicht gepumpt vor dem Losfahren oder du hast durch den offenen Behälter dir Luft reingelassen.....

Was möchtest Du wissen?