Pizza Rezept empfehlung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pizza Margherita

1 kg doppelgriffiges Mehl 550

oder 850 g Mehl - Typ 550

150 g Gries (Hartweizengrieß, lieber fein als grob)

1 Würfel frische Hefe

625 ml lauwarmes Wasser

etwas brauner Zucker

2 – 3 Tl. Feines Salz

Olivenöl

Mozzarella di Bufala

frisches Basilikum

gemahlener Pfeffer

oder : kleinere Portion

200 Gr. Mehl und 75 g Gries

10 Gr. Frische Hefe

125 ml lauwarmes Wasser

Alle Vorbereitungen

Tomaten -Sauce:

Olivenöl

gewürfelte Zwiebel

Knoblauch / gehackt

Karotten, Sellerie / fein gehackt

Alles anschwitzen

Tomatenmark mit anschwitzen

brauner Zucker……kandieren lassen

Rotwein ablöschen

etwas Hühnerbrühe

ganze Tomaten aus der Dose im Topf zerdrücken

Oregano / trocken…gut mitkochen lassen 15 – 20 Min.

Salz und Pfeffer , nach Wunsch gemahlener Peperoni

Tomatensauce:
gehäutete, frische Tomaten oder Flaschentomaten aus der Dose, abgetropft (ggf. sogar ausgedrückt) und fein gehackt, dazu etwas

Olivenöl, Salz, Pfeffer und ggf. Oregano (diesen weglassen, wenn später Basilikum auf die Pizza kommt).

Tomatenmark anrühren. Sie muss nicht vorher gekocht werden, manche tun es dennoch. Man streicht ca. zwei Esslöffel dünn auf die Pizza; am Rand etwa 3 Zentimeter frei lassen.

Teig:

a) 15 g frische Hefe zerbröckeln in,

b) 75 ml lauwarmen Wasser, gesamt: 350 ml lauwarmes Wasser, ohne Milch

c) 1 Tl Zucker . Gut verrühren.

d) etwas mit Mehlbedecken – ca. 1 cm hoch

e) 5 – 10 Min. stehen lassen, bis die Hefe aufgeht

Inzwischen:

a) 500 g Mehl # 550 einsieben

1 ½ Tl Löffel feines Salz ins Mehl

b) In Mitte eine Mulde:

c) Hefe – 75 ml Wassergemisch in die Mulde hineingeben

d) 175 g lauwarme Milch oder Wasser, dazu

d) 100 ml lauwarmes Wasser

Gesamt: 350 ml lauwarmes Wasser, ohne Milch

zugießen uns alles schnell mit Holzlöffel verrühren

e) auf leicht bemehlter Fläche ca.:

Jetzt vermischen und gut durchkneten mit den Händen, bis der Teig sich leicht löst von der Schüssel. Ich mache das auf der bemehlten Tischplatte und füge immer an die Hände etwas Mehl, bis es geschmeidig wird. Ich drücke den Teig auf der bemehlten Fläche auseinander und falte ihn immer wieder zusammen.1,dabei den Teig ab und zu auf den Tisch aufschlagen und auseinanderziehen. Diese Faltung ist sehr wichtig. Das Ganze ( Kneten und Falten ) Minimum 15 Min.

f) Eine Schüssel mit Oliven Öl aus reiben

g) Teig hinein, abdecken mit Küchentuch bedecken an einem warmen Ort

ca. 1 Stunde gehen/ruhen lassen,

auf doppelte Größe

h) Den Teig nochmals:

ein paar Minuten durchkneten und erneut in abgedeckter Schüssel 10 Min.gehen lassen

Jetzt den Teig portionieren und formen und

erneut auf dem Pizzablech 40 Min gehen lassen

Pizza Teig

Pizzascheibe: Niemals ausrollen

Teigkugel platt drücken und mit allen Fingerspitzen auseinanderdehnen - dabei drehen, dann wird sie zudem rund und bekommt einen schönen Rand.

Mit einem Geschirrtuch abdecken und erneut etwa 1 Stunde gehen lassen.

