Pille, Wassereinlagerungen, Hormonchaos?!

2 Antworten

Wegen der Wassereinlagerungen bitte einen Internisten aufsuchen, um sicher zu gehen, dass das Herz und die Nieren ok sind. Ansonsten auch noch mal mit dem Gyn. über das Problem sprechen.

Ich habe bei meinem Hausarzt bereits einen Bluttest machen lassen und die Werte sind alle in Ordnung und mein Frauenarzt rät mir noch einige Zeit zu warten um zu sehen wie sich alles entwickelt

0

Hallo Elinja247,

ich kenne das Problem mit den Nebenwirkungen der Pille auch sehr gut. Ich habe jahrelang damit verhütet. Als mein Freund und ich uns 2011 ein Kind gewünscht haben, habe ich die Pille abgesetzt und wir hasben uns den Zykluscomputer von cyclotest gekauft. Damit kann man ganz leicht seine fruchtbaren und unfruchtbaren Tage bestimmen. Nachdem mir der Zykluscomputer beim Schwangerwerden geholfen hat, verhüten wir jetzt damit :)

Nach dem Absetzen der Pille braucht der Körper einige Zeit bis er sich an ein Leben ohne Hormone gewöhnt hat. Genauso wie der Körper einige Zeit braucht, um sich an die Hormone durch die Pille zu gewöhnen. Und Wassereinlagerungen können natürlich auch eine Nebenwirkung der Pille sein.

Wenn ich dich wäre, würde ich meinem Körper nach dem ganzen Hin und Her und den Nebenwirkungen durch die Pille erstmal nicht weiter mit Hormonen belasten. Es gibt so viele hormonfreie Verhütungsmethoden. Auf dieser Seite hier kannst du dir echt einen tollen Überblick verschaffen:

http://www.welche-verhuetungsmethode.de/temperaturmethode-pille-absetzen/verhuetung-ohne-hormone/verhuetungsmethoden-ohne-hormone.php

Meine jüngere Schwester verhütet auch ganz ohne Hormone. Sie hat sich die Gynefix Kupferkette legen lassen. Damit ist man fünf Jahre lang geschützt und muss nicht mehr an das Thema Verhütung denken. Finde ich persönlich ganz praktisch, vor allem wenn man in den nächsten Jahren sowieso nicht schwanger werdn will :)

Das Wichtigste ist denke ich, dass du dir überlegst, ob du weiter hormonell verhüten willst oder nicht. Denn das ständige Nehmen und Nichtnehmen der Pille in der kurzen Zeit bringt den Körper total durcheinander. Und egal für was du dich entscheidest, dein Körper wird sicher Zeit brauchen, um sich an die neue Situation zu gewöhnen :)

Ich hoffe, dass das mit deinen Wassereinlagerungen bald besser wird!

Liebe Grüße,

Claudi

Können Wassereinlagerungen in den Beinen von der Pille wieder verschwinden?

Nehme seit 11 Tage zum 1. Mal die Pille und habe seit 3 Tagen so ein blödes Spannen im unteren Oberschenkel-/Kniebereich.. zugenommen habe ich nichts; kein Gramm. Ich merke aber beim Stehen schon nach 5 min, dass meine Beine schwer werden und es unangenehm ist. Muss sich mein Körper erst an die neue Situation gewöhnen, oder kann man bereits davon ausgehen, dass ich die Pille nicht vertrage? Können so leichte Wassereinlagerungen wieder vergehen? ..meine Pille heißt Microgynon; bin schlank, Nichtraucher und esse relativ gesund. Hatte nie vorher Probleme mit Wasser in den Beinen oder was auch immer das jetzt ist.

...zur Frage

Wassereinlagerungen in der Brust durch die Pille

Hallo, also wie oben in der Frage zu erkennen ist, habe ich Wassereinlagerungen in der Brust. Allerdings hauptsächlich in der Brust, weniger an der Hüfte (so zumindest das Gefühl, vom Gewicht hat sich eigentlich kaum was verändert). Nun meine Frage: müssten die Einlagerung nicht eigentlich am ganzen Körper relativ gleichmäßig auftreten? So wie ich bisher auch recherchiert habe gibt es ja keine Möglichkeit diese Wassereinlagerungen los zu werden.. :( Ich nehme die Pille jetzt auch erst der ungefähr einem Monat, ist es möglich das diese Wassereinlagerungen noch verschwinden/ abschwellen? Soll ich sie sofort wechseln oder noch weiter nehmen & dann weiterschauen? Und könnt ihr vielleicht eine Pille empfehlen bei der die Gewichtszunahme, sprich die Wassereinlagerungen eher nicht auftreten? Ich weiß das jeder anders auf die Pille reagiert, würde jedoch gern mal ein paar Erfahrungen und Meinungen einholen. :)

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Wasserablagerungen durch Minipille?

Es kann ja sein dass sich durch die Pille wasser einlagert.

ist das auch bei den Minipillen der fall? Ich fühle nämlich das meine Brüste wieder „wachsen“ aber so viel größer werden die ja nicht sie schwellen ja wenn es ist höchstens an

ist es bei Minipillen mit Desogestrel auch der fall mit dem Wasser?

...zur Frage

Pille gegen Wassereinlagerungen?

hallo,

ich habe mit der Pille (dienovel) vor 2 Monaten angefangen, da ich starke Hautprobleme hatte, die dann auch nach und nach fast komplett verschwunden sind. Leider hat sich gleichzeitig meine figur verändert bzw. habe ich probleme mit meinen beinen bekommen, es haben sich wassereinlagerungen an oberschenkeln und waden gebildet und meine beine fühlten sich immer schwer und aufgequollen an. Bin daher vor kurzem auf die Zoely umgestiegen aber die wassereinlagerungen sind bisher nicht besser geworden und die haut wird durch die anderen wirkstoffe auch wieder schlechter habe ich den eindruck. Hat jemand erfahrungen mit einer pille die sich ähnlich gut wie die dievonel/valette/etc auf die haut auswirkt aber bei der wassereinlagerungen nicht so stark auftreten/komplett ausbleiben? wäre dankbar für ein paar empfehlungen/erfahreungen :)

...zur Frage

pillen Einnahme abbrechen?

hab vor ca 6 monaten meine pille gewechselt von maitalon 300 auf violette 200 und hab keine probleme mit der montasblutung gehabt ... letzten monat hab ich die vorletzte pille vergessen und die letztean einem Donnerstag genommen Samstag hab ich dann meine Periode bekommen aber nur sehr schwach und Sonntag war schon alles rum was sehr ungewöhnlich ist habe darauf hin einen schwangerschaftstest gemacht der negativ war also habe ich mit der neuen packung angefangen und habe mitten im Zyklus meine periode bekommen soll ich die pille weiter nehmen oder abbrechen? mein körper spielt irgendwie im Moment ein wenig verrückt -.-

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?