Pille und Zartbitter schokolade?

5 Antworten

Klinisch relevante Wechselwirkungen mit oralen Kontrazeptiva konnten bislang nur für wenige Substanzen gezeigt werden, wie z.B. Antiepileptika, antimikrobielle Substanzen, Johanniskraut-Präparate und das Antiemetikum Aprepitant.

Schokolade (ob nun bitter oder süß) nimmt keinen Einfluss auf die Wirkung der Pille.

Alles Gute für dich!

Vielen lieben Dank für diese hilfreiche Antwort!

0

Hallo,

Nein. Keine lebensmittel, außer johanniskraut, nehmen der Pille die Wirkung.

LG pvris15

Ich habe bisher auch noch von keiner Untersuchung gehört die das bestätigt oder ausschließt. Also es gibt weder die eine noch die andere Untersuchung. Woher wollen wir also mit Bestimmtheit wissen dass man durch den Genuss von Zartbitterschokolade nicht doch schwanger wird und wenn ab welchem %ualen Anteil!!!!???

ich würde deshalb an deiner Stelle in Zukunft wenn dann nur noch Vollmilchschokolade essen weil......sischer ist sischer...!!

Nein, natürlich nicht. Wie kommst du darauf?

Da man Granatapfel ja auch aufgrund der bitteren Inhalte nicht essen darf dachte ich weil diese Schokolade wirklich sehr sehr bitter war, das dort etwas passieren könne, ich brauche also keine Bedenken haben?

0
@Prinzessa84

Nein, musst du wirklich nicht. Das würde sonst ganz groß in der Packungsbeilage stehen.

1
@Prinzessa84

Bei Grapefruit liegt es nicht an der Bitterkeit, sondern an Naringen. Es nimmt der Pille außerdem nicht die Wirkung, sondern erhöht den Hormonspiegel im Blut

0

das hört sich echt blöd an!!!
da muss ich dir zustimmen.

vielleicht in Zukunft nur noch Vollmilchschokolade damit du keine schwanger-werde-Paranoia bekommst.

Was möchtest Du wissen?