Pille und Magersucht wirksam?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Wirkstoff wirkt bei beinahe jedem Körpergewicht, außer eventuell bei extremem Übergewicht.

Aber dadurch, dass das Verteilungsvolumen bei Untergewicht geringer ist, steigt auch die Gefahr von Nebenwirkungen. Das musst du ausprobieren.

Trotzdem ist die Pille bei Magersüchtigen eine gute Idee, denn die körpereigene Hormonproduktion ist ja meistens ausgefallen. Und damit erhöht sich das Risiko einer Osteoporose im späteren Lebensalter. Die Pille führt dir die Hormone zu, die dein Körper wegen des Untergewichts nicht mehr selbst produziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann durch Untergewicht verstärkt zu Nebenwirkungen durch die Pille kommen. Der Verhütungsschutz ist dadurch aber nicht beeinträchtigt.

Vertraue da bitte auf den Rat deines Arztes.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man beginnt ja mit der Pille am ersten Tag einer Regelblutung. Bei Anorexie hat man meist keine Regelblutung mehr (sekundäre Amenorrhoe). Also ist es schwierig bis unmöglich, überhaupt damit zu beginnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
22.04.2016, 09:50

Man kann auch einfach irgendwann beginnen.

Dann ist man zwar erst nach 7 korrekt hintereinander eingenommenen Pillen geschützt (bei Qlaira 9 Pillen), und das Risiko von Ovarialzysten steigt etwas an, aber möglich ist es.

1

Was möchtest Du wissen?