Pillenpause verlängert - schwanger?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, generell ist eine Schwangerschaft möglich.

Bei einem Einnahmefehler in der ersten Woche kann es (muss aber nicht!) innerhalb von ein bis sechs Tagen zu einer Durchbruchsovulation (unerwünschter Eisprung) und deshalb zu einer Schwangerschaft kommen.

Doch nur in ca.10% kommt es bei einem Einnahmefehler auch wirklich zu einem Eisprung.

Und schon vor der Ejakulation (Samenerguss) wird bei sexueller Erregung das Präejakulat (umgangssprachlich auch Lusttropfen) abgesondert, in dem möglicherweise Spermien sind. Wissenschaftliche Studien kommen da zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Diese Tropfen dienen unter anderem als natürliches Gleitmittel und treten ohne Zutun bzw. Beeinflussbarkeit des Mannes aus.

In Lusttropfen befindet sich jedoch (wenn überhaupt) nur ein Bruchteil der Menge Spermien eines Samenergusses. Zudem fehlt ein Großteil der weiteren Bestandteile der Samenflüssigkeit, die für das Überleben der Samenzellen und für eine erfolgreiche Befruchtung nötig sind.

Doch wenn der Lusttropfen direkt oder zumindest in noch feuchtem Zustand in die Vagina gelangt, ist eine erfolgreiche Befruchtung möglich, wenngleich auch sehr unwahrscheinlich.

Was nützt dir die Wahrscheinlichkeitsrechnung - irgendjemand ist immer die Statistik.

Noch ist Zeit für eine "Notfallverhütung", die das Risiko eines Eisprungs verringern würde.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
13.10.2016, 17:31

Vielen Dank für deinen Stern ChachiFan2012!

0

Die Pause zu verlängern ist der schwerste aller Einnahmefehler. Du verlierst dadurch den Schutz für die ersten 7 Tage des neuen Blisters, und leider auch rückwirkend den Schutz für die Pause.

In der Pause hattest du keinen Sex, schon mal gut, aber das mit dem Coitus interruptus ist natürlich alles andere als eine sichere Verhütung. Empfohlen wird ein Kondom für 7 Tage, bis sich der Schutz wieder aufgebaut hat.

Niemand kann dir sagen, ob der Coitus interruptus nun zur Verhütung ausgereicht hat. Es ist deine Entscheidung, ob du eventuell noch die "Pille danach" nehmen willst, oder ob du auf den interruptus vertraust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ChachiFan2012

Wenn die Pause länger als 7 Tage dauert ist das wie ein Fehler in der ersten Woche: Die nächsten 7 Tage zusätzlich verhüten. Auch bei GV in den vorangegangenen 7 Tagen besteht die Möglichkeit einer Schwangerschaft.

Der Koitus interruptus ist als Verhütungsmethode als sehr ungeeignet einzustufen. Schon vor dem eigentlichen Samenerguss kann der Mann unbemerkt und unkontrolliert geringe Mengen Flüssigkeit mit befruchtungsfähigem Samen abgeben. Samen der an die  Schleimhäute des weiblichen Geschlechtsorgans gelangt kann für eine Schwangerschaft bereits  ausreichen.

http://www.netdoktor.at/sex/verhuetung/coitus-interruptus-5448

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man bedenkt, welche hormonellen Veränderungen die Pille im Körper vornimmt und welche Schutzwirkung sie hat, ist es eher schwierig, gleich schwanger zu werden. Auszuschließen ist es aber nicht. Im Zweifel, mache einen Test oder gehe zum Frauenarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
11.10.2016, 21:30

Völlig falsch.

Die Pause zu verlängern bedeutet sofortigen Schutzverlust, und zwar für insgesamt 14 Tage - die 7 Tage vor der ersten vergessenen Pille und die 7 Tage danach, bis sich der Schutz wieder aufgebaut hat.

1

Was möchtest Du wissen?