Idealerweise geht der Teig besser, ist bis zu 8 Stunden möglich.

Test: Wenn man ein walnussgroßes Stück abnimmt und es 10 cm in die Länge ziehen kann, ist der Teig perfekt

Frühestens nach 1 Stunde verarbeiten.

Wenn noch ein paar Stunden länger, dann mit einer Plastikfolie abgedecken und bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Anschließend auf einer bemehlten Fläche runde, 200 gr. schwere Pizzafladen auf 25 cm Durchmesser ausrollen und wieder 15 Minuten ruhen lassen, denn Hefeteig muss sich von dem Stress jeder Bearbeitung wieder erholen.

Die Sauce mit den klein gehackten San Marzano Tomaten verstreichen, dabei 3 cm Rand freilassen. Zum Schluss die Büffelmozzarella-Scheiben mit dem Basilikum verteilen

Bevor die Pizza in den Ofen kommt, wird alles grosszuegig mit erstklassigem Olivenöl beträufeln Jetzt sofort in den Ofen damit, auf keinen Fall den belegten Teigfladen auch nur einen Moment stehen lassen, sonst weicht er durch und wird matschig.

,Backzeit:
Backofen auf volle Hitze vorheizen, etwa eine Stunde
schalten Sie auf "Intensiv" oder auf Unterhitze.
Bei 225° in Umluft auf der untersten Stelle,
am besten auf einen „Pizzastein“ Stein auf einen Rost, wegen Zirkulation, sonst entsteht ein Hitzestau

  1. der Belag muss brodeln, der Käse kochen,
  2. Backzeit 10 Minuten
  3. dann Mozzarella di Bufala draufbröckeln, Käsekugeln ruhig in kleine Würfel schneiden
  4. Backzeit nochmals 5 Minuten

Bei 270 Grad Cel­sius benö­tigt eine Pizza knapp 10 Minu­ten.

  1. Basilikum zerrupfen mit Olivenöl Mörsern mörsern, ziehen lassen und auf Pizza verteilen

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

  1. Und wenn Ihnen all das zu viel Aufwand ist, dann nehmen Sie Ihr ganz normales Backblech, das Sie auf der untersten Schiene im Ofen oder auf dem Boden selbst vorheizen, bis etwas Mehl, das Sie darauf schütten, rasch bräunt und sogar schwarz wird.

Für die Pizza selbst gibt es sicher 1000e Empfehlungen im Internet.

Aber meine wichtigste Empfehlung für eine gute Pizza ist: kauf dir einen Herd, der bis auf 400 Grad aufheizen kann. Der normale Haushaltsherd geht nur bis 260 Grad und das ist zu kalt für eine gute Pizza. DArum mache ich Pizzen niemals selbst.Wenn ich eine Pizza essen will, gehe ich zum Italiener, der so einen Ofen hat.

Alles andere ist so ein komischer Hefekuchen mit Belag. Neeee!!!

5

Mehl, Wasser, etwas Salz zu einem nichtmehr klebrigen Teig verarbeiten, und in 3-4 gleichgroße Teile teilen, die dann nünn ausgerollt werden und in eine Pfanne mit etwas Öl passen, in die heiße Pfanne legen, mit Tomatensauce bestreichen, restlichen Belag darauf verteilen, backen bis sie unten bräunliche Flecken bekommt und danach in den vorgeheizten Ofen mit Oberhitze bei 170Grad Celsius ein paar Minuten backen bis der Käse schön geschmolzen ist, aber möglichst noch nicht braun. Beste Homemade Pizza!

0

Es gibt viele Dinge, die man durchaus zu Hause zubereiten kann - und je nach Restaurant sogar auch besser.

Aber Pizza gehört nicht dazu - zumindest dann nicht, wenn die richtige Ausstattung fehlt. Und die fehlt halt den meisten.

Daher kannst du sicherlich einen Teig mit Belag nach einem der unzähligen Rezepte herstellen, aber Pizza sollte sich das dann nicht nennen.

Was möchtest Du wissen?