Pille Yasmin oder 3 Monatsspritze Sayana?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wird die Dreimonatsspritze über einen langen Zeitraum (über 2 Jahre) angewandt, kann sich das Risiko auf Osteoporose erhöhen. Dieser Prozess ist reversibel und die Knochendichte steigt wieder an, sobald die Injektionen gestoppt werden.

Dies ist aber der Grund, warum jungen Frauen und Mädchen unter 18 Jahren von der Dreimonatsspritze abgeraten wird. In diesen Fällen soll das noch nicht ganz abgeschlossene Knochenwachstum nicht unnötig beeinträchtigt werden, weshalb andere Verhütungsmethoden vorzuziehen sind.

Ein Nachteil der Dreimonatsspritze ist auch, dass sie nicht mehr rückgängig gemacht werden kann, sobald die Injektion verabreicht worden ist. Die Wirkung und auch eventuell auftretende Nebenwirkungen sind für die nächsten 3 Monate nicht reversibel.

Die hohen Östrogendosen bei Pillen der ersten Generation führten zu mehr Appetit, gesteigerter Nahrungsaufnahme und allmählich zu mehr Gewicht.

Eine eindeutige Gewichtszunahme durch "neue" Kombinationspräparate lässt sich wissenschaftlich nicht nachweisen. Aber vor allem in den ersten Monaten der Pilleneinnahme kann das Gewicht plötzlich um ein bis zwei Kilo zunehmen, denn der Körper lagert durch die Östrogene der Pille etwas mehr Wasser ins Gewebe ein - ähnliche Gewichtsschwankungen gibt es auch im normalen monatlichen Zyklus.

Als Alternative zur hormonellen Verhütung ist für junge Mädchen extra die Gynefix mini entwickelt worden.

Besprich das doch mal mit deinem Frauenarzt.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch am allerbesten deinen Frauenarzt.. der kann dir da helfen und alle fragen klären. Ganz ehrlich: Auf ein paar Laien-Antworten würde ich bei sowas nicht hören.. außer persönliche Erfahrungen kannst du hier keine guten Infos bekommen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?