Pilot werden lufthansa vor und nachteile?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

nein, natürlich verdient man bei der Bundeswehr sehr viel weniger, schließlich ist man Soldat und da gilt die Besoldungstabelle für Bundesbeamte (plus Fliegerzulage).

Aber warum willst Du erst bei der Bw fliegen? Es ist eine Mär, dass Bw-Piloten einfach/er übernommen werden. Soldaten müssen ein hohes Risiko für Mensch und Maschine eingehen, eine Sache, die man in der Zivilfliegerei überhaupt nicht schätzt und den Bewerbern wieder mühsam abtrainieren muss.

Es ist nicht unmöglich, aber eben sehr viel schwieriger als manche digitalen Plappermäulchen denken. Außerdem musst Du Dich bei der Bw auf mindestens 16 Jahre verpflichten und warum sollte Dich anschließend die LH noch nehmen? Da musst Du schon sehr sehr gut sein. Und wenn Dein Medical OK ist, kannst Du ja als Berufssoldat auch bis zum Ende Deiner Karriere fliegen, als Kampfpilot natürlich nicht mehr in einem taktischen Verband, aber als Scheinerhalter und als Transportflieger ist es sowieso kein Problem.

Außerdem ist die Umschreibung einer militärischen in eine zivile Lizenz auch nicht mehr ganz so einfach wie noch vor vielen Jahren. Da gibt es ein Abkommen zwischen Luftwaffenamt und Luftfahrt-Bundesamt, um dies gem. der EU-VO 1178/2011 zu ermöglichen, aber da solltest Du Dich vorher erkundigen. Die EU-Vorschriften können sich ja auch in 16 Jahren noch oft ändern.

Bleibt die Chance auf einen Arbeitsplatz nach der LH-Ausbildung bei einer Direktbewerbung. LH garantiert ja einen Arbeitsplatz - das müssen sie wegen der MPL-Ausbildung sogar. Und normalerweise besteht jeder, der die Auswahltests bestanden hat, auch die Ausbildung, sonst würde er schon vorher ausgesiebt. Einen Abbruch gibt es eigentlich nur bei Krankheit, die fluguntauglich macht.

Du musst Dich entscheiden: Zivil oder Militär, Punkt. Ein Wechsel ist mit (zukünftigen) Risiken verbunden, die Du gar nicht übersehen kannst (LH ändert ihre Einstellungsbedingungen, der Gesetzgeber verbietet vielleicht mal einen Umstieg etc.).

Also langsam und sicher oder lieber schnell und gefährlich? Du hast die Wahl!

A330taxifahrer 18.03.2014, 16:42

Übrigens, 10% fallen bei der LH während der Ausbildung durch oder hören auf.

0

Entscheide Dich entweder für das Eine oder für das andere. Das Umschreiben einer militärischen Lizenz in eine zivile Lizenz ist kein Kinderspiel und nicht so ohne weiteres möglich.

In beiden Fällen hast Du erst mal die Hürde des Eignungstestes vor Dir. Auch der ist kein Kinderspiel. Bei LH nehmen sie nur die Besten - beim Bund nur die Allerbesten :-)

Viel Erfolg.

Die Lufthansa nimmt seit 2011 grundsätzlich keine Luftwaffe-Piloten mehr.

Was möchtest Du wissen?