Pilz am Apfelbaum ?

Baum - (Garten, Baum, Pilze) Bild 2 - (Garten, Baum, Pilze)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Veredelungsstelle ist sehr weit unten am Stamm. Dann ist
es wichtig, dass sie sich mindestens zehn Zentimeter über dem Erdboden
befindet.

Ansonsten passiert es, dass die aufgesetzte Edelsorte Wurzeln bildet und die Unterlage überwächst.

Das sind keine Pilze, sondern Wurzelsprossen.

Wie Rumpelrudi richtig sagt, sind das Wurzelausschläge von der Unterlage. Solange der Boden unterhalb der Veredlungsstelle bleibt, passiert da nix.

Pilzbefall an einem Nußbaum

Ich habe auf meinem Grundstück einen Nussbaum gepflanzt. Er ist etwa 2 Meter hoch. Seit etwa 1 Jahr hat er einen Pilzbefall, ein gelblicher Pilz. Jetzt sieht es so aus, als ob der Baum kümmert. Er treibt kaum noch Blätter, einige Verastungen haben keine Blätter mehr. Ich habe die Befürchtung, dass ich den Baum verliere, wenn es mir nicht gelingt, den Pilz loszuwerden. Meine Fragen dazu:

Wer kennt diese Pilzart?

Wie kann man den Pilz bekämpfen?

Ist der Baum überhaupt noch zu retten?

...zur Frage

Baum zur Geburt pflanzen?

Hallo zusammen!

Ich weiß, dass es früher Brauch war, bei der Geburt eines Jungen einen Apfelbaum und bei der eines Mädchens einen Birnenbaum zu pflanzen.

Gibt es das nur in Deutschland oder wird das in anderen Ländern auch gemacht? Kommt das überhaupt ursprünglich von uns?

Herzlichen Dank im Voraus für die Antworten :)

...zur Frage

Wie helfe ich meinem Walnussbaum bei Spinnmilbenbefall?

Der Baum ist noch sehr klein (ca. 70cm) . Ich habe ihn selber aus einer Bio-Walnuss wachsen lassen und vor zwei Jahren in ein Beet gepflanzt. Ab dem Zeitpunkt sind die Milben über ihn her gefallen und er hat diese typischen gelb-grünen Auswüchse an den Blättern bekommen.Da er so rasant wächst soll er nächstes Frühjahr in den Nachbargarten umziehen. Ich würde ihn gerne gesund und ohne diese hässliche Blattknubbel abgeben. Er wird ja jetzt zum Winter hin die Blätter verlieren, aber ich befürchte, dass es damit nicht vorbei ist. Bitte um nette, und wenn möglich katzenfreundlich Hilfe! (also möglichst keine Giftkeulen)

...zur Frage

Befall am Apfelbaum, was tun?

An einem meiner Apfelbäume habe ich grad einen Fund gemacht. Ich weiß nicht ob Pilz oder Lausbefall. Kann mir jemand sagen was das ist und vor allem wie ich das loswerde?

...zur Frage

Ist Obst und Gemüse aus dem Supermarkt heute noch gesund?

Hallo,

gestern habe ich mit ein paar Freundinnen im Wald einen Apfelbaum gefunden. Wir haben uns die Taschen voll gemacht und sind dann weiter, natürlich haben wir den Baum dabei nicht beschädigt. Kurz danach haben wir einen Baum voll mit Mirabellen gefunden, wiederum haben wir uns auch dort die Taschen voll gemacht. Die Äpfel die ich im Supermarkt gekauft habe, waren immer irgendwie komisch. Sie schmecken zwar gut, aber haben einiges durchgemacht. Sie sehen perfekt aus, sollen aber chemische Bomben sein. Pestizide, Wachs, und co. sollen den Apfel ungesund machen. Mein Professor an der Universität hat mir erzählt, dass unser Obst heutzutage eine Gesundheitsgefährdung für Kinder darstellt. Ist unser Obst aus China heutzutage wirklich gut für die Gesundheit?

...zur Frage

Neues Meerschweinchen hat kahle Stelle an der Stirn.

Hallo, nach dem wir vergeblich probiert haben ein Meerschweinchenweibchen auch der Nachbarschaft oder aus dem Tierheim für unseren Kastrat zu bekommen haben wir uns entschieden ein Tier aus der Zoohandlung zu kaufen. Beim "Auspacken" habe ich festgestellt das das Tier eine circa 1,5 cm² große kahle Stelle auf der Stirn hat. Die Stelle ist verhärtet und wirkt aber nicht entzündet oder so. Ansonsten scheint das Tier gesund. Gefressen hat es bisher nicht, aber es ist auch erst seit cira 2 h bei uns. Hat jemand eine Idee was das sein könnte ist das in dem Alter (circa 5 bis 6 Wochen) normal? Wenn das Pilz- oder Milbenbefall ist können wir das Tier zurück bringen da es uns krank verkauft wurde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?