Pitbull o ähnliche rassen...

Support

Liebe bennybunny,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Mit Deiner Frage suchst Du keinen Rat, sondern die Diskussion mit der Community und die gehört künftig bitte ins Forum unter http://www.gutefrage.net/policy.

Schöne Grüsse

Paula vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

Ich hatte zwei mal ein Bullterrierweibchen und danach einen Bullterrierrüden.Hatte also über 15 Jahre solche Hunde um mich herum. Die waren gut erzogen und von denen musste sich nie irgend jemand fürchten.Es sind wie schon erwähnt so einige Idioten, denen diese Rassen ihren schlechten Ruf zu verdanken haben. Meiner Meinung nach Leute die sich aus allen möglichen Gründen solche Hunde zulegen, aber nicht aus Interesse an den Tieren selbst.Eigentlich sehr schade.Wenn man so einen Hund richtig erzieht und dazu fähig ist, eine gute Beziehung zu ihm aufzubauen, (aber auch nur dann) dann entwickelt er Charaktereigenschaften die es zu einer echten Freude machen, so ein Tier zu haben!

Ja, bei denen bin ich immer auf Abstand, bis ich den Charakter des Hundes einigermaßen erfaßt habe. Gibt ja da auch ganz liebe - Ich kenne da einen Mischling, der ist absolut lieb und total verschmust. - Kommt immer auf die Besitzer an, wie die das Tier behandeln!

ich hab nen amstaff (gleicht einem pit bull - ist bisschen größer!!...) und ich hab keine angst wenn ich jetzt einem bullterrier oder einem pitbull begegnen würde .... ich mein, das hängt von dem hund an wie er erzogen ist, wenn er beißt, dann beißt er, aber ich hasse über alles schäferhunde -- die sind schrecklich und die kann man nicht erziehen (es gibt aber welche die gut erzogen siend - aber nicht alle!!)...

Was möchtest Du wissen?