PKW-Leasingrate voll absetzbar auch als Leitender Angestellter?

9 Antworten

Vom Grundsatz her würde ich mich @andreas48 anschliessen. Du bist angestellt und somit hast Du keine Möglichkeit Leasingraten abzusetzen. Bei 90 % beruflicher Nutzung ist ein Fahrtenbuch sicher auch sehr ratsam. Genau kann Dir das aber Dein zuständiges Finanzamt sagen. Ist sicher günstiger als einen Steuerberater zu fragen.

Ich würde dir auch ein Fahrtenbuch empfehlen. Du kannst alle Kosten zusammenrechnen (Leasing, Tanken, Wäsche, Parken usw.) und von diesen Kosten bei 90 % Nutzung auch 90 % ansetzen, abzgl. der AG-Erstattung. Dass kann übrigens jeder AN bei betrieblichen AN mit dem Privat-Pkw. Die 0,30 € sind nur eine Pauschale, höhere Kosten können mit Nachweis angesetzt werden.

Man kann sich auch als Arbeitnehmer aussuchen ob die Kilometer nach Dienstreiserecht abgesetzt werden sollen oder ob man die tatsächlichen Fahrzeugkosten ermittelt. Also ja, bei der Variante Ermittlung der tatsächlichen Fahrzeugkosten im Rahmen von Dienstreisen, sind auch Leasingraten absetzbar. Arbeitnehmer, die ihr Fahrzeug nur für Wege zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte nutzen und keine Dienstreisen absolvieren, können nur die Entfernungspauschale ansetzen. In dem geschilderten Fall sind die Raten absetzbar!!!

KFZ (Leasingrate) als Angestellter absetzen

Folgende Situation :

Home Office Vertrag vorhanden und bei Dienstfahren muss ich privat PKW nutzen und bekomme dafür 30 cent / km. Die Vergütung ist natürlich ein Witz, wenn extra dafür ein Auto angeschafft werden muss (Anschaffungskosten-Leasing/Versicherung/Steuer/Verschleiß/etc.)

Nachdem ich mir extra dafür ein Auto anschaffen muss ( hatte vorher keines), gibt es Möglichkeiten als Angestellter die Leasingkosten abzusetzen? (Finanzierung geht wahrscheinlich nicht).

Bitte auch nur antworten, wenn man es zu 100% weiß. Hier liest man oft sehr gegensätzliche sachen...

Danke im Voraus.

...zur Frage

Pensionspferdehaltung in der Landwirtschaft?

Guten Tag, ich bin dabei einen Landwirtschaftsbetrieb zu gründen. Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Pferdezucht und Ausbildung, aber auch Pensionspferde haltung. Allerdings stellt sich mir die Frage, wie es nun aktuell mit der Pensionspferdehaltung geregelt ist. Liegt diese in den gerwerblichen Einnahmen (51.500€ Umsatz pro Jahr) oder zählt diese zu den landwirtschaftlichen Einnahmen?

Schon im voraus danke für eure Antworten. :)

...zur Frage

Steuerliche Absetzbarkeit Freundin mit Kind in nichtehelicher Lebensgemeinschaft

Hallo,

meine Freundin erwartet ein Kind. Geburt ist ca. Ende August. Wir werden im April zusammenziehen um Kosten zu sparen. Sie ist noch Studentin und ich seit dem 1. Februar Angestellter (Steuerklasse I). Sie bezieht derzeit Unterhalt von ihrem Vater und von ihrer Mutter bekommt sie das Kindergeld ausgezahlt.

Nun habe ich gelesen, dass ich ab 6 Wochen vor der Geburt bis ggf. zum 3. Jahr unterhaltspflichtig bin für sie. Das würde bedeuten, dass ihre Eltern kein Unterhalt mehr zahlen müssen (und mit hoher Wahrscheinlichkeit der Vater auch nicht weiter zahlen wird). Ihr Einkommen würde im schlechtesten Fall dann nur Kindergeld für das Kind + Elterngeld betragen. (184€+300€)

Berechnet habe ich den Unterhalt, nach Düsseldorfer Tabelle 2013, auf

http://www.n-heydorn.de/unterhaltsrechner.html

Ich müsste für das Kind (349€ - 92€ für halbes Kindergeld = 257€) und für meine Freundin (ca. 560€) aufbringen.

Ich habe in verschiedenen Fällen gelesen, dass für den Unterhalt der Freundin nach BGB §1615l -> EStg §33a max. 8004€ durch die Anlage Unterhalt steuerlich angerechnet werden können. Ist das so richtig?

Was ich nicht genau herauslesen konnte wie sich das mit dem Kindergeld verhält. Wenn sie Eltern- und Kindergeld bezieht. Was kann ich für das Kind noch steuerlich was absetzen?

Sind die Unterhaltszahlungen nachweislich nötig, um sie von der Steuer abzusetzen? Im Endeffekt leben wir hauptsächlich so oder so von dem Geld was ich verdiene und natürlich auch gerne für meine kleine Familie dann ausgebe.

Über detailierte Antworten wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße

...zur Frage

Firmenwagen und Home Office als Angestellter steuerlich absetzen

Hi, erstmal ein frohes Neues allerseits!

Ich habe einen Firmenwagen, der über die 1% Regelung versteuert wird. Jetzt höre ich immer wieder, dass ich das steuerlich geltend machen kann. Was genau kann ich denn davon absetzen?

Außerdem miete ich privat eine Garage für den Firmenwagen - also die ist bei der Wohnung mit dabei. Kann ich die auch mit absetzen - schließlich parke ich ja da täglich den Wagen drin?!

Last but not least: Kann ich für die Möbel, die ich für mein HomeOffice gekauft habe mit absetzen? Oder auch die Kaffeemaschine? Und wieviel kann ich für das Büro annehmen - einfach Warmmiete auf die zimmergröße beziehen? Oder ist da mehr möglich, weil ich nutze ja schließlich auch während der Arbeitszeit die Wohnung (Toilette, Küche,...)

Danke euch schonmal! Gruß Andreas

...zur Frage

Setzen große Firmen ihre Werbekosten von der Steuer ab?

Es ist ja möglich werbekosten abzusetzen,

Zahlt der Steuerzahler die Millionen Euros von Audi, VW und z.b. Edeka weil diese Unternehmen diese Kosten von der Steuerabsetzen?

...zur Frage

Kann ich als nebenberuflich Gewerbetreibender die Leasingrate meines KFZ von der Steuer absetzen?

Ich bin Angestellter im Öffentlichen Dienst und nebenberuflich Gewerbetreibender. Kann ich nun die Leasingrate meines KFZ (das ich auch privat nutze, es ist auf mich als Privatperson geleast) anteilig von der Steuer absetzen? Ebenso wie KFZ-Versicherung, KFZ-Steuer, Benzin, Reperaturen?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?