Pille vom Hausarzt verschreiben lassen oder lieber absetzen?

5 Antworten

Du solltest dich auf jeden Fall jedes halbe jahr untersuchen lassen. Es geht um Krebs und sonstige Dinge, die sein können. Es ist eine Routine Untersuchung und ohne diese Untersuchung darf dir weder deine Frauenärztin/dein frauenarzt noch ein Hausarzt die Pille verschreiben(außer der Arzt ist nicht professionell und macht sich strafbar. Selbst wenn du krank geschrieben bist, solltest du hin gehen. Ausserdem ist die Untersuchungen auch trotz Periode möglich. Es ist wirklich wichtig.

reicht das nicht noch 2 Wochen später? mir ist ja klar, dass das wichtig ist, aber ich komm echt nicht raus aus dem Bett, hab die letzten Tage echt komplett geschlafen, war nur zum Klo und Trinken wach und heute konnte ich grade das erste mal wieder was essen. da will ich mir das nicht noch extra antun die Woche, weil ich ja eh morgen zum Hausarzt muss..

0
@magdalena171999

Du könntest anrufen und ihnen deine Situation erklären, wenn sie nein sagen, bleibt dir nichts anders übrig. Sie wollen dir wirklich nichts böses, sie dürfen dir nach einer Zeit sie Pille ohne Untersuchung nicht mehr verschreiben. Da können die Leute da auch nichts für. Ruf an und sage, dass du dann aber kommst wenn du deine Tage hast und glaub mir, ich kann verstehen, dass es dir unangenehm ist aber denk immer daran, was Frauenärzte täglich zu sehen bekommen, dagegen ist Blut wirklich nichts.

0

Jede Dauermedikation, wozu auch die Pille gehört, ist abhängig von einer ärztlichen Überwachung. Denn auch die Pille hat Risiken und Nebenwirkungen. Also geh einfach zum Arzt. Das ist keine Schikane sondern eine Pflicht des Arztes. Wenn dieser die Pille ohne Untersuchung verschreiben sollte ist das ein Verstoß gegen seine Standesordung und er ist für die "Schäden" haftbar zu machen.

Nicht die Sprechstundenhilfe ist dumm, sondern nur du. Der Hausarzt wird dir ganz sicher ohne Untersuchung keine Pille verschreiben. Untersuchungen sind Pflicht, wenn man Medikamente über einen langen Zeitraum einnimmt. Jeder verantwortungsvolle Arzt wird eine Untersuchung anordnen ... oder eben keine Pille mehr verschreiben.

richtig, ich bin dumm. und eben weil ich keine Ahnung habe Frage ich ja hier, in der Hoffnung, dass es so nette und hilfsbereite Leute wie dich gibt, die auf so eine freundliche Art ihr Wissen weitergeben

0
@magdalena171999

Wenn du deinem Arzt zugehört hättest, müsstest du solche Fragen gar nicht stellen. Wenn du verantwortungsvoll mit Medikamenten umgehen würdest, auch nicht. 

0

kann der hausarzt die pille verschreiben

Ich versuche seit zwei wochen einen Termin beim Frauenarzt zu bekommen um mir die Pille verschreiben zulassen. Ich bin 29 jahre alt und habe die auch schon genommen, allerdings jetzt eine lange pause gehabt.

Da alle (10 Ärzte) entweder im Sommerurlaub sind oder nur Termine für schwangere Teenager und Privatpatienten haben jetzt meine Frage: kann meine Hausärztin mir ein Rezept ausstellen? Oder darf Sie das nicht? Kann ich darauf bestehen? Ich will dann natürlich noch zur Untersuchung.

Ich habe damit kein Problem, aber das ich keinen Termin bekomme, frustiert schon. Die haben Wartezeiten bis September, das ist doch nicht mehr normal.

...zur Frage

Kann man die Pille ohne Untersuchung verschrieben bekommen, wenn man die Untersuchung nicht machen möchte?

Ich war einmal jetzt erst beim Frauenarzt. Dort hatte ich nur ein Gespräch, jetzt habe ich nächste Woche einen Termin zur Untersuchung ich habe sehr Angst.... kann ich mir die Pille auch ohne Untersuchung verschreiben lassen ? Und wie läuft das eigentlich mit der Pille ab ? Wo holt man sich dann immer das Rezept ? Wie lange ist sie verschrieben ?

...zur Frage

Wundgerieben oder doch Infektion? Pille am Urin schuld?

Hallo,

Ich (w/18) war letzte Woche bei meinem Frauenarzt zur Kontrolle und da ich öfters mit Blasenentzündung zu tun hatte ( seit nem halben Jahr Komischerweise aber nicht mehr) habe ich gleich eine Urinprobe abgegeben. Jedoch hatte ich genau in der Woche meine Blutung bekommen sodass der Urin nicht ausgewertet werden konnte.

Als ich meinem Frauenarzt darauf hinwies dass ich zwar keine schmerzen mehr habe beim Wasserlassen aber dieser extrem stark stinkt ,meinte er nur dass ich viel trinken soll.es könne auch an der Ernährung liegen. Natürlich hatte ich schon Mal gegoogelt und da kam das Thema Ernährung auch auf, jedoch trink ich keinen Kaffee mehr und Knoblauch nehme ich auch nicht zu mir.

Er blieb dabei und meinte irgendwann Mal zur Kontrolle wieder kann man ja das nochmal Untersuchen... Ansonsten soll ich zum Hausarzt gehen..

Meine Frage an etwas medizinisch bewanderte Leute;

Kannes nicht auch sein, dass sich mein Urin verändert hat, durch die neue Pille die ich unteranderem vor nem halben Jahr bekommen hatte.? Was meinen Freund aufgefallen war , ist dass ich sehr sauer im Intimbereich "schmecke"...

Leider kommt nun auch noch hinzu dass ich durch die binden mir den äußeren Bereich des Intimbereiches wie wundgerieben habe.. habe mit Babylotion von penaten mich gesäubert und mit Babycreme sich von penaten eingecremt. Die offenen Stellen sind auch wieder in Ordnung nur sieht alles sehr gereizt aus und ein weißer Rand ist immer zu sehen. Nachdem ich mich gewaschen habe etwas später ist dieser wieder da.. der Ausfluss scheint normal richt aber anders. Stinkt nicht aber richtig anders. Ich kann es nur nicht deuten wonach.jedoch habe ich keine schmerzen mehr und es juckt und brennt nicht. Infektion würde ich ausschließen .

Habe in zwei Wochen einen Termin beim Hausarzt. Mir wäre es lieb wenn ich wenigstens das ein Problem bis dahin in den Griff bekommen könnte.

Kann mir jemand irgendwie helfen? Bzw mir das erklären woran das eventuell liegen könnte.? Ich habe sooo oft schon gegoogelt und bin drauf und dran einen nephrologen aufzusuchen wenn das bei meinem Hausarzt nicht so klappt. Es belastet mich nur ziemlich sehr.

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Rezept bei neuem Hausarzt holen möglich ohne vorher zu Untersuchung gewesen zu sein?

Hallo zusammen,

ich bin letztens umgezogen und habe noch keinen neuen Hausarzt aufgesucht da ich auch noch nicht krank war...doch meine Pille neigt sich dem Ende zu, meine Gynäkologin möchte ich dennoch behalten sind zwar 40km zu fahrn aber so oft muss ich da auch nicht hin doch die Pille brauche ich öfter deswegen hab ich diese auch meist bei meinem Hausarzt der direkt im Ort war geholt. Nun zu meiner Frage wenn ich zu meinem neuen Hausarzt gehe und dort ein Rezept für meine Pille habe möchte ohne das ich vorher jemals zur Untersuchung war bzw. auch noch nicht dort ist das möglich? Bzw. wie muss ich mich dort "anmelden" da ich ja auch dann für die Zukunft dort Patient sein möchte?

Danke

...zur Frage

Pille verschreiben lassen ohne Untersuchung?

Ich habe vor nächste Woche mal zum Frauenarzt zu gehen. Ich war schon einmal da (mit 13) nur um zu gucken wie das so ist. Das war einfach nur ein Gespräch also keine Untersuchung. Jetzt bin ich 15 und würde mir gerne die Pille verschreiben lassen. Zum einen damit meine Menstruation regelmäßiger kommt und zum anderen wegen der Verhütung. Aber eine Untersuchung kommt mir überhaupt nicht in die Tüte. Ich habe ganz schlimme Probleme mit meinem Selbstbewusstsein... in der Schule ziehe ich mich alleine in der Toilette um und beim normalen Hausarzt weiger ich mich auch immer mein T-Shirt auszuziehen. Also da geht bei mir echt (noch) nichts. Vielleicht später, wenn ich ein positives Feedback von meinem Freund bekommen habe :P

Ich weiß man sagt immer, dass das alles nicht so schlimm ist und das man sich nicht so anstellen soll, aber ich bin echt ein schwieriger Fall. So jetzt zur Frage: Verschreibt mir der Arzt die Pille auch, wenn ich eine Untersuchung verweigere?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?