Pilleneinnahme yaz und haarausfall was tun?

3 Antworten

Nimm deine Pille bis zum Arzttermin weiter ein und berate dich dann mit deinem Arzt, ob ein Pillenwechsel angebracht ist. Wenn du die Pille jetzt absetzt und in zwei Wochen mit einer anderen anfängst, bringst du deinen Hormonhaushalt unnötig durcheinander und das kann unter Umständen dein Problem noch verstärken, mal ganz abgesehen von der Gefahr schwanger zu werden. Es wird wohl nicht so dramatisch sein, dass du in zwei Wochen völlig kahl bist!

  • Es kann sein, dass Haarausfall und Pille zusammenhängen, es kann aber auch Zufall sein.
  • Falls der Arzt dir zu einem Pillenwechsel raten wird, wäre es erheblich besser, wenn Du die andere bis dahin noch genommen hast, damit der Körper weniger Hormonumstellungen verkraften muss und die Verhütung durchgehend gewährleistet ist.
  • Bedenke, dass wenn Du jetzt die Pille absetzt, Du ab sofort nicht mehr geschützt bist und eine neue Pille dann auch wieder mindestens eine Woche brauchen wird, bis Du wieder geschützt bist. Das ist nicht sinnvoll.
  • Bedenke auch, dass die Pille nicht unbedingt Ursache des Haarausfalls ist.

Laß beim Hausarzt Blutabnehmen und TSH und Vitamin D bestimmen. Mach gleich auch einen Termin beim Endokrinologen, Verdacht auf Schilddrüsenunterfunktion bzw Hashimoto.

Setze die Pille ab und verhüten nur mit Kondom bzw nichthormonell. Wenn sich dann noch mehr neue Symptome zeigen, hast du das wohl der Pille zu verdanken. 40% der Pillennutzerinnen bekommen davon reversible oder irreversible Schilddrüsenerkrankungen. Man sollte VORSICHTIG seín mit der Pille. Eine gesunde Frau nimmt sie als Lifestyle medikament (Kinderverhütung) udn wird dadurch krank...das geht nicht...das wird kaum kommuniziert vor der Pillenverschreibung. Diese ist jetzt 50 Jahre alt...man weiss soviel mehr...aber geht genauso leichtfertig mit ihr um wie am ersten Tag.

Trinke Frauenmanteltee 3 Tassen täglich oder Schafgarbetee.

Was möchtest Du wissen?