Pilze essen von Bayern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die solltest du nicht essen. Die Pilze sind immer noch radioaktiv verstrahlt. Auch wenn die meisten Menschen das einfach verdrängen. Durch Radioaktivität wird man eben nicht "sofort" krank. Aber es ist stark krebserregend und den bekommt man dann erst nach vielen Jahren. Also Finger weg von Pilzen, die in Bayern gepflückt wurden.

Leider sind die Leute in Bayern da nicht so besonders helle, was diese Gefahr angeht. Daher wirst du hier auch einige Kommentare lesen wie "Ich bin gesund, obwohl ich bayrische Pilze esse". Diese Menschen wissen nicht, dass sie eine tickende Zeitbombe sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGoldenKid
03.10.2016, 12:06

Danke :O Ja ich weiß ja das es spätfolgen hat. Ein bisschen was kann ich schon essen oder? Ich meine Bananen strahlen ja auch.

0

Also wenn man einmal eine Pilzmahlzeit zu sich nimmt, dann stellt das kein Problem dar. Allerdings sind nach wie vor Schadstoffe in Pilzen enthalten. Sieh mal auf dieser Seite:

 https://www.test.de/Wildpilze-sammeln-und-zubereiten-Tipps-fuer-den-unbeschwerten-Genuss-1163075-1163675/

In Bayern ist die Belastung anscheinend tatsächlich am höchsten.

Trotzdem glaube ich, dass ein einmaliger Schwammerlverzehr keine gesundheitlichen Schäden mit sich bringt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gunnar90
03.10.2016, 12:15

JEDER Verzehr bringt gesundheitliche Schäden mit sich. Wie kann man nur so dumm sein, und sich absichtlich vergiften. 

1

Kannste bedenkenlos essen, so viel ist da nicht übrig. Nicht einmal bei Maronen, die ja wie man sagt das Caesium akkumulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich esse jetzt seit fast 19 Jahren öfter mal Pilze aus Bayern und ich bin gesund.

Genauso wie alle meine Bekannten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gunnar90
03.10.2016, 12:05

Und in weiteren 10 Jahren wirst du Krebs haben. Radioaktive Strahlung macht eben nicht "sofort" krank, sondern erst nach vielen Jahren.

0

Durch den radioaktiven Zerfall entstehen sogar noch gefährlichere Stoffe. Das bedeutet, dass die krebserzeugende Wirkung im Laufe der Zeit nicht ab- sondern zunimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?