Pin und Puk an Mobilfunkanbieter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Hotline muss sich vergewissern, dass der Anrufer der wirkliche Besitzer der Simkarte ist. Dazu wird oft der PUK abgefragt. Es reicht aber auch aus, die Simkartennummer mit anzugeben. Du kannt der erfragten PUK ruhig angeben, der Hotlinemitarbeiter kann diese Nummer ohnehin in seinem System sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siri51
05.07.2017, 10:42

hm...ich dachte da reichen die Mobil und Kundennummer

0

Das kommt auf den Mitarbeiter an. Oft werden mehrere Fragen zur "Identitätsprüfung" gestellt. Meist sollte aber die Kundennummer dazu ausreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine PIN oder PUK braucht der Anbieter nicht. Das sind PERSÖNLICHE Nummer. Die gibt man grundsätzlich nie weiter, egal an wen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?