Pille und Verhütung mit Zeitlicher Verschiebung?

3 Antworten

Den Angaben in den Packungsbeilagen kannst du zu 100% vertrauen. Sofern zwischen den ersten beiden Pille nicht mehr als 24 Stunden + die Nachnahmezeit deiner Pille lagen (und du die Pille selbstverständlich korrekt nimmst), bist du seit dem ersten Tag geschützt

Guck mal in der Packungsbeilage, aber normalerweise sind 12 Stunden Verschiebung in Ordnung. Damit wäre, da du die Pille am 1. Tag deiner Periode genommen hast, der Schutz auch gewährleistet.

Wenn es keine MiniPille ist, ist eine Zeitverschiebung von 12h ok. Das sollte aber halt nicht ständig vorkommen. Steht aber auch in der Packungsbeilage. Nach sieben Tagen, also morgen, bist du sowieso wieder geschützt.

Wenn Sperma am Eingang der Vagina ist, kann man ohne Verhütung theoretisch schon schwanger werden, wenn etwas davon rein läuft, ist aber wahrscheinlich eher weniger wahrscheinlich.

Ab wann wirkt die Pille wenn ich sie evtl falsch eingenommen habe?

Hallo, ich habe mit Ende letzen Monats beim Frauenarzt die Pille verschreiben lassen. Nun hieß es das man sie am ersten Tag der Periode einnehmen sollte.
Da bei mir die Periode oftmals mit schmierblutungen beginnt, habe ich die erste Pille eingenommen als ich vor 3 Tagen Schmierblutungen bekommen habe. Mein Problem nun ist, dass meine eigentliche Periode jetzt irgendwie nicht eingesetzt hat.. ich mache mir Gedanken ob das nun der Beginn meiner Periode war oder nur eine Zwischenblutung.
Ich nehme die Pille trotzdem weiterhin regelmäßig zur selben Uhrzeit ein.
Nun ist meine Frage ob es schlimm ist wenn es nur eine zwischenblutung war und ich sie trotzdem schon angefangen habe zu nehmen, oder ob es egal ist?
Und da es heißt das der Schutz ab dem ersten Tag der Periode und der Einnahme der ersten Pille sofortigen Schutz gibt, wollte ich fragen ab wann der Schutz in meinem Fall vorhanden ist?

Danke im Vorraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?