Pillenwechsel von zoely auf belara?

1 Antwort

Natürlich nicht erst nach der Blutung. Du hältst dich an das, was in der Packungsbeilage beschrieben ist.

Nach Pillenwechsel erst Blutung, dann Schmierblutung

Ich habe während der Stillzeit eine "stillfreundliche" Pille genommen und anschließend wieder auf meine alte Pille gewechselt. Nach dem ersten Blister hatte ich eine Blutung, die etwa zwei Wochen dauerte (hat eine Woche vor dem eigentlichen Beginn angefangen). Jetzt nach dem zweiten Blister habe ich nur Schmierblutungen. Hatte das schonmal jemand von euch? Sind das die ganz normalen Nebenwirkungen der Pille? Muss dazu sagen, dass ich die letzten zwei Wochen viel Stress hatte, habe aber trotzdem die Pille regelmäßig genommen.

...zur Frage

Extrem starke Periode nach Pillenwechsel?

Hallo Freunde,
Ich bin weiblich, 16 und habe seit gut einem Jahr die Pille Zoely genommen. Alles lief ganz gut aber auf die Dauer habe ich sie eben weniger gut vertragen und Beschwerden gehabt, weshalb ich sie dann gewechselt habe. Ich habe die Evaluna 30 bekommen und den ersten Blister auch wie vorgeschrieben genommen. Am Anfang hatte ich echt zu kämpfen mit Übelkeit, Schwindel etc. das ist aber sann relativ fix wieder verschwunden. Jetzt befinde ich mich im 7ten Tag der Pause und habe schon seit 5 Tagen wirklich sehr sehr starke Blutungen. Gestern dachte ich es wäre weniger geworden, heute wurde es jetzt aber wieder stärker. Bis zu diesem Zeitpunkt kenne ich es aber von mir, dass meine Regel maximal 4 Tage anhält (ist kurz, aber so war es bei mir normal). Jetzt kann es natürlich sein, dass das durchaus vom Wechsel der Pille kommt, aber ich habe unter der Blutung auch viel Schleimhaut (also diese Klümpchen), das war sonst auch weniger. Obwohl ich denke, dass das kein wirklich großer Grund zur Sorge ist, würde ich dennoch gern wissen, ob vielleicht jemand schon ähnliche Erfahrungen mit einem Wechsel gemacht hat?
Danke im Voraus ;)

...zur Frage

Falsche Pillenmarke mitten im Zyklus?

Hallo. Ich nehme eigentlich die Pille Belara aber wollte jetzt auf die Maxim umsteigen. Ich war am letzten Tag meines Zyklus mit der Belara, hätte also am Freitag noch eine Belara Pille gehabt, habe jedoch die Freitagspille von der Maxim eingenommen. Freitag Nacht hatte ich Geschlechtsverkehr. Die Pillen sind gleich dosiert haben aber einen unterschiedlichen Wirkstoff. Wie soll ich jetzt damit umgehen? Ich habe noch eine Pille aus dem Belara Blister, soll ich die einfach ignorieren und normal mit Maxim weitermachen? Bin ich trotzdem geschützt?

...zur Frage

Pillenwechsel - Pille in der Apotheke nicht bekommen

Hallo, ich nehme seid knapp 3 Jahren die Pille "Bellissima". Nun wollte ich mir heute in der Apotheke eine neue Packung holen und da meinte die Apothekerin, dass auf ihrem Bildschirm da steht, dass sie mir statt dieser Pille die "Belara" geben muss. Außerdem hat sie gesagt, dass da die selben Wirkstoffe drin sind.

Kann ich die Pille einfach ohne Probleme nach der Pillenpause wechseln ? Ich frage mich natürlich auch, wieso ich die andere nicht bekommen habe..

Danke schon mal für die Antworten.

...zur Frage

andauernde Übelkeit durch Pillenwechsel wegbekommen?

Guten Morgen!

Nach meiner Magenschleimhautentzündung im Dezember(!) leide ich andauernder Übelkeit. Mein Arzt und ich wissen langsam nicht weiter. magenspiegelung wurde gemacht, iboregast & derzeitig sind wir bei mcp tabletten. Die Übelkeit besteht aber immernoch.

Endweder liegt das am "Stress" oder an vielleicht auch an der Pille "Zoely"?
Hatte eigentlich mit der Pille nie Probleme gehabt. Wäre ein Pillenwechsel trotzdem mal eine Option?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?