PKV zahlt Krankenhaustagegeld nicht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kranken- und Krankenhaustagegeld sind bei der PKV ständiges Streitthema. Als erstes würde ich genau in Deinen Vertrag und die Versicherungsbedingungen gucken. Wenn dort steht, dass nur nach "Normwerten" vergütet wird oder entsprechende Leistungsauschlüsse und -begrenzungen verankert sind, hast Du schlechte Karten. Wenn da nichts dergleichen steht, ist die PKV zur Zahlung nach tatsächlichem Aufwand / Dauer verpflichtet. An Deiner Stelle würde ich das Krankenhaus für diesen Fall (und nur für diesen) von der Schweigepflicht entbinden und auffordern, der PKV die Behandlungsunterlagen zu übergeben. Aus den Unterlagen geht eindeutig hervor, dass der verlängerte Aufenthalt in der Klinik medizinisch notwendig war. Für medizinisch notwendige Behandlungen ist die PKV in der Leistungspflicht. Das gilt auch die Tagegeldtarife. Notfalls musst Du klagen, denn die Klinik wird Dir sicher keine "frisierte" Rechnung auf Wunsch der PKV und nur für die PKV übergeben.

Von der Schweigepflicht entbunden habe ich das Krankenahaus bereits, die Versicherung hat da die Unterlagen auch angefordert, aber laut deren Aussage dauert so etwas bis zu einem halben Jahr und vorher wird auch nichts ausbezahlt.

0

Nein, das geht nicht. Es ist Eindeutig ein Versuch der Krankenkasse dich um dein Geld zu betrügen. Geh gleich zu einen Anwalt. Die Krankenkassen versuchen so etwas immer wieder. Sind alles Verbrecher. Es gibt keine ehrlichen Krankenkassen oder Versicherungen. Es ist völlig egal was die Krankenkasse für einen Kaiserschnitt an Aufendhalt im Krankenhaus annimmt. Was auf der Krankenhausrechnung steht ist massgebend. Wenn ich so etwas lese rollen sich mir wieder die Fussnägel hoch....:)

Ist Krankenhaustagegeld pfändbar?

Ich muss einige Tage in die Klinik und habe eine Krankenhaustagegeldversicherung (30€/Tag) und bin im fünften Jahr der Privatinsolvenz. Wird es zum Einkommen dazugerechnet und dann nach Pfändungstabelle gepfändet? Wird es voll gepfändet oder gar nicht? Vielen Dank für Eure Hilfe

...zur Frage

Wann verjährt eine nicht angegebene Krankheit bei der PKV?

Hallo Freunde,

Mein Lebenspartner hatte vor 30 Jahren eine Krebsbehandlung(Strahlentherapie). Diese wurde auch gut überstanden und es gab in der Folgezeit keine Probleme damit. Vor 9 Jahren wurde dann eine neue PKV abgeschlossen. Der Versicherungsberater meinte damals man bräuchte diese Krankheit nicht angeben und man sollte in den ersten Jahren die Versicherung nicht in Anspruch nehmen sondern erstmal Geld einzahlen, weil man noch keine Rücklagen aufgebaut hat. Nun nach ca 9 Jahren muss an der Krebsstelle behandelt werden. Die Ärzte haben deswegen eine OP vorgeschlagen die 15 000 € - 20 000€ kosten wird. Nun ist das natürlich ne ganze Menge Geld auf einmal die man da aufbringen muss und am liebsten würden wir hier die Versicherung in Anspruch nehmen. Die Rücklagen belaufen sich bei der Versicherung auf ca 14 000€. Ich habe mich natürlich schon ein bisschen im Internet umgeguckt und je nach "Vorsatz" des Versicherten könnte die nicht angegebene Krankheit schon verjährt sein. Im schlimmsten Fall ist sie aber erst nach 10 Jahren verjährt also müsste man hier noch ein ganzes Jahr warten. Nun weiß ich nicht wie dieser Fall eingestuft wird. Würde die PVK meinen Lebenspartner kündigen? Nicht bezahlen? Wahrscheinlich wird wohl der Beitrag steigen. Wie sollte man jetzt hier am besten vorgehen?

...zur Frage

Rechnung für Krankenhaustagegeld erst nach einem Jahr noch zulässig?

Mein Mann war letztes Jahr im April für ein paar Tage im Krankenhaus. Letzte Woche kam die Rechnung von der Krankenkasse über das Krankenhaustagegeld. Ist das noch zulässig ? Müssen wir das nach über einem Jahr noch zahlen ? Für die Steuer für 2008 können wir das ja nun auch nicht mehr mit angeben (gerade ne Woche vorher eingereicht).

...zur Frage

Wieviel Schmerzensgeld Krankenhaustagegeld (6 Tage) bekomme ich?

Habe durch ein Verkehrsunfall beide arme gebrochen (rechts offene Fraktur). Ich war mit meinem Motorrad unterwegs, bis mir dann ein Auto die Vorfahrt genommen hat. (Komplett seine Schuld). Ich bin mit 50 km/h ins Auto rein. (Auto und Motorrad Totalschaden). Wieviel Schmerzensgeld und Krankenhaustagegeld (6 Tage) bekomme ich?

...zur Frage

Rechnung von Krankenkasse (Verjährt?)

Hallo,

ich war vom 03.05.2010 - 06.05.2010 im Krankenhaus wegen eines Autounfalls. Heute bekomme ich Post von der Krankenkasse das ich für diese Zeit Krankenhaustagegeld bezahlen soll. Vom Prinzip her würde ich es machen. Was mich Interessiert ist ob es hier eine "Verjährungsfrist" gibt. Also darf meine Krankenkasse nach so langer Zeit überhaupt noch eine Rechnung stellen?

LG Pre

...zur Frage

War 3 Tage im Krankenhaus. 1. Tag angekommen abends, nur Abendessen. 3, Tag früh entlassen nur Frühstück und alles halbe Portionen, da auf Diät. Frage: unten?

Muß ich trotzdem das Krankenhaustagegeld für die 3 Tage bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?