Pitbull Dame als 2. Hund?

4 Antworten

Das kann gut gehen, aber auch nicht, denn wenn der Pitbull beschlagnahmt wurde, dann kann das auch ohne Erfahrungen mit der Rasse nach hinten losgehen.

Ihr seid mit eurem Hund im Tierheim gewesen, dann sind beide Hunde ausserhalb eurer Wohnung.

Ihr müsst das zuhause probieren, da sieht alles anders aus, denn der Neue ist für euren jetzigten Hund erst mal ein Eindringling in seinem Revier.

Wenn Pitbull bei euch auf der Liste stehen, dann wird das sicher nicht ganz einfach.

Ein beschlagnahmter Hund wurde nicht umsonst weggenommen und auch die Leute im Tierheim kennen nicht alles genau.

Bei misshandelnden Hund braucht man sehr viel Zeit, denn das sitzt tief und evtl. eine falsche Bewegung, dann könnte das Erlebte wieder rauskommen.

Unterschätze die Zeit die du brauchst nicht.

Ich bin der Meinung, solche Rassen wie Pitbulls gehören wirklich in Halterhände, die damit bereits Erfahrung haben, sonst könntet ihr eine Waffe haben.

Nichts gegen deinen Wunsch, aber vielleicht wäre ein anderer Hund besser, der vom Wesen und vom Charakter her zu eurem Hund passt.

Es gibt sicher nicht nur ein Tierheim bei euch,lasst euch Zeit bei der Suche und dann auch mal einen ausgesuchten Hund mit nachhause nehmen, wie sich eurer Hund und der evtl. Neue in eurem zuhause geben.

Pitbulls sind tolle Hunde, und ich bin auch nicht gerade unerfahren, was die Wesenart von verschiedenen Rassen betrifft, aber

ich würde mir trotzdem keine Rasse holen, wo ich persönlich von der Haltung her keine Ahnung habe und bei misshandelnden Hunden muss man zu viel Zeit investieren und ohne Trainer geht gar nichts.

Kann mir bei einem Labrador oder einen Mischling genau so passieren.

0
@DerOhnePlan2000

Richtig, du kannst jeden Hund als Beisser erziehen. Aber einen Labrador oder einen Mischling der vorher nicht misshandelt wurde, da sieht das doch schon etwas anders aus.

Zumindest kannst du einen beschagnahmten und misshandelten Pitbull mit deinem jetzigen Hund d i e erste zeit gar nicht alleine lassen.

0

Er wurde wegen der Misshandlung beschlagnahmt, nicht weil der Hund auffällig wurde

0
@DerOhnePlan2000

Denke mal du hast dir den Hund dermassen in den Kopf gesetzt, da werden wohl weitere Ratschläge oder Hinweise nicht ankommen.

Überlege mal genau:

Nicht weil der Hund auffällig wurde, ist er beschlagnahmt worden, sondern weil er misshandelt wurde?

Wenn das nicht aufgefallen wäre, dann hätte ihn keiner beschlagnahmt, es reicht wenn es dem Umfeld aufgefallen ist. So sieht es aus.

0

Lohnen wird es sich. Mit gutem Trainer, viel Wissen über die Rasse und genügend Auslauf.

Ein Pitbull ist auch nur ein Hund und muss nicht gleich aggressiv sein. Ihr müsst aber bedenken, dass der Hund sich bedroht fühlen kann, wenn ihr den Arm hebt o.ä. Genauso auf der Arbeit, wenn jemand z.B. ins Büro kommt und den Hund von oben anfassen möchte.

Mit dem Hund werdet ihr aber-denke ich- sowieso den Wesenstest bestehen müssen, da muss der Hund freundlich sein. Das Training wird sicherlich viel Zeit wegnehmen, aber mit gutem Ergebnis. Danach darf der Pitbull auch Hund sein und ohne Maulkorb laufen. (Ich weiß jetzt nicht genau wie das alles bei euch geregelt ist).

Ich würds machen. Man kann den Hund sowieso erstmal für 1-2 Wochen oder vllt. sogar für einen Monat auf Probe zu sich nehmen. Da wird sich dann herausstellen, wie sie drauf ist und welche Probleme sie genau hat. Und falls ihr dann unsicher seid, könnt ihr euch ja immer noch gegen sie entscheiden.

Niemand hat einen fremden Hund einfach anzufassen. Natürlich wird das hart, aber es ist nicht unmöglich.

1
@DerOhnePlan2000

Passiert leider oft, viel zu oft. Und wenn der Hund sich wehrt, sind alle fassungslos. Vor allem Bürohunde werden von den Kollegen gerne angefasst, ohne dass diese darüber nachdenken. Aber wenn alle dort dann wissen, dass der Hund nicht angefasst werden soll, sollte das kein Problem sein. Unmöglich ist es definitiv nicht, man braucht nur jede Menge Geduld, Zeit und auch Geld.

0

Nimm die Strapazen auf dich, ich bin mir sicher es wird sich lohnen und die Hündin wird es dir danken. Pittbulls sind so unglaublich liebe und tolle Hunde.

Ab wann und wo braucht man einen Sachkundenachweis? (Hund)

Hallo.

Wir würden uns gerne ein Husky-Junges zulegen & leben in NRW.

Brauchen wir einen Sachkundenachweis?

Liebe Grüße

...zur Frage

Welpe hat kein Vertrauen?

Hallo ich habe einen 13 Wochen alten American Stafordshire Terrier seit heut hat er tierische Angst vor mir sobald ich sage Sitz oder Platz zieht er sofort den Schwanz ein und verkriecht sich im Bett ich kann das nicht verstehen bitte um Euro Hilfe.

...zur Frage

Wann benötigt man einen Hundeführer Schein?

Ich habe eine Frage zum Thema Listenhunde.! Ich mag das Wort Listenhunde nicht, nur weiß ich gerade nicht wie ich es umschreiben kann.! :) Undzwar möchte ich gerne wissen, welche hunde in Deutschland als Listenhunde gelten.! Pitbull, Stafford etc. ist mir klar, aber was ist zum Beispiel mit Mischlingen dieser Rassen.? Wie zum beispiel einem American-Bulldog Mischling oder einem Pitbull-Boxer Mischling usw.? Also wenn die sogenannten Listenhunde mit "Normalos" gekreuzt werden.? Benötigt man dann ebenfalls noch einen Wesentest und einen Hundeführer Schein für diesen Hund.?

...zur Frage

Unterschiede beim Hunde Sachkundenachweis?

Also ich würde gerne den Sachkundenachweis machen, damit ich das Tierheim meines Ortes mit Gassigehen unterstützen kann, jedoch bin ich etwas verwirrt. Nach meinen Informationen gibt es vier verschiedene (Die ersten drei beim Tierarzt): 1. 40/20 Hunde (Größer als 40cm, schwerer als 20kg) 2. Hunde bestimmter Rassen (z.B. Rottweiler) 3. Hunde gefährlicher Rassen (z.B Pitbull) 4. Einen den man beim Amt ablegen muss??

Jetzt frage ich mich was eben der, der als viertes aufgelistet ist, genau ist. Und da ich mit einem Amstaff spazieren möchte würde ich ja den 3. machen müssen, wobei ich mir jedoch die Frage stelle, ob ich dann nur mit dieser Kategorie Hund gehen dürfte, oder ob in dem Sachkundenachweis automatisch die anderen, die ich beim Tierarzt ablegen kann, inbegriffen sind. Es wäre doch schwachsinnig nochmal einen machen zu müssen, wenn ich mit einem großen Hund gehen will, oder nicht?

Ich bedanke mich im Vorhinein für eure Antworten :)

...zur Frage

Was wäre ein guter erster Anfängerhund?

Hallo und zwar wollte ich mir einen pitbull holen, aber da ich gehört habe das man für diesen Hund schon Erfahrung mit Hunden haben solle die ich gar nicht habe wollte ich mich erst einmal einem Hund holen der etwas leichter zu erziehen ist um erst Erfahrungen zu sammeln und mir den pitbull dann ca in 10 Jahren holen. Was würdet ihr mir empfehlen.

...zur Frage

Darf ich mir einen Rottweiler holen?

Hey, wir würden uns zu unserer französischen Bulldogge gerne noch einen 2. Hund dazu holen. Wir würden gerne einen größeren Hund nehmen. Bullterrier geht nicht da er bei uns in NRW auf der Liste in Kategorie 1 steht. Bin erst 13, daher dürfte ich auch nicht mit dem Listenhund Gassi und es wird ja hauptsächtlich mein Hund sein. Allerdings würde meine Mutter bei einem großen Hund den Sachkundenachweis machen, und ich habe mich informiert, wenn sie den Sachkundenachweis hat darf ich auch mit dem Hund raus. Allerdings frage ich mich wie es mit einem Rottweiler wäre. Der steht zwar bei uns auch auf der Liste aber nur in Kategorie 2. Dürfte ich dann auch mit dem Hund raus, wenn meine Mutter diesen "besonderen Sachkundenachweis" macht?

Danke für eure Antworten!

LG.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?