pilz beim mops.

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sicher das es Pilz is??

Mal nach Milbe Demodex geschaut - hat son speziellen Geruch auch. Tierärzte können die sehr schlecht ordern weil die sich sehr tief unter die Haut bohren. Das Tier hat davon ständigen Juckreiz. Das geht soweit das iwann das Fell ausfällt un hast direkt Lederflecke nachher bei Dein Tierchen.

gegen diese Milbe hilft Ivomec ziemlich schnell.

ja, milben sind ausgeschlossen. es wurde eine tiefe gewebeprobe genommen. das war der erste verdacht. danke dir!

0
@taigafee

na juti, wenn nich Dir denn kann ich mit diese Info ja aber vllt. andre juckige Hundis hilfreich untere Axeln greifen?

0
@Humpelschtilz

es war eine flohstichallergie. frau dr. löwenstein hat das sofort erkannt. untersuchung und beratung 1std. 550€.

0

Ich habe mal im Netz für meine Beiden ein ganz besonders Shampoo gefunden. Stinkt erstmal extrem, aber wenn sie dann getrocknet sind riecht nix mehr. Ist speziell für Hautprobleme und ebenfalls für Parastitenbefall. Probiert das doch mal aus, kann ja jetzt auch nix mehr schaden. Es heißt: Shampoo A. Moll und ist aus Österreich, es vertreiben aber auch einige InternetZoohändler hier und kostet ca. 9 - 11 Euro. Viel Glück!!!

danke für den tipp, aber das halte ich wirklich für aussichtslos. ich glaube, dass das immunsysthem der hunde nicht ausreicht, um einen wirklichen heilungsprozess zu bewirken.

0
@taigafee

Mir ist noch etwas eingefallen: habt ihr es auch schon mit Homöopathie probiert??? Sollte man nicht ausser acht lassen. Schaut mal hier: http://www.magic-forest.de/neufiinfo/homoeopathie.html Da gibt es mehrere Sachen, die man bei Pils anwenden kann. Ich hatte auch Homöopathie angewendet, als wir Welpen bekommen haben. Ging alles super! Geburt war natürlich, auch der Heilungsprozess verlief gut. Das würd ich mal probieren, und danach dann das Shampoo, das ist wirklich gut, ein spezielles Teershampoo, nicht was sonst so im Handel rumsteht. Tun mir nämlich echt leid Eure Mäuse.

0
@Lorelei1

Ach so, und noch was (man, wo hab ich bloß meinen Kopf?). Vielleicht solltet Ihr doch mal ´ne andere Mopszüchterin nach Rat fragen, sie hat mir auch gut geholfen bei meinen Welpen (1. Wurf). Und Sie züchtet schon mehrere Jahre!! http://www.bello-inn.de/
Einfach mal anrufen oder ´ne Mail schicken und um Rat fragen, Sie ist ganz nett!

0
@Lorelei1

mit mopszüchtern kann sie nicht reden. die lassen ihr gleich den zwinger sperren. homöopatie wird ja leider immer erst ganz zum schluss probiert, wenn nichts anderes hilft... schade!

0
@taigafee

es war eine flohstichallergie. nahrungsumstellung auf nassfutter mit hohem fleischanteil und Barfen hatte erfolg.

0

Hallo! Das ist wirklich schlimm wenn die Kleinen sich so Quälen! Vor einem Jahr habe ich von meinem Freund eine fast 2 jährige Mops-Hündin bekommen! Als wir die Maus abholten traute ich meinen Augen nicht! Sie wurde draußen mit 2 anderen Möpsen gehalten u. soviel Dreck hab ich auch noch nicht gesehen! Am liebsten hät ich alle mitgenommen! Zu Hause habe ich sie dann schön gebadet u. bemerkte das sie am Schwanzansatz eine ziemlich große rote Stelle hatte! Ich hab ihr das Fell dort abgeschnitten das erst mal Luft rankommt u. dann habe ich ihr BETA ISA DONNA flüssig drauf getan! Das wirkte wahre Wunder u. bis heute ist alles weg! Du kannst es auch als Salbe kaufen aber ich würde Dir flüssig raten u. dann massier es den Kleinen schön ein! Sie werden dann braun aussehen aber hauptsache sie werden gesund! An alle Gute Besserung Bieneengel

es war eine flohstichallergie. dazu neigen möpse. wichtig ist eine ernährung mit fleisch. trockenfutter schwächt das immunsysthem.

0

Was möchtest Du wissen?