Pilzvergiftung durch Hallimasch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tujahecken sind glaube ich giftig, bin mir aber nicht sicher... könnte sein, dass die Pilze bestimmte Stoffe der Hecke aufgenommen haben!

Das mit den Tujahecken habe ich mir gleich gedacht, danke für den Hinweis!

0

Ich koche den Hallimasch immer ca. 20 min, denn er ist roh giftig. Dann sind die Giftstoffe zersetzt.

Möglicherweise hast Du den Hallimasch nicht ausreichend unter Hitze gesetzt, so dass die darin enthaltenen Giftstoffe noch vorhanden waren, was zur Unverträglichkeit geführt hat.

Thuja ist giftig! evtl ist die Kombination mit Alkohol (weiss ja nicht was ihr dazu getrunken habt) toxisch. Vllt ändert sich auch der Stoffwechsel des Menschen (> zu alt) und man verträgt manches mit den JAhren nimmer. Wäre für mich das letzte mal gewesen, dass ich diese Pilze esse!

Künftig Finger weg von Tuja- oder anderen Nadelholzarten-Hallimasch. Es war kein Tropfen Alkohol im Spiel. Nächstes Jahr probier ichs nochmal mit jungen Laubbaum-Hallimasch. Danke für den Hinweis!

0

Darmflorastatus bestimmen lassen, bringt das überhaupt etwas?

Ich leide seit fast 5 Jahren an Reizdarm. Ich habe Kernspinttomographie, Stuhlprobe auf Pilze keime und bakterien, Magen- u. Darmspiegelung hinter mir, biopsien aus magen und darm, Blutbild, Ultraschall, Allergietest, h2 Atemtest, ich habe Flohsamen, Perenterol, Yomogi, Mutaflor, probiokult laktosefrei, Lovos Heilerde, Kohletabletten, Ernährungstagebuch, wurde auf glukose, laktose, fructose, Gluten und histamin getestet, ernähre mich laktose und Glutenfrei. Alle Untersuchungen ohne befund bis auf eine Laktoseintoleranz. Bei einer Körpergröße von 1,88 wog ich 105kg und nun wiege ich etwas mit 60kg. Ich habe auch eine ausschlussdiät hinter mir die nichts gebracht hat, ich habe durchfall auch wenn ich nur kartoffeln oder reis esse, ich habe andauernd durchfall und magenprobleme wenn ich esse. Alles hat angefangen als ich bei einer Zahnoperation Antibiotika verschreiben bekam, seitdem leide ich unter ständigen durchfällen die meine lebensqualität drastisch einschrenken. Ich bin nicht wirklich arbeitsfähig, denn wenn ich arbeiten gehen muss darf ich morgens und während der arbeit auf garkeinen fall essen sonst habe ich mehrere schübe und muss alle paar minuten aufs klo und ich entleere mich mit heftig flüssigen gelben stühlen. Oft ist kaum kot dabei sondern einfach nur flüssigkeit.

Diagnose Reizdarm steht im raum und mein Problem verschlimmert sich eigentlich nur weiter und weiter. Nun habe ich davon gehört das man den Darmflorastatus bestimmen lassen könnte, diese untersuchung ist umstritten und kostet mich 50-60€ (zahlt die kk nicht). Die vermutung liegt nahe das antibiotika meine Darmflora aus dem gleichgewicht gebracht haben könnten, die allgemeinmedizin sagt sowas kann nicht passieren eine internisten hat mir ans herz gelegt diesen test mal zu probieren. Schaden kann es nicht...

hat jemand mit diesem test erfahrung gesammelt? Wie sinnvoll ist er? Kann er mir helfen? Oder ist das einfach nur ein mittel um einem verzweifelten patienten etwas geld aus den kranken rippen zu leiern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?