Pillenwechsel von Aida zu Neo-Eunomin?

1 Antwort

In der Packungsbeilage steht, dass du die Pille am ersten Tag der Blutung hättest nehmen sollen so wie wenn du vorher noch nie die Pille genommen hättest. Du musst jetzt also 7 Tage zusätzlich verhüten. Mit Neo-Eunomin machst du nur 6 Tage Pillenpause. Lies bitte nochmals aufmerksam die Packungsbeilage und frage in der Apotheke nach, wenn du etwas nicht verstanden hast.

Sorry im ersten Zyklus zusätzlich verhüten, nicht nur 7 Tage.

0
@Goodnight

Jede Pille schützt spätestens nach 7 korrekt genommenen Pillen, man muss NIE einen ganzen Zyklus zusätzlich verhüten ;)

Lg

0
@Goodnight

Antwort nach beanstandung freigegeben, immer das selbe ;)

Ja gut gut, richtig ist die 7 Tage regel.

0

Weiter Pille oder doch Gynefix-Kupferkette?

Hallo liebe Community, ich bin 18 Jahre alt und stehe jetzt vor einer Entscheidung. Ich nehme die Pille, seit ich 15 1/2 bin. Seitdem hatte ich jetzt schon 4 verschiedene Pillen (Valette, Neo-Eunomin, illina, Bellissima / Belara), nicht, weil ich keine so richtig vertragen hätte, sondern, weil ich seit Anfang der Pubertät (mit etwa 12) einfach schlechte Haut habe, sprich: Pickel. Jetzt nehme ich gerade die Belara / Bellissima (hatte 1 Packung Bellissima, dann gab mir der Apotheker die Belara, das ist eigentlich die gleiche Pille, aber die Krankengasse "gönnt" mir nur die), und meine Haut ist leider immer noch nicht schön. Zudem bin ich gerade in der pillenfreien Woche und habe starke Kopfschmerzen. Diese Pille will ich also eher nicht mehr weiternehmen. Ich dachte erst an die AIDA, die haben viele Freundinnen von mir, und die haben alle ne superschöne Haut... dann stieß ich im Internet auf die Gynefix-Kupferkette, die auch für junge Frauen geeignet sein soll, und die ja völlig hormonfrei ist. Das hört sich für mich paradiesisch an denn dass die Kopfschmerzen von der Pille kommen, ist mir bewusst... Jetzt scheint die Gynefix-Kupferkette für mich keine Nachteile zu haben, das Einsetzen kostet anscheinend um die 150, aber die Kette "hält" auch für 3 (bzw. auch 5) Jahre. Der einzige Nachteil wird wohl sein, dass meine Haut wieder derart schlecht werden würde, sprich pickelig, fettig, unrein etc., und das ist für mich schon echt schlimm!... dazu käme noch, dass ich meinen Frauenarzt wechseln müsste, weil meine Frauenärztin Gynefix nicht einsetzt... für was würdet ihr euch entscheiden, an eurer UND an meiner Stelle?

Vielen Dank!

...zur Frage

Pillenwechsel (Dienovel auf Belara), ausreichender Schutz vorhanden?

Habe von Dienovel auf Belara gewechselt mit 7tägiger Pillenpause wie es mein FA gesagt hat. Zusätzlich wurde mit Kondom verhütet. Ist ein ausreichender Schutz vorhanden? Sind beide Pillen gleich hoch dosiert?

...zur Frage

Welche Pille ohne erhöhtes Thrombose-Risiko?

Hallo, Ich habe bis vor vier Monaten die Pille Yasmin genommen und hatte keinerlei Probleme damit. Allerdings wollte ich wegen des erhöhten Thrombose-Risikos dann auf eine andere Pille umsteigen und habe meine Frauenärztin darauf angesprochen. Sie wollte mir das erst ausreden, ich habe aber auf einen Wechsel bestanden. Nun nehme ich die Microgynon und merke, dass meine Stimme tiefer geworden ist und ich vermehrten Haarwuchs im Gesicht und an den Beinen habe. Daraus würde ich jetzt schließen, dass ich zu viele männliche/ zu wenige weibliche Hormone habe. Ich habe nächste Woche wieder einen Termin bei meiner Frauenärztin und möchte nicht unvorbereitet dort hin gehen. Kann mir jemand eine Pille empfehlen, die nicht das Thrombose-Risiko erhöht, aber eine ähnliche Zusammensetzung hat wie die Yasmin?

Das sind die Zusammensetzungen: Yasmin 3mg Drospirenon 0,03 mg Ethinylestradiol

Microgynon 0,15 mg Levonorgestrel 0,03 mg Ethinylestradiol

...zur Frage

Pille "Madinette" weniger Hormone als "Velafee n3"?

Hallo Leute,

ich war vor nicht allzu langer Zeit bei meiner Frauenärtzin und habe mich beraten lassen zum Thema Pillen und deren Dosierung. Meine Intention war es hierbei, eine weniger stark dosierte Pille vorgeschlagen zu bekommen, da mir verschiedene "Nebenwirkungen" wie Cellulite und Reiterhosen aufgefallen sind. Ich habe bis zu diesem Zeitpunkt die Pille Madinette genommen, woraufhin mir die Pille Velafee n3 vorgeschlagen wurde, da sie angeblich weniger antiandrogene Hormone beinhaltet. Nun habe ich aber gelesen, dass die Mengen in mg die gleichen sind, dass es sich aber um einen anderen Wirkstoff handelt. Zum einen handelt es sich um den Wirkstoff "Chlormadinon" bei der madinette und um den Wirkstoff "Dienogest" bei der Velafee n3. Wirkt Dienogest weniger stark gegen die Androgene? Vielen Dank in Voraus für eure Antworten :).

...zur Frage

Von Valette auf Velafee - Schutz?

Ich habe jetzt seit ca. 1 Jahr die Valette genommen, vor ca. 1 Monat dann aber von meiner FA die Velafee verschrieben bekommen. Die soll ja genau wie die Valette sein, nur viel günstiger. Nach dem letzten Blister der Valette habe ich nach der 7tägigen Paue mit der Velafee angefangen. Der Schutz war dann doch weiterhin vorhanden oder? Wegen den gleichen Inhaltsstoffen? Oder hätte ich die Velafee erst 7 Tage nehmen müssen, damit der Schutz da ist ? :S

...zur Frage

Pillenwechsel auf niedriger dosierte Pille?

Hallo :) wie sieht es mit dem Schutz bei einem Pillenwechsel von einem höher dosierten Präparat zu einem niedriger dosierten Präparat aus? (Beides Mikropillen) Zudem möchte ich betonen, dass ich die 7 tätige Pause eingehalten habe.

Ich bitte um dringend schnelle Antwort danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?