Pillenwechsel, einnahmezeit ändern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Zoely hat freundlicherweise sogar eine 24-Stunden-Frist zum Nachnehmen, falls du mal eine Pille vergisst.

Aber in der Fachinformation steht, du solltest "vorzugsweise" ohne Pause auf die Zoely wechseln. Dann nimmst du einfach die erste Zoely am Tag nach der letzten belara, aber um 22 statt um 18 Uhr.

3

Mein Frauenarzt meinte nach der Pause anfangen ich hab es so gemacht gelten dann die 7 Tage oder erst aber dem nächsten Blister?

0
67
@crazymausi11

Wenn du ganz, ganz sicher gehen willst, kannst du in den ersten 7 Tagen der neuen Pille zusätzlich mit Kondom verhüten. Schaden kann es jedenfalls nichts.

Du solltest aber auch so geschützt sein.

1

Wenn du die letzte Pille um 18 Uhr genommen hast, dann gelten ab 18 Uhr am Folgetag bzw. am Tag nach der Pause die 12 Stunden

Ohne Pause wechseln

Und dann nimmst du sie um 22

Kann ich problemlos die Einnahmezeit der Pille nach der Pillenpause ändern?

Hallo,

ich hab die Pille für gewöhnlich gegen 7 Uhr morgens eingenommen nach der Pillenpause, also am 8 Tag habe ich allerdings angefangen die Pille gegen 18 Uhr einzunehmen. Ist der Schutz direkt ab dem ersten Einnahmetag geboten? Und ist mein Körper jetzt direkt an die neue Einnahmezeit gewöhnt, also so das ich einen 12 Stunden Rahmen ab 18 Uhr habe? Also das ich ab jetzt von 18 Uhr - 6 Uhr Zeit hab die Pille zu nehmen?

Bitte hilfreiche Antworten, LG

...zur Frage

Einnahmezeit Pille ändern?

Hallo :)

Aufgrund häufiger nächtlicher Übelkeit plane ich, meine Einnahmezeit der Pille von Abends (~22 Uhr) auf morgens zu verlegen. In der Hoffnung dass die Übelkeit dann verschwindet wenn ich nach der Einnahme noch etwas esse.

Allerdings stehe ich recht unregelmäßig auf. Mal um halb 6, mal um 10. Ich habe zwar natürlich diesen "Zeitpuffer" bei der Einnahme, aber ist es nicht trotzdem schlecht sie so oft zu unterschiedlichen Zeiten einzunehmen?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen :)

...zur Frage

Pillenwechsel von Maxim zu Belara

Also noch eine frage :D ich hatte damals vir einem jahr die Pille Maxim genommen und die wirkte echt sehr gut all meine Pickel waren komplett weg. Dann habe ich sie abgesetzt und mir jetzt vor 2 monaten wieder die pille maxim verschreiben lassen. Doch jetzt habe ich extrem viele pickel bekommen und habe das sofort meinem frauenartzt gesagt und sie sagte ich soll das plättchen der maxim zuende nehmen und dann mit der neuen pille "Belara" nach der pillenpause wieder beginnen. So meine frage: Wie wirkt die Belara bei euch ? Habe echt angst das meine pickel nicht weggehen.. Danke

...zur Frage

pille belara nach pillenpause vergessen!

hallo, ich nehme seit 3 monaten die pille belara. nun hatte ich meine pillenpause. deshalb musste ich eigentlich am samstag wieder mit der pille anfangen. gestern aber, habe ich die pille vergessen und heute auch noch nicht genommen. was soll ich jetzt machen?

...zur Frage

Durch Pillenwechsel schwanger oder Hormone durcheinander?

Hallo ich hätte da einmal eine Frage die mich in letzter Zeit sehr beschäftigt.
Und zwar:
Hatte ich eine lange Zeit lang die Pille Belara genommen und keinerlei Probleme damit gehabt. Plötzlich wurde mir dann häufiger schlecht wo meine Frauenärztin dann zu einem Pillenwechsel riet, so bekam ich dann die asumate 20 mit welcher ich dann nach der 7 tägigen Pillenpause begann. Da ich mir dieser Pille aber überhaupt nicht zurecht kam und Schwindel bekommen hatte, stärkere Übelkeit, ich war lustlos und es gab noch mehr Nebenwirkungen die ich aufzählen konnte! Somit ging ich dann noch einmal zum Frauenarzt und wir wechselten somit wieder auf die Pille Belara zurück, da mein Hausarzt mir zu einem Lactose Test riet und sie meinte ich solle meine alte Pille weiter nehmen da es mir mit ihr besser ging und wir dann den Test abwarten sollen da die Pille ja auch lactose und ähnliche Substanzen beinhaltet.
Also fing ich nach der pillenpause wieder mit der Belara an. In dieser pillenpause von der asumate 20 hatte ich 5 Tage lang starke Bauchschmerzen und eine sehr sehr starke Blutung! Welche dann nach der 1. Einnahme der Belara wieder aufhörte. Was mich beunruhigte war eben diese extrem starke Blutung. Meine Gedanken weshalb ich hier her schreibe sind aber diese: seit ich wieder mit der Belara begonnen habe habe ich sehr Stimmungsschwankungen und meine Brüste tun etwas weh und mein Bauch auch. Könnte dass einfach wieder eine Umstellung der Hormone sein? Oder könnte eine Schwangerschaft bestehen? Meine Ärztin meinte ich bin ab dem ersten Tag nach der pillenpause geschützt mache mir aber trotzdem etwas Gedanken. Ob es einfach nur an dem hin und her lag da ich die asumate 20 ja nur 3 Wochen genommen hatte dann die starke Blutung und dann wieder meine alte Pille Belara?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!:-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?