Pizzateig gehen lassen=

5 Antworten

Er geht dann wahrscheinlich beim backen auch nicht mehr auf, bleibt dünn und vergleichsweise hart. Wenn Du ihn zu dick ausrollst und er wirklich beim Backen nicht weiter aufgeht, brauchst Du halt gute Zähne. ;-) Pizzateig lässt man allerdings normalerweise zweimal gehen im Gegensatz zu Hefeteig für Kuchen, damit er beim backen gerade nicht mehr so viel geht, eine feinere Krume bekommt und weniger nach Hefe schmeckt.

Flammkuchen dagegen, ist auch eine Art Pizza, aus dem Elsass, dort wird für den Teig keine Hefe verwendet, er ist immer sehr dünn und enthält keine Luft in dem Sinne wie Pizzateig, früher wurde Brotteig verwendet, heute so eine Art Nudelteig (bekommt man bei uns bereits ausgerollt im Supermarkt).

es könnte passieren das es ein undefinierbarer mischmasch wird - hefeteig muss gehen sonst bleibt er sitzen, wenn du keine zeit hast ihn gehen zu lassen, nimm doch einen anderen teig - bei chefkoch.de findest du sicher das richtige

schmeckt denn die Pizza auch OHNE Hefe?

0

Beim Gehen lassen ghts soweit ich weiß nicht um Geschmack, sondern dass die Hefe ihre Arbeit tut.. Der Teig wird dadurch größer und mehr. Wenn dir die Menge jetzt schon reicht, dann kannst dus auch schon ausbreiten.

Hallo Killerchiller09,

ich mache schon manchmal einen Pizzateig den ich nicht gehen lasse - und es funktioniert. Ich mache den Teig nach folgendem Rezept: http://www.slowcook.de/index.php?option=com_garyscookbook&Itemid=26&func=detail&id=75 portioniere ihn, rolle ihn aus, belege ihn und backe die Pizza dann auf dem Pizzastein und es geht super. Wenn ich spontan die Entscheidung treffe Pizza zu backen, dann heize ich den Pizzastein auf, in der Zwischenzeit mache ich den Teig und schneide die Zutaten klein, anschließend die Pizza belegen und ab auf den heißen Pizzastein, das dauert bis zur fertigen Pizza maximal 40 Minuten.

der Teig wird nicht locker... wenn dir das dann schmeckt?

Was möchtest Du wissen?