Pillenwechsel im Langzeitzyklus?

1 Antwort

eine Abänderung  der Medikation sollte natürlich mit deinem behandelnden Arzt abgeklärt werden, gerade wegen der Endometriose.

Mir wurde die Jubrele, eine gestagenhaltige Pille verschrieben, da ich mit der Visanne wegen verschiedener Nebenwirkungen überhaupt nicht klar gekommen bin.

Da du aber noch so jung bist, kann ich nicht beurteilen, ob ein solcher Wechsel auf die z.B. Jubrele sinnvoll ist, um die Endometrioseherde auszutrocknen, oder das Entstehen zu verhindern.

Alles Liebe und wie gesagt, besprich dass bitte mit deinem behandelnden Gynäkologen.

LG




Vielen Dank für deine Antwort. 🙂 werde das natürlich auch noch mit meiner Frauenärztin besprechen.

1

Wie wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft (LZZ)?

Hi Leute Ich habe Angst Schwanger zu sein aber bin erst 16 und traue mich deshalb auch auf keinen Fall mit meinen Eltern drüber zu reden. Folgende Situation: Ich nehme die Pille durch und habe vorletzte Woche die Pille eine Woche lang doppelt genommen da ich Probleme mit Zwischenblutungen habe. Ich habe einw Pille immer 6. Uhr morgens und die andere um 21 Uhr genommen. Am Wochenende hatte ich dann mit meinem Freund Sex und uns ist das Kondom gerissen, er ist jedoch nicht genommen. Seit dem nehme ich wieder nur noch eine Pille jetzt schon 6 Tage lang und ich hatte noch keine Zwischenblutungen. Ich habe keinerlei Schwangerschaftsanzeichen aber trotzdem total Angst weil uns ja das Kondom gerissen ist und ich die Pille in dieser Zeit doppelt genommen habe. Wie wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft?

...zur Frage

Maxim an Raucherin verschreiben verboten?

Hallo,

ich leide an Endometriose. Meine Gyn hat mich in eine Endometriose-Studie aufgenommen, besser gesagt, ich habe dem auf ihren Vorschlag hin vor gut einem Jahr zugestimmt. Daher nehme ich seit dem die Visanne. Allerdings mit erheblichen Nebenwirkungen wie immenser Akne, ständigen riesigen Abszessen, Gewichtszunahme und einem wirklich deprimierenden Gemüt. Und ich leide schon an rezidivierender klinischer Depression.

Am Ende habe ich die Visanne abgesetzt und um ein Rezept für die Maxim gebeten, bei der ich diese Probleme nicht hatte. Allerdings hat mir meine Frauenärztin gesagt, es wäre verboten, diese an Raucherinnen zu verschreiben. Sie hat auf Anfrage hin ausdrücklich gesagt, sie dürfe das nicht. Ich bin übrigens 39 Jahre alt. Vielleicht ist das ein Kriterium? 

Kurzum: stimmt das? Kann man mir als Raucherin eine andere Pille verbieten?

Danke vorab!

...zur Frage

Hat wer Erfahrungen mit der Visanne?

Hallo, letzten November (2016) wurde bei einer Bauchspiegelung offiziell Endometriose bei mir bestätigt. Zurzeit nehme ich die Maxim 3 Monate durch aber da ich trotzdem noch die gleichen Endometriose Symptome nur minimal abgeschwächt habe, hat mir meine FÄ ans Herz gelegt mir mal zu überlegen, ob ich nicht besser doch auf die Visanne umsteige. Sie hat es mir schon nach der OP vorgeschlagen gehabt aber da hab ich mich für die Pille entschieden, weil ich mir damals schon sehr unsicher war. Ich habe mir jetzt aber mal den Beipackzettel als PDF heruntergeladen und durchgelesen und da stehen ja schon ganz schön heftige Dinge drinnen (Anämie, Osteoporose...). Größtenteils heftiger als die NW der Pille, meiner Meinung nach ( ja auch wenn es nur bei 1-10% ist). Auch wenn jeder anders drauf reagiert, würde ich gerne deswegen und aus dem Grund das ich noch Minderjährig bin, Erfahrungen von anderen hören. Besonders interessieren würde mich wie der Zyklus weiter abläuft  ( normale Blutungen, Schmierblutungen, unregelmäßig/ schon irgendwie regelmäßig...), ob Nebenwirkungen aufgetreten sind und ob Ihr Zufrieden, so la la oder unzufrieden gewesen seid/seid. Ich bedanke mich schon mal im Voraus :)
LG

...zur Frage

Umstieg von Maxim auf Visanne bei Endometriose sinnvoll?

Hallo,

vor ca. 3 Jahren wurde bei mir Endometriose festgestellt und ich musste operiert werden. Mittlerweile wurde ich (durch künstliche Befruchtung) Mutter, meine Tochter ist jetzt ca. 2 Jahre alt. Seit ca 1,5 Jahren nehme ich die Pille Maxim, die unter anderem die Endometriose eindämmen soll. Aber ich weiß ja gar nicht, ob ich noch Endometriose habe: angeblich verschwindet diese ja oft bei einer Schwangerschaft. Mein FA empfiehlt mir jetzt (da ich im Moment keine Verhütung benötige) von der Maxim auf Visanne umzusteigen. Ich habe aber gelesen, dass diese oft schlimme Nebenwirkungen hat. Jetzt bin ich mir unsicher, ob ich seinem Rat folgen soll. Zum Einen vertrage ich die Maxim wirklich sehr gut und zu Anderen weiß ich ja gar nicht, ob ich noch unter Endometriose leide... kann mir jemand einen Rat geben? Danke!

...zur Frage

Wirkt Pille im Langzeitzyklus besser/schneller gegen Pickel?

Hey!!
Da ich jetzt seit knapp 2 Wochen die Pille nehme (wegen meiner Akne) wollte ich fragen, ob die Pille im Langzeitzyklus schneller und besser gegen Pickel hilft als wenn man eine Pillenpause einlegt..denn eigentlich möchte ich, dass die Wirkung so schnell wie möglich eintritt und das kann ja eine Weile dauern!
Danke schonmal!

...zur Frage

Pille im langzeitzyklus ohne pause?

Hallo. .ich nehme seit mehreren Jahre die pille desogestrel im lzz durch ohne Pause.wie ist der Schutz wenn ich mehrere pillen nicht nehmen konnte, da ich vergessen habe mir eine neue Packung zu holen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?