Pilot und seine Arbeitszeiten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Ferien hat ein Pilot nicht, da er nicht mehr zur Schule geht. Bei Arbeitnehmern nennt man das Urlaub. Und der ist im Bundesurlaubsgesetz (ich glaube, das sind 20 Tage) geregelt. Alles was darüber hinaus geht, steht in Tarifverträgen und Betriebsvereinbarungen.

In fast allen Fällen kommt man so in Großbetrieben auf 30 Tage. Die EU-OPS legt die maximale Flugdienstzeit bei 900 Flugstunden im Jahr fest; das sind, wenn mein Taschenrechner richtig gerechnet hat, 75 FHs im Monat. Diese Zahl ist viel realistischer als nach einer Wochenarbeitszeit zu fragen, die bei Schichtarbeitern ja immer verschieden sein kann.

Und beim fliegenden Personal hängt die Wochenstundenanzahl auch davon ab, wieviel Einsätze Du fliegst und ob es sich um Kurz- oder Langstrecke handelt und welche Dauer jeweils ein Leg hat. Da ist die Angabe einer Wochenarbeitszeit nicht sinnvoll. Das ist nur etwas für Leute mit einem "nine-to-five-Job" an 5 Tagen die Woche.

Das kommt darauf an, ob Du bei einer Airline im Liniendienst, bei einem Unternehmen mit einer eigenen Flotte als Werkspilot oder in einem kleineren Luftfahrtunternehmen als "Mädchen für alles" arbeitest. Bei einer Airline wirst Du nur mit fliegerischen Aufgaben betreut sein und maximal 900 Flugstunden im Jahr fliegen. Als Werkspilot oder in kleineren Luftfahrtunternehmen fliegst Du möglicherweise nur wenige hundert Stunden im Jahr, wirst aber für alle möglichen Aufgaben im Innendienst herangezogen, so dass Du genau so viel arbeitest wie jeder andere Arbeitnehmer auch.

hängt von seinem Status und der Airline ab.

Ryan167 22.01.2013, 17:38

das kannste nicht verallgemeinern! frag doch mal bei der Lufthansa oder nutze google. Die Freundesanfrage werde ich nicht annehmen

1

Was möchtest Du wissen